Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Bremshebel-Vergrößerung (Fussbremse) von Wunderlich

Dieses Thema im Forum 'Zubehör' wurde von die79 gestartet, 1 Mai 2009.

  1. die79

    die79

    Registriert seit:
    29 April 2009
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Franken
    Servus cb.gif

    Aus dem Wunderlich Shop stammt dieses Zitat:

    Was meint ihr dazu? Ich habe schon manchmal das Gefühl, die Bremse nicht richtig zu "treffen". Andererseits, gibts ja auch Leute die sagen, Hinterradbremse braucht man sowieso nicht :mrgreen: Überlege mir jedenfalls das Teil zuzulegen...

    Gruss, die79

    Edith tut noch nen Link zum Teil rein
  2. localhorst

    localhorst Administrator

    Registriert seit:
    17 Juli 2008
    Beiträge:
    7.870
    Zustimmungen:
    320
    Ort:
    München
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    schwarz/gelb
    Laufleistung km:
    x++;
    hmm... also ich hatte mit der Fußbremse noch nie Probleme... hängt aber auch davon ab wie man sonst den Fuß auf der Raste hat...
  3. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:
    Ich hatte auch noch keine Probleme mit dem Pedal. Gerade weil es doch gezahnt ist hat man da eigentlich keine Probleme mit dem Abrutschen.
    Ich habe aber auch die Gummistopfen aus den Rasten gepuhlt, vielleicht deshalb einen besseren Halt darauf.
  4. Der Bär

    Der Bär

    Registriert seit:
    6 Oktober 2008
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Horb
    Es gibt da auch noch einen anderen Aspekt: Wenn die Auflagefläche größer ist, kommt man mit dem Fuß ständig auf den Bremshebel und betätigt ihn unbewusst mit. :eek:
    Hat zwei gravierende Nachteile. Erstens nutzt sich die Bremse entsprechend ab, im Extremfall könnte die Bremse heißlaufen oder im Bedarfsfall nicht mehr die entsprechende Leistung abgeben, zweitens erkennen nachfolgende Fahrer nicht mehr am angehenden Bremslicht, dass du eine Bremsung einleitest, da das Licht auch durch eine minimale Inanspruchnahme der Hinterradbremse bereits an ist... er.gif

    Ich rate also eher von so einer Verschlimmbesserung des Bikes ab. bk.gif


    Und zum Thema "man bremst ja sowieso nur vorne" rate ich dir megadringend mal ein Sicherheitstraining mit zu machen! Da lernt man unter Anleitung, wie man am kürzesten bremst und das ist nunmal unzweifelhaft mit beiden Bremsen!!! ay.gif Abgesehen davon, dass beim langsamen "rangieren" die Betätigung der vorderen Bremse zu einem tollen Ergebnis führt.... :mrgreen:
  5. krippstone

    krippstone

    Registriert seit:
    10 Oktober 2008
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich kann mich bisher über die Größe des Fußbremshebels ebenfalls nicht beschweren, insofern hab' ich für das Teil keine Verwendung.

    Jedem das seine ...

    Gruß krippstone
  6. die79

    die79

    Registriert seit:
    29 April 2009
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Franken
    Servus und Danke für die Antworten!

    Das mit dem Fussbremshebel ist wohl hauptsächlich Gewöhnungssache, schliesse ich daraus. Kein allgemeines Problem, wie es im wunderlichen Katalog dargestellt wird...

    Eine schleifende Bremse ist natürlich ganz und gar nicht wünschenswert, klar.

    Ein kleines Si-Training hab ich schon hinter mir, da haben wir auch das mit der Vorderradbremse beim Rangieren ausprobiert :) Und ich sagte ja, "manche Leute". :mrgreen: Ich bremse vo+hi, wobei ich vo dosiere. Übrigens bin ich zum ADAC Intensivtraining bereits angemeldet!

    Gruss, die79
  7. Rorest

    Rorest

    Registriert seit:
    8 April 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steißlingen
    Ich habe eine Fußbremshebelvergrößerung (was für ein Wort) von TT.
    Da ich sehr oft im stehen fahre, finde ich die Verbreiterung als sehr angenehm.

    Gruß Rolf.