Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Angeschmorter Scheinwerfer-Reflektor: verschiedene Hersteller?!

Dieses Thema im Forum 'Beleuchtung' wurde von schuhhirsch gestartet, 11 Dezember 2015.

?

Wer ist der Scheinwerferhersteller, und ist der Reflektor verschmort?

  1. CEV, verschmort

    77,8%
  2. ECIE, verschmort

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. CEV, nicht verschmort

    11,1%
  4. ECIE, nicht verschmort

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. anderer Hersteller, nicht verschmort

    11,1%
  6. anderer Hersteller, verschmort

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. GSchwind

    GSchwind

    Registriert seit:
    23 März 2014
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    33
    Moped:
    F 800GS
    Farbe:
    blau
    Hallo,
    bei meinem Scheinwerfer steht auf dem Fernscheinwerferglas in Fahrtrichtung links unten CEV...
    Nix verschmort, aber erst 13000 km...
    Gruß
    GSchwind
  2. zeus.2008

    zeus.2008

    Registriert seit:
    2 Februar 2011
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Dielheim
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    Alpinweiß
    Laufleistung km:
    32000
    Bei mir auch, aber mit 31000km
  3. HoPe_LE

    HoPe_LE

    Registriert seit:
    16 Juni 2009
    Beiträge:
    4.619
    Zustimmungen:
    68
    Ort:
    Leipzig
    meiner ist CEV und mit 60000km deutlich angeschmort.

    Es gibt nun einen neuen Lieferanten des SW - erkennbar an den eckigen Kappen.
  4. schuhhirsch

    schuhhirsch

    Registriert seit:
    27 April 2011
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Kürbiskernten
    Moped:
    Fchen
    Ein kleiner Zwischenstand:
    Obwohl immer wieder in einschlägigen Auktionen als Hersteller "CEV oder ECIE" angegeben ist, gibt es offenbar nach Nachfrage nur "CEV".
    Das wäre auch eine Eklrärung, warum offenbar nur CEV-Leuchten kaputt werden...

    Ich hab bei einem lokalen Freundlichen nachgefragt und -geschaut: die aktuellen F800GS haben deutlich andere Kappen für die Leuchtmittel, wie Holger schrub.
    Neu:
    http://www.realoem.com/bmw/de/showp...-BMW-F_800_GS_Adve_0B05,_0B15_&diagId=63_1528
    Alt:
    http://www.realoem.com/bmw/de/showp...K72-BMW-F_800_GS_08_0219,0229_&diagId=63_1193

    Während der alte SW auf eb*y um rund 200,- erhältlich ist, kostet der neue praktisch das doppelte (bei BMW und auf eb*y).

    Meine Lösung: wenn der jetztige SW endgültig hinüber ist, werd ich bei eb*y ein altes Modell besorgen und hoffen, dass es nicht betroffen ist.
    Für die 200,- Differenz gibts dann vielleicht einen Satz Nebler...
    mab gefällt dies.
  5. mab

    mab

    Registriert seit:
    25 Februar 2012
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Bayerisch Schwaben
    Moped:
    F800GS 2010, Wilbers-Fahrwerk, Heidenau K60Scout
    Farbe:
    weiß
    Laufleistung km:
    44T Km
    Hi,
    ich war ja auch vom CEV betroffen.
    Aber ein zusätzlicher Grund können auch die Hochleistungs-H7 Birnen sein, da diese schon deutlich mehr Wärme abgeben. Daher fahre ich nun eine Standard H7, da mein Ersatz-Scheinwerfer auch von CEV ist. Seit ca. 10T Km ohne Probleme.
    MlG
    MAB
  6. Midlifecrisix

    Midlifecrisix

    Registriert seit:
    25 Oktober 2015
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    Weinheim
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    weiß-rot
    Laufleistung km:
    47616
    ich meß das jetzt nicht nach, aber alle H7 haben 55Watt, auch "die power birnen".... die wärmeabgabe sollte also gleich sein.
  7. mab

    mab

    Registriert seit:
    25 Februar 2012
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Bayerisch Schwaben
    Moped:
    F800GS 2010, Wilbers-Fahrwerk, Heidenau K60Scout
    Farbe:
    weiß
    Laufleistung km:
    44T Km
    Hi Midlifecrisix,

    nominal haben H7 55W 12V, aber es gibt Unterschiede:

    1. Die Gasfüllung
    2. Der Glühfaden (Länge, Form u. Mat.)
    3. Der Glaskolben
    4. Die Leistungsaufnahme
    5. Nicht alle Hersteller halten sich an die Norm

    Um das Licht heller/weißer zu machen, gibt es ja verschiedene Möglichkeiten.
    Oft wird aber auch der Glühfaden heißer betrieben, um mehr Ausbeute zu haben, auch wenn dies nicht immer der Norm entspricht.

    Bei hochwertigen Marken-Birnen sollte dies nicht der Fall sein, aber leider gibt es viele Hersteller, die sich nicht an die Norm halten trotz Prüfzeichen E1

    Für den Käufer ist das nicht einfach zu erkennen.

    Anbei mal ein Testergebnis: s.u.

    Dort gab es Leistungsaufnahmen bis 70,2 W. Mehr als 50% der H7 Birnen haben die Norm nicht erfüllt!! Nur 3 Hersteller waren in allen Testbereichen incl. "Geometrie" i.O..

    Eine gute H7 Birne gewinnt die "bessere Ausleuchtung" hauptsächlich aus der geometrischen Konstruktion des Glühfadens unter Einhaltung aller Normen.
    Eine Erhöhung des Lichtstromes ist laut Norm genauso unzulässig, wie eine höhere Leistungsaufnahme.
    Was eine H7 Birme leisten und einhalten muß, ist in der ECE R37 festgelegt, die Wärmeabgabe ist aber nicht geregelt.

    siehe: http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=uriserv:OJ.L_.2014.213.01.0036.01.DEU

    MlG

    MAB

    Anhänge:

    Last edited: 25 März 2016
    bmwroadster gefällt dies.