Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

F800GS bei Motor-Kritik

Dieses Thema im Forum 'Benzingespräche' wurde von love800 gestartet, 10 September 2008.

  1. love800

    love800

    Registriert seit:
    28 Juli 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    In LWR kamen drei BMW R1150GS Adventure Modelle zum Einsatz, nicht BMW R1200GS Modelle. Die BMW R1150GS Adventure ist in jedem Fall ein hervorragendes Beispiel für ein Motorrad, das "wie blöd vibriert". Selbst wenn der Fahrer völlig gefühllos und schmerzlos wäre und das nicht wahrnimmt oder wohl viel häufiger nicht wahrnehmen möchte, wird es im seine Sozia nach Langstrecken sagen, wie unangenehm das war!

    Insgesamt sehe ich das so: Wer sensibel ist, wenn es um Vibrationen an Motorrädern geht, der sollte sich eine japanische Maschine mit Vierzylinder-Motor kaufen. Laufruhe und Turbinengefühl sowie seidenweiches Schalten kann man da goutieren. Aber auch bei Zweizylindern aus dem japanischen Lagern kann man feststellen, dass Vibrationen nicht zwingend sein müssen, ruppig, ja, aber kein "Vibrieren wie blöd".

    Nach 1.400 Kilometern am Tag kann man beurteilen, mit welchem Gerät man die Fahrt besser und mit weniger "Nachwehen" überstanden hat, so sollte eine Probefahrt bei einem Adventure-Mototorrad doch aussehen... :)
  2. T.B. aus B.

    T.B. aus B.

    Registriert seit:
    27 Juli 2008
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Buxtehude
    Moped:
    F 700 gs
    Ich eine Tochter, :D und bin auch raus :p
  3. BlauschnabelGS

    BlauschnabelGS

    Registriert seit:
    28 Oktober 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Habe mir bis hier alle Beiträge durchgelesen.

    Brauch ich nicht. Gezz iss Schicht am Schacht.

    Gruß Arnd
  4. localhorst

    localhorst Administrator

    Registriert seit:
    17 Juli 2008
    Beiträge:
    7.870
    Zustimmungen:
    320
    Ort:
    München
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    schwarz/gelb
    Laufleistung km:
    x++;
    was brauchst Du nicht? :lol: :lol: :lol:
  5. GuenniS

    GuenniS

    Registriert seit:
    11 November 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bornheim
    Man mag mich ja für blauäugig oder einfältig halten. In meinem Job (selbstständig Ing.-Büro) ist es wirklich jeden Tag ein Kampf. Alle Selbstständigen werden mir recht geben, dass es nicht immer leicht ist, da muss ich sagen, dass ich kritische Miesmacher nicht brauche, die einem solange die Finger in eine Wunde legen, bis man quietscht.
    Ne, danke!

    Man könnte ja auch Kritik positiv rüber bringen, ohne dem Hersteller direkt Böses zu unterstellen, so z.B. Mensch, hört mal BMW hat Probleme mit der Ringantenne, fahrt doch mal zum Freundlichen, die schauen dann mal nach. Jeder hat das Recht und die Pflicht Fehler zu korrigieren.

    An allem kann man negatives finden, man muss nur lang genug suchen. Ich persönlich fahre seit 8 Jahren BMW (auch schon mal eine Bandit dazwischen) und habe immer volles Vertrauen zu meinen (wirklich) freundlichen BMW Händlern gehabt. Sie haben mir immer geholfen, bin nie liegengeblieben und haben mich sogar bei einem Unfall (Maschine nicht mehr fahrbereit!) abgeholt. Immer wurde mir beim Freundlichen berichtet welche Rückholaktionen anstanden und was gemacht worden war. Ich bin nie liegengeblieben und hab auch von keinem gehört der liegengeblieben war und das reicht mir. Ist doch toll, das 150.000 BMW unterwegs sind und das die GS (die Dicke) das meistverkaufte Motorrad in Deutschland ist. Man - sind die alle blöd, so ein schlechtes Motorrad zu kaufen.

    Ach übrigens ich fahre auch keine GS ;) - noch nicht.
    Ist aber bestellt, es wird in der 48.KW produziert, d.h. es wird ein Weihnachts"geschenk".

    Ich habe mir übrigens mein eigenes Urteil gefällt und zwar bei einer 3 stündigen Probefahrt mit Landstraßen-, Stadt- und Autobahnanteilen.

    So, das war mein Senf dazu, in ungeordneter Reihenfolge
    Günni
  6. love800

    love800

    Registriert seit:
    28 Juli 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ich find's ja auch schlimm, was unter http://www.motor-kritik.de/common/08091001.htm zutreffend beschrieben wird. Da kann man sich eigentlich nur mit Ignoranz dagegen wehren. :lol:

    Andererseits macht ja das Fernsehen auch mit bei der Aufklärung:

    ARD

    Die öffentlich rechtlichen Senderanstalten sind auch nicht besser als die freien Journalisten. Ich denke, da ist man besser beraten, die von BMW abhängigen Medien wie Motorrad oder MO zu konsultieren. :cool:
  7. Doc Holliday

    Doc Holliday

    Registriert seit:
    3 September 2008
    Beiträge:
    1.722
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    rechter Niederrhein