Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Conti TKC80

Dieses Thema im Forum 'Reifen, Felgen und Räder' wurde von localhorst gestartet, 9 September 2008.

  1. Widukind

    Widukind

    Registriert seit:
    3 September 2009
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis HF



    Im Prinzip bist Du dann schon am "matchen". Man wendet diese Methode auch an um größere Unwuchten zu minimieren.

    Zum verdrehen des Reifens musst du auf jeden Fall wieder ins Felgenbett drücken und viel Montagepaste verwenden. Die höchste/ schwerste Stelle an der Felge vorher ermitteln und markieren (Kreide) und dann den Reifen in 90°-Schritten drehen, wieder aufpumpen und neu prüfen bis Du die geringste Abweichung hast. Aber unbedingt auf den Schlauch achten, dass dieser nicht verrutscht oder Falten bildet.
  2. rubbermuh

    rubbermuh

    Registriert seit:
    20 Januar 2010
    Beiträge:
    657
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Niederösterreich
    Da werd' ich mir nächstens zwei dressierte Oktopusse zum Helfen mieten - mit zwei Händen ist mit der Methode nix zu machen ab.gif . Ist aber sicher von Reifen zu Reifen unterschiedlich, wie die sitzen.
    Feinjustage ist bei Stollen ohnehin vergeblich ;) !
    Grüße,
    Andi
  3. Widukind

    Widukind

    Registriert seit:
    3 September 2009
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis HF
    Ja, die Oktopusse wären schon nicht verkehrt....
    So richtig vernünftig geht das nur auf einer Montiermaschine und ist ja zum Glück bei den meisten Straßenreifen auch nur selten erforderlich.

    Und ich denke auch dass das bei Stollenreifen wenig Sinn macht. Außerdem spürt man einen Höhenschlag erst über 120 Km/h.

    Die GS ist nach 30 Jahren mit verschiedenen Naked Bikes und diversen Rennsemmeln meine erste Enduro und auch das erste Moped mit Speichenrädern. Da werde ich jetzt auch noch meine Erfahrungen mit sammeln.
  4. Äffchentreiber

    Äffchentreiber

    Registriert seit:
    10 Februar 2009
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Mitten in Europa

    Phuuuu.....!!!!!!

    Jetzt bin ich aber erleichtert :glueck:

    Dachte mir schon, ich sei im falschen Film!!!
    Hab meinem Mech schon öfters zugeschaut und der hat nie auch nur irgendwas in einer solchen Richtung getan oder erwähnt.

    Liegt vermutlich an den 120 Km/h max. V. :mad:

    Gruss aus den Alpen Mi
  5. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:
    Hat aber auch Vorteile, wenn ich in den Alpen unterwegs bin braucht mein Kälbchen nicht mehr als 4 Liter :)