Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

F800GS bei Motor-Kritik

Dieses Thema im Forum 'Benzingespräche' wurde von love800 gestartet, 10 September 2008.

  1. love800

    love800

    Registriert seit:
    28 Juli 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
  2. Doc Holliday

    Doc Holliday

    Registriert seit:
    3 September 2008
    Beiträge:
    1.722
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    rechter Niederrhein
    Was ein Schmarrn....

    Vorderradaufhängung (unverstellbar) eindeutig zu weich gefedert / gedämpft.
    Dummes Zeug, die Gabel wird in allen Test mehr als gelobt. Der Einzige der da ein Problem hat ist dieser Mailsschreiber.

    Sattel nicht tourentauglich. (Reiseenduro?) Noch größerer Quatsch. Wer seinen Arsc... sonst nur in einen Fernsehsessel steckt, sollte besser gleich in diesem sitzen bleiben. Von einem offroad tauglichem Motorrad erwarte ich eine Sitzbank, die meinem Popometer auch Informationen gibt. Ich hab es schon mal gesagt; wem es zu hart ist der kaufe sich in einem Sanitätshaus einen Sitzring für Hämorrhoiden.

    Lenkervibrationen (Ameisenkribbeln) bei Autobahnbetrieb*. (*Braucht es um von Basel in die Alpen zu kommen) Man man man, versuche es mal mit Richtgeschwindigkeit oder einem Vierzylinder. Ewig dieses Genörgel wegen der Vibrationen.

    Bremsen wirken zwar gut, aber gefühllos. Auch da empfehle ich die üblichen Supersportler. Die haben sowas von Gefühl in den Bremsen.

    Kupplung abseits von der Strasse völlig gefühllos. (Will heissen: Beim für das Gelände zu langen 1. Gang, ist das "Schleifenlassen" praktisch unmöglich. Wahrscheinlich u.A. wegen geringer Schwungmasse geht der Antrieb durch und zwar beunruhigend schnell.Vermutlich hat er in der linken Hand weniger Gefühl als in der rechten Hand.

    Schwinge und Gabel scheinen zu "elastisch" (Verwindung) konstruiert. Hat hier noch jemand das Gefühl, seine F würde sich verwinden???

    An der immer geschmierten Antriebskette lugt schon ein O-Ringzipfel heraus. Mag sein. Ob nun immer geschmiert war oder nicht werden wir nicht klären können.

    Nachts taugt das Licht nur zum Geradeausfahren, oder Blindflug, oder max. 50 km/h. Vorausgesetzt man schert sich um Gesundheit und Umwelt (zB. Vierbeiner). So ein Quatsch. Bei meiner letzten Nachtfahrt sagte mein Vorderman später, er hätte seinen eigenen Schatten in seinem Scheinwerferlicht gesehen. Aber wer sich zusätzliche Nebellampen an den Motorschutz bastelt, weiß bestimmt wovon er spricht.

    Seit kurzem weiss ich, dass das Gabeloel "Lebenslang" nicht gewechselt werden soll/muss. (wie auch Kardanoel an R1200 GS). Wer sagt das? BMW? Dann müsste ich die auch mal auslachen. Öl ist ein Verschleißschmierstoff.

    Also ich kann mir nicht helfen. Ich glaube so manch einer will meckern weil er für weniger als 11000 Euro nicht das perfekte Motorrad bekommt. Für dieses Geld kann man ein hübsches, grundsolides, ausreichend leistungsstarkes Motorrad erwarten. So ein Möp ist die F800GS. Nicht mehr und nicht weniger. Wer keine Vibrationen mag, der kaufe sich einen Vierzylinder. Wem die Bank zu hart ist, der bette seinen Allerwertesten in eine Goldwing. Und wer Supersportbremsen haben will, der kauft sich einen Supersportler.
    Und wer einer BMW Verschwöhrungstheorie nachgehen will, darf das auch gerne machen. Zeigt mir mal ein Typenforum in dem an einem Modell alles toll ist und wo keine Probleme auftreten. Irgendwas ist doch immer. Wieviele F800GS wurden bis jetzt verkauft? 5000? Ich weiß es nicht. Wie viele sind während der Fahrt mal ausgegangen? 10? 15? 50? Das sind 1 %. Und genauso verhält es sich mit der EWS Ringantenne. Wirklich doof für die, die Betroffen sind aber das passiert nun mal. Dafür haben wir zwei Jahre Garantie und sein wir mal ehrlich, wollen wir ein weichgespültes Mopped ohne Fehler? Wenn es mal ein bissl zickig ist, dann macht das doch erst den Reiz aus. Das ist doch dann wie in einer Partnerschaft. Wie im richtigen Leben.
    ;)
  3. Kieler

    Kieler

    Registriert seit:
    18 Juli 2008
    Beiträge:
    2.301
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    @home
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    subjektiv
    Laufleistung km:
    laufe täglich
    Wie wahr, wie wahr :!:

    Ist es nicht schön, daß unsere Mopeten doch noch "menschliche Züge" :roll: :lol: aufweisen ;)
  4. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:
    Probleme bei neuen Modellen sind doch normal. Ich fahre seit Dezember den neuen Smart und der ist auch schon wieder in der Werkstatt. Erst war es ein Hammerrumpeln = Stoßdämpfer kaputt. Dann zeigte die Außentemperatur bei 28 Grad -15 Grad an und die Klimaanlage hat geheizt, was das Zeug hielt. Und nun ist die Lichtmaschine im Ar...
    Kommentar von Mercedes/Smart: Ja, der hat schon ziemliche Kinderkrankheiten, das wissen wir.
    Dagegen ist das Problem der Ringantenne, welches nicht nur die 800er GS betraf/betrifft, doch Kleinkram.
  5. love800

    love800

    Registriert seit:
    28 Juli 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    139.291 Einheiten (siehe Tabelle bei Motor-Kritik) sind Kleinkram? Echt? Zumal bei einem Problem bei sogenannten Adventure-Modellen und Weltreise-Mopeds? Wo man dann mitten in der Pampa wie ein kleiner Schulbub rumsteht und nicht weiß, wie es nun weitergehen soll? Nicht jeder ist Straßenfahrer und hat in drei bis fünf Stunden den BMW-Service bzw. Abschlepper vor Ort.

    Zitat Motor-Kritik: "Knapp 140.000 BMW's sind betroffen. Wenn man einmal überlegt, wie klein der Anteil durch BMW-Motorräder am Gesamtumsatz des Konzerns ist - und wie groß der Imageschaden der Marke, die durch die Unvollkommenheit dieses "Premium"-Produkts verursacht wird., dann werde - zumindest ich - sehr nachdenklich."

    Ganz offensichtlich nicht "zumindest" nur er!
  6. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:
    Meckerer wird es immer geben.
    Für mich ist die F 800 GS die beste Africatwin aller Zeiten.

    Klaus
  7. Doc Holliday

    Doc Holliday

    Registriert seit:
    3 September 2008
    Beiträge:
    1.722
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    rechter Niederrhein
    Schau mal, ich bin ja nun in diversen Foren mit all meinen zurückliegenden Krädern. Zur aktuellen 800GS habe ich in erster Linie von dem plötzlich absterbenden Motor und der dusseligen Ringantenne gelesen. Was mache ich da als bescheidener Kunde? Ich fahre zu meinem Händler und sage: "Mach die neue Software drauf und schaue nach ob die Ringantenne getauscht werden muss." Fertig. Das mache ich natürlich vor meiner großen Fahrt an den Südpol.

    Die Probleme sind doch alle bekannt und man muss sich nur kümmern. Mit der Ringantenne hat BMW sicher keinen großen Wurf gelandet aber die Kräder haben Garantie. Also wen interessiert das???? Dann sollen die den Scheiß eben tauschen.

    Aber dafür einen so riesen Theater? Ich gehöre sicher nicht zu den großen BMW Lobeshymnensinger aber ich muss auch nicht alles schlecht reden nur weil ich der Meinung bin, mit BMW ein unkaputtbares Mopped gekauft zu haben.