Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

BMW spricht sich gegen ABS-Pflicht für Motorräder aus

Dieses Thema im Forum 'Benzingespräche' wurde von localhorst gestartet, 5 November 2008.

  1. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:
    Da stelle ma uns mal janz dumm[​IMG]; es gibt Leute denen geht dieses ewige stereotype Zitieren der motor-kritik ganz gehörig auf den Senkel[​IMG]
  2. love800

    love800

    Registriert seit:
    28 Juli 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Aber Arni,

    es geht doch jetzt überhaupt nicht darum, dass einzelnen die unabhängige Berichterstattug von Motor-Kritik nicht gefällt. Es hat ja einzelnen schon die unabhängige Berichterstattung der ARD nicht gefallen.

    Es geht darum, was der Leiter von BMW Motorrad gesagt hat:

    „Das ABS-Bremssystem ist bei der heute existierenden Angebotsvielfalt motorisierter Zweiräder über 50 ccm nicht immer die technisch optimale Bremsen-Technologie“ Das ist so nachzulesen in der MotorZeitung.de vom 2. Nov. 2008 und hat mit Motor-Kritik doch wirklich nichts zu tun.

    Nochmal meine Frage: Hat der Leiter von BMW Motorrad der BMW Group etwa keine Ahnung, wenn er weltöffentlich verkündet, dass das ABS-Bremssystem an Motorrädern nicht immer die technisch optimale Bremsen-Technologie ist?

    Wenn er keine Ahnung hat, warum ist der dann Leiter von BMW Motorrad?
  3. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:

    Herzlichen Glückwunsch, du hast es begriffen, genau diese ständige Wiederholung der dadurch auch nicht besseren Zitate nervt.

    Wer behauptet das ABS wäre deshalb für den normalen Straßenverkehr ungeeignet, sollte sich mal ruhig zurückziehen und warten bis der Anfall vorüber ist.
  4. Doc Holliday

    Doc Holliday

    Registriert seit:
    3 September 2008
    Beiträge:
    1.722
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    rechter Niederrhein
    Natürlich hat er Recht. Im Gelände kann ich mit einem ABS nix anfangen. Darum kann ich meins ja auch abschalten.

    Der Rest ist wie immer. "Ich zitiere mal Ausschnittweise irgendeinen Scheiß um damit meine Abneigung gegen BMW zu publizieren. Ach nein - ich rezitiere den Scheiß von anderen, damit man ja nicht mich auf meine Aussagen festlegen kann. Dazu nutze ich auch gerne mal einen ARD Bericht von vor über vier Jahren als BMW tatsächlich mal ein Problem hatte."

    ...und tschüss

    heute mal ohne Signatur
  5. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:

    hast eigentlich Recht, solche "Höflichkeitsfloskeln" sind wir ja auch nicht von allen gewohnt :idea:




    die Signatur ist daher besonders für dich
  6. love800

    love800

    Registriert seit:
    28 Juli 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe das nicht behauptet. Ich sehe es auch so, dass wer nicht Zweiradfahren kann, halt Stützräder benötigt, insofern gibt es für jede Hilfe eine Zielgruppe. Ist ja bei Stöcken nichts anderes, wer nicht gehen kann, schleift diese hinter sich her. Millionenfach in Deutschland zu sehen.

    Nein - die Frage ist eine andere. Warum hat der Leiter von BMW Motorrad das nicht so differenziert dargestellt, wie hier interpretiert wird? Das muss doch einen Grund haben!

    Ich meine, er hätte doch z.B. die Pflicht für ABS ablehnen können, ohne das so zu sagen, dass es bessere Technologien für Bremsen gibt. Nicht?
  7. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:

    wird es da nicht ein wenig polemisch und oberflächlich???

    na ja, mir reicht es, ich überlasse das Feld den Rezitatoren.