Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Dickere Griffe für größere Hände

Dieses Thema im Forum 'Test- & Erfahrungsberichte sowie Tipps & Tricks' wurde von Gast gestartet, 27 April 2010.

  1. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:
    Da mir die dünnen Originalgriffe der F8 eigentlich seit dem ersten Tag ein Dorn im Auge (beziehungsweise der Hand) gewesen sind, hab ich mich heute mal dran gesetzt. Mag sein, dass die für kleine Damenhände bestens geeignet sind, speziell auf längeren Touren habe ich mir für meine Pranken aber immer voluminösere Griffe gewünscht.

    Weil ich ein Fan von Low-Cost-Lösungen bin, habe ich mir zwei günstige Griff-Sets besorgt, die ich einfach über die bestehenden Gummis gezogen habe. Zwei deshalb, weil ich aus jedem Set jeweils nur den Griff für die Gaszug-Seite brauchte, die dünneren hätten da nicht gepasst.

    Bei den abgenutzten Originalgriffen habe ich, nach der Demontage der Lenkerenden, den vorhandenen Wulst mit einem Cutter begradigt. Die im Wasserbad erhitzten Neugummis ließen sich dann verhältnismäßig einfach aufziehen. Auch ohne Haarspray, wobei es mit sicher noch besser klappt.

    Zugegeben, die Flammen-Optik ist Geschmackssache, das kann man auch zurückhaltender gestalten, aber das neue Handling ist eine Offenbarung! Meine Hände haben endlich richtig was zu greifen, und der Griffdruck verteilt sich viel besser auf die größere Handfläche. Ich schätze die Wanddicke der neuen Griffe auf 3mm, im Durchmesser dürften es nun also etwa 6mm mehr sein. Wie viel länger die Heizung jetzt zum Aufwärmen braucht, kann ich noch nicht sagen. Im Winter lassen sich die Überzieher aber auch einfach wieder entfernen.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
  2. Midlifecrisix

    Midlifecrisix

    Registriert seit:
    25 Oktober 2015
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    Weinheim
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    weiß-rot
    Laufleistung km:
    47616
    hallo, das ging mir genauso, die orginalgriffe sind mir einfach zu "dünn". nach einer tour taten mir die finger weh, von "klammeraffengriff".
    ebenfalls ein freund von prakmatischen lösungen, habe ich zu tennisschläger-griffband gegriffen und die orginalgriffe bewickelt. das ende mit einem kleinen kabelbinder festgemacht.

    hält seit 10tkm und ich fühl mich wohl damit. auch die griffheizung funzt problemlos.

    cheers
  3. ALF

    ALF

    Registriert seit:
    26 April 2013
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    282
    Ort:
    Saarwellingen
    Moped:
    GS800
    Farbe:
    Weiss
    meinlieberjunge gefällt dies.
  4. Andreas

    Andreas

    Registriert seit:
    12 Januar 2013
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    264
    Ort:
    85301 Schweitenkirchen
    Moped:
    F800 GS
    Laufleistung km:
    40200
    ..oder beim Louis diese Griffe mitnehmen ,die "Puppies" einfach von den Griffen abziehen und über die alten Griffe pöppeln :)

    Gruß
    Andreas
    Kiwimichel gefällt dies.
  5. tobi71

    tobi71

    Registriert seit:
    10 September 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Nord Baden
    Moped:
    F800 GS
    Farbe:
    Gelb
    Laufleistung km:
    23000
    Das mit den Louis Griffen hab ich jetzt auch gemacht. Ergebnis gut, pöppeln runter sowie pöppeln
    rauf war,sagen wir mal, semi vergnüglich. bl.gif
    Andreas gefällt dies.
  6. Kiwimichel

    Kiwimichel

    Registriert seit:
    1 August 2012
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Gau-Bischofsheim
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    Dark Magnesium matt-..oder wie heisst das matte Grau
    Laufleistung km:
    20500
    Als Alternative zu den vorgestellten Griffen und Puppies habe ich das innovative System Re-Grip gefunden,
    es kommt aus US und ist eigentlich für den Garten und Handwerksbedarf gedacht,
    aber es funzt auch für die viel zu dünnen Griffgummis an der F8GS:


    Verkauf von Re-Grip in Deutschland

    Gruss aus dem Herzen Deutschlands
    Last edited: 30 April 2016