Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Gabelfedern

Dieses Thema im Forum 'Technik' wurde von Gert gestartet, 4 Dezember 2008.

  1. MBj

    MBj

    Registriert seit:
    10 Oktober 2008
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Eichenau bei MUC
    Moped:
    F798GSr
    Farbe:
    schwarz matt - was sonst
    Hi Bär,

    richtig viel Erfahrung konnte ich noch nicht sammeln, aber ein wenig.

    Die Federn waren schon total in Vergessenheit geraten, als ich am 1.03. eine Runde gedreht habe. Ich dachte mir so nach verlassen meines Ortes auf der Landstrasse: wow, die liegt aber gut heute, hatte ich irgendwie anders in Erinnerung :D
    Naja, dann sind mir auch wieder die Federn eingefallen.

    Mittlerweile kann ich ein kurzes Fazit abgeben:
    1. Bremseneintauchen viel besser
    2. Komfort, kein Unterschied
    3. Strassenlage: 1A

    Also ich bin echt begeistert, jetzt liegt sie auf der Strasse, so wie ich mir das vorstelle. Meine klare Empfehlung!!
  2. MBj

    MBj

    Registriert seit:
    10 Oktober 2008
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Eichenau bei MUC
    Moped:
    F798GSr
    Farbe:
    schwarz matt - was sonst
    Wollte nach einer gestrigen "Testfahrt" über die Berge nochmal Feedback geben.
    Also die Federn machen einen Unterschied wie Tag und Nacht.
    Einfach genial wie die Kleine "liegt".

    Wie ich schon in meinem kleinen "Bericht" gestern geschrieben habe, die beste Investition, die ich bis jetzt getätigt habe :D
  3. Itzak

    Itzak

    Registriert seit:
    11 März 2009
    Beiträge:
    1.867
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Düsseldorf
    Moped:
    800GS
    Farbe:
    30 Years Edt.
    Laufleistung km:
    20500
    Wie schwer gestalltet sich denn der Einbau solcher Federn?
    Ich meine €100,- für die Federn sind ja ok, aber wenn dann noch Unsummen für den Einbau zu Buche schlagen...

    Itzak
  4. flattwin2007

    flattwin2007

    Registriert seit:
    10 März 2009
    Beiträge:
    1.973
    Zustimmungen:
    8
    Mir fehlt hier ein wichtiger Hinweis :

    Die 650er Twin verfügt über eine Standardgabel !

    Die 800er verfügt über eine UpSideDown Gabel !

    dadurch kann man die beiden nicht miteinander vergleichen . :glueck:
    Auch der Umbau der bei einer Standardgabel noch recht unkomplitziert ist gestaltet sich bei einer USD Gabel schon deutlich umfangreicher und schwieriger . Und es wird bei beiden denke ich Spezialwerkzeug nötig sein . Bei der 800er mit sicherheit , da meines Wissens nach dort die Federn in einer sogenannten Catridge sitzen . :)
  5. Itzak

    Itzak

    Registriert seit:
    11 März 2009
    Beiträge:
    1.867
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Düsseldorf
    Moped:
    800GS
    Farbe:
    30 Years Edt.
    Laufleistung km:
    20500
    Sprich, selbst ist der Mann fällt bei meiner 800er wohl flach... by.gif
  6. rabat

    rabat

    Registriert seit:
    26 Oktober 2008
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Graz / Austria
    servus

    gerade reparatur Handbuch nachgescheut: ich würde es mir bei der 800er auch ohne weiteres einen Gabel Tausch zutrauen. So lang nicht die ganze Gabel zerlegt wird, ist nicht viel um gegenüber der 650er.

    Martin
  7. MBj

    MBj

    Registriert seit:
    10 Oktober 2008
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Eichenau bei MUC
    Moped:
    F798GSr
    Farbe:
    schwarz matt - was sonst
    Ich muss Dich enttäuschen, die 800er hat zwar eine USD Gabel, aber sonst ist sie der 650er sehr ähnlich; kein Cartridge.
    Bei beiden Gabeln ist kein spezielles Werkzeug nötig.


    etwas handwerkliches Geschick vorausgesetzt, sollte es kein Problem sein.
    Ich habe es bei mir aber trotzdem machen lassen, das die Kiste sowieso wegen einer Rückrufaktion beim :mrgreen: war. Kostenpunkt 28 EUR


    absolut richtig. Auch bei der 800er nicht wirklich kompliziert.