Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

20 tkm Insepktion

Dieses Thema im Forum 'Allgemeines' wurde von Ikaros gestartet, 12 Mai 2016.

  1. Ikaros

    Ikaros

    Registriert seit:
    23 Februar 2013
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo zusammen,


    ich bin bereit für den zweite Inspektion (20.000 Km).

    Ich habe bei BMW angerufen und sagen 350 Euro (Bremsflüssigkeit, Luft Filter und Kontrolle) und noch 180 für die Ventile überprüfen.



    Was soll in der 20.000km Inspektion getauscht werden?
    1. Bremsflüssigkeit (Optional)

    2. Luft Filter

    3. Ventile überprüfen

    4.

    5.


    Kennt ihr ein zuverlässiges Werkstatt?


    Gruß,
    Ikaros
  2. Midlifecrisix

    Midlifecrisix

    Registriert seit:
    25 Oktober 2015
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    Weinheim
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    weiß-rot
    Laufleistung km:
    47616
  3. tuxbrother

    tuxbrother

    Registriert seit:
    1 September 2010
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    Karlsruhe
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    Crystal Lime Metallic
    Laufleistung km:
    179.233
    Nun ja ... die letzten Inspektionen (und ich mach eigentlich nur noch die 20.000er) waren bei mir unter 300,- inkl. Material und Ventilspiel-Prüfung.
    Hier und da dann noch ein Kettensatz- und/oder Reifenwechsel zu dem Zeitpunkt und die 500,- können schon mal erreicht oder überschritten werden.

    Das ganze bei einer freien BMW-Partner Werkstatt. (Also keine Vertragswerkstatt, aber was die Dokumentation in deren Datenbank angeht wird dies bei Garantieansprüchen o.ä. berücksichtigt und zählt ähnlich einer Vertragswerkstatt. Es gibt ein paar Arbeiten bei sicherheitskritischen Rückrufen, die die nicht machen dürfen. Selber hätte ich das nicht mehr nötig - also auf Garantie o.ä. zu schauen, aber sie haben das Equipment um auch an die Elektronik gehen zu können weswegen ich immer noch dort hin gehe.)
  4. Midlifecrisix

    Midlifecrisix

    Registriert seit:
    25 Oktober 2015
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    Weinheim
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    weiß-rot
    Laufleistung km:
    47616
    @tuxbrother: erzähl mir doch mal was eine BMW Partnerwerkstatt ist?
  5. Kiwimichel

    Kiwimichel

    Registriert seit:
    1 August 2012
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Gau-Bischofsheim
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    Dark Magnesium matt-..oder wie heisst das matte Grau
    Laufleistung km:
    20500
    z.B. MCA Altenkirchen ist so einer:Vertragshändler für BMW, Ducati, Honda und MV Agusta.
    - normalerweise gibt es reine BMW-vertretungen und Niederlassungen(verkaufen und warten nur BMW) und BMW-exclusive Händler(die Meister/Techniker müssen alle BMW Schulungen mitmachen
    und der Shop/die Werkstatt eine gewisse exclusive Mindestausstattung und ansprechendes Aussehen haben, und natürlich nur von BMW vertriebene Motorräder warten und verkaufen)
  6. Midlifecrisix

    Midlifecrisix

    Registriert seit:
    25 Oktober 2015
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    Weinheim
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    weiß-rot
    Laufleistung km:
    47616
    also ich hab mal das internet bemüht. da gibt es bmw partner finden. was aber nur zu pkw partnern führt. das sind ehemalige händler, die für bmw zu klein wurden und nicht mehr als solche das BMW Logo führen dürfen.
    bzügl motorrad kann ich da nix finden (kreis heidelberg/mannheim), nur vertragshänder.

    somit ist der ausdruck bmw-partner nix offizielles für motorrad, also nur ne freie werkstatt?!
  7. tuxbrother

    tuxbrother

    Registriert seit:
    1 September 2010
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    Karlsruhe
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    Crystal Lime Metallic
    Laufleistung km:
    179.233
    Was eine Partner-Werkstatt ist, muss nicht ein Händler sein.

    Meine Werkstatt ist beispielsweise an sich eine freie Werkstatt - sprich: die machen alles was da her kommt. Die beiden primären KFZ-Meister (und Cheffs) haben beide Jahre lang bei BMW an Motorrädern gearbeitet (und dort auch ihre Meister gemacht) ... das dürfte ein Grund sein, weswegen sie die Partnerschaft mit BMW eingegangen sind.

    Der Unterschied zu anderen freien Werkstätten ist, dass sie an der Datenbank von BMW angeschlossen sind - sprich: wenn ich dort eine Inspektion machen lasse, steht das danach genauso in der Datenbank, als wäre sie von einer Vertrags-Werkstatt gemacht worden. Und gerade wenn es dann um Gewährleistungsansprüche geht, kann das sehr entscheidend sein.

    Letztens habe ich gerade wieder mal mit "meinem" Mechaniker darüber geredet. Hierbei hat er mir auch erklärt, dass ein weiterer Unterschied ist, dass sie nicht alle Rückrufe machen dürfen - vor allem welche, die als sicherheitskritisch eingestuft sind.

    Des weiteren ist ein weiterer Unterschied die Ausstattung wenn es um den CAN-Bus und andere elektronische Komponenten an den neueren BMWs geht - gerade hier streichen viele andere freie (nicht BMW-Partner) Werkstätten die Segel.

    Was das auffinden einer solchen Werkstatt angeht: Vorbeifahren und fragen ... Werbung (vor allem seitens BMW) hab ich hier noch nicht wirklich was von gesehen. Die ein oder andere Werkstatt hat ggf. einen Verweis auf ihrer Website.