Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Erfahrungen mit www.motocard.com

Dieses Thema im Forum 'Motorradbekleidung und Helme' wurde von Matze71 gestartet, 9 Mai 2015.

  1. Matze71

    Matze71

    Registriert seit:
    11 März 2012
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Jena
    Moped:
    F800 GS Adventure 2014
    Farbe:
    rot
    Laufleistung km:
    3000
    Hat jemand Erfahrungen mit dem (spanischen) Shop www.motocard.com? Die haben den Schuberth C3 Pro für 497 EUR im Angebot, das ist schon verlockend...
  2. Remberti

    Remberti

    Registriert seit:
    5 Juni 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Moped:
    Honda
    Farbe:
    Blau
    Hallo,

    habe mich extra hier registriert, um meine Erfahrungen mit motocard.com zu teilen. Auf multistrada.eu (http://multistrada.eu/index.php?topic=3104.0) gibt es ebenfalls eine Diskussion dazu, aber ich bekomme irgendwie nach der Registrierung keine Bestätigungs-Email, in der ich meinen Freischaltlink für den Account erhalte. Deswegen schreibe ich jetzt hier meine Erfahrungen. ^^

    Ich habe am 29.05.17 bei motocard.com Motorradschule (Alpinestars Belize Drystar) in braun für 233,96 Euro gekauft. Ich habe einfach nach dem günstigsten Preis gesucht und diesen Shop gefunden. Erst nach der Bestellung ist mir aufgefallen, dass der Shop selber aus Spanien versendet. Da war ich natürlich erst mal ein wenig angepieselt, weil ich dachte, dass der Versand ewig dauert und es ggf. zu Problemen beim Umtausch kommt. Vor allem, als ich andere Erfahrungsberichte gelesen habe, die eher negativ konnotiert waren.

    Ich wollte schon die Bestellung stornieren, habe es dann aber doch sein gelassen und wollte einfach mal gucken, was passiert.

    Also, am 29.05.17 bestellt, Ware per Paypal gezahlt und am selben Tag hatten die natürlich das Geld. Ware wurde am 30.05.17 per UPS verschickt. Am 02.06.17 stand schon der UPS Mensch nachmittags an der Tür mit dem Paket. Also ganze drei Tage... ^^


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Wirklich schnieke Stiefel. Das einzige Risiko was ich auf mich genommen habe, war, dass ich nicht genau wusste wie groß die Schuhe ausfallen. Ich habe Schuhgröße 42 und wusste eben nicht, ob sie größer oder kleiner ausfallen. Habe einfach auf gut Glück 42 genommen und zum Glück passten sie. Sonst hätte ich den ganzen Quark wieder zurück nach Spanien schicken können.

    Also wer genau weiß, ob die Klamotten in seiner Größe passen, kann dort, wenn er Geld sparen kann, natürlich bestellen. Meine Erfahrung mit dem Shop ist 100% positiv.
    Last edited: 5 Juni 2017