Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Bau und Einbau des McCoi Kettenoiler in GS Teil 1

Dieses Thema im Forum 'Test- & Erfahrungsberichte sowie Tipps & Tricks' wurde von flattwin2007 gestartet, 1 April 2009.

  1. flattwin2007

    flattwin2007

    Registriert seit:
    10 März 2009
    Beiträge:
    1.973
    Zustimmungen:
    8
    Einbau des McCoi in
    BMW F 800 + 650 GS



    Möchte mich hier nicht mit fremden Federn schmücken und möchte daher damit beginnen mich bei den vielen McCoi Forum Usern für Ihre vielen Ideen und Anregungen was diesen Kettenöler angeht bedanken . Es wäre viel schwerer gewesen ohne diese Anregungen .
    Des weiteren muß ich mich bei meinem Bruder bedanken bei dem ich einen Großteil abgeschaut habe . Er fährt auch 800er .
    Thank You
    §
    Habe vorher zwölf Jahre eine Fj 1200 mit ( Sorry ) Scottoiler gefahren . Hat auch bis Kilometer 183000 prima

    funktioniert aber ist auch recht einfach .
    Mir war einfach nach etwas mehr High Tech und einem größeren Oeltank .
    Habe schon öfter im McCoi Forum gelesen und mit dem neuen Bike war es dann so weit .

    §

    Um es gleich vorweg zu sagen . Der Einbau des McCoi ist echt aufwendig wenn man da nicht wirklich Spaß dran hat . Das Bauen sollte schon Hobby sein , da vieles je nach Einbau selbst angefertigt werden muß . Ist halt ( kann Fluch aber auch Segen sein ) kein Fertigteil . So hat man die Möglichkeit alles nach seinen Vorstellungen zu bauen .

    §

    Das löten stellte sich dank excelenter Bauanleitung als garnicht so kompliziert heraus wie von mir befürchtet . Und das obwohl ich ja alles doppelt gemacht habe . Meine bessere Hälfte sollte ja auch einen bekommen .
    Beide Platinen funktionierten auf anhieb .
    Puhh !!!
    Das ich das letzte mal `` rumgebrutzelt ´´habe ist schon ein bisschen her .
    Aber alles funktioniert und leuchtet wie gewollt .
    Die Elektronikbox sitzt unterhalb der Tankattrape hinter Batterie . Da ist auch für die Kabel genug platz . Auf eine Abschirmung habe ich erstmal verzichtet , lässt sich aber jederzeit bei auftretenden Problemen nachrüsten , da die Kabel nach der guten Beschreibung im Forum vorbereitet sind .

    Das anschließen erfordert etwas Gummifinger aber geht . Noch ein Test aller Anschlüsse ; Regen – Reed – Led's und Cross Schalter dann den Hexschalter einstellen und die Beleuchtungsdauer der Controll LED einstellen .
    Habe noch Kabelbinder zur Zugentlastung angebracht .
    Dann kann der Deckel drauf und die Box versenkt werden .

    §

    Die LEDs und der Cross Mode Schalter sitzen in
    einem Relaisgehäuse aus dem KFZ Bereich .


    So siehts dann einmal Vorbereitet , einmal
    eingebaut aus . Und wird dann rechts unter das Originalcockpit geklebt . Unauffällig und direkt im Blick . Das graue Kabel wurde der Optik wegen mit schwarzem Isolierband beklebt .

    §

    Der Reedkontakt sitzt bei der 800er an der Gabel auf der rechten Seite um vom ABS Sensor wegzubleiben . Provilaxe !!

    Bei der 650er sitzt er aus optischen Gründen an der Schwinge und ist zusammen mit dem Oelschlauch verlegt .

    §

    Den Regensensor habe ich bei der 800er hinter den Alumotorschutz ; bei der 650er hinter das Wärmetauschergitter gesetzt ; um ihn auch vor den unbilden der Dinge die auf den Strassen die nicht der deutschen Norm entsprechen zu schützen . Da der Motorschutz geschlitzt ist kriegt er dort trotzdem genug Wasser ab .

    §

    Den Oeltank habe ich in ein Alublechgehäuse gestellt das ich mit einer dünnen Gummimatte ausgeschlagen habe um die Flasche zu schützen .
    In den oberen Bilder ist das Gehäuse noch zu hoch , man kann es so nicht im Rahmen drehen und musste gekürzt werden . Leider .
    Das Gehäuse wird dann vor dem Federbein mit einer „Rohrschelle“ am Rahmen befestigt . Von der Seite lässt sich dann die Flasche reinstellen oder zu wartungszwecken wieder rausholen . Auf den Bildern fehlt noch der Kabelbinder der die Flasche vor dem herausfallen bewahrt . Außerdem hat man sie so zur kontrolle und beim befüllen optimal im Blick .

    §

    Die Pumpe habe ich in einen Halter der mit Protektorenschaum verkleidet ist eingesetzt . Und wird vor dem Oeltank am Rahmen befestigt .

    §

    Die Oelleitung ist zum Schutz in einem anderen Schlauch verlegt , habe da schon schlechte erfahrungen gemacht die so hoffentlich ausbleiben . Den Schlauch habe ich da genug Platz zum Rad ist an die Innenseite der Schwinge geklebt und dann unten durch nach oben geführt . So kann selbst Kettenschlag den Schlauch nicht zerstören oder durchscheuern .
    Schwinge innen - von unten
    mit Reed und Oelleitung

    §

    Bei den „Kanülen“ bin ich aufgrund von sehr guten Erfahrungen fremd gegangen !
    Habe den „Doppelöler“ vom Schotten an die Kettenblätter angebaut . Sabert nicht !!!

    §

    PS .: Den Deckel der Elektronik habe ich natürlich erst zugemacht nachdem ich den Schlauch entlüftet hatte und die Anlage betriebsbereit war !!

    Funzt echt genial .
    Die ersten Fahrten mit dem McCoi waren sehr positiv . Die Kette sah schon nach den ersten 50zig Kilometern perfekt aus .
    So wie es sein soll .
    Jetzt muß er nur noch 180000 km halten !

    §

    Hoffe das euch das lesen Spaß gemacht hat .
    Mir hat der Bau und Einbau wirklich Spaß gemacht auch wenn es recht lange gedauert hat . Habe halt keine Profiwerkstatt zu Hause .

    Auf jeden Fall empfehlenswert .
    Braucht keiner Angst vor zu haben .

    Schöne Grüße

    Michael

    Anhänge: