Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Garmin Zumo 550

Dieses Thema im Forum 'Test- & Erfahrungsberichte sowie Tipps & Tricks' wurde von Gast gestartet, 30 Oktober 2008.

  1. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:
    Hallo ihr Lieben,
    als begeisterter Garmin Zumo550 Benutzer will ich Euch mal mein Navi möglichst nicht unkritisch vorstellen.

    Mit dem Zumo 550 hat GARMIN erstmals ein Navigationssystem gebaut, das für den Einsatz auf dem Motorrad entwickelt wurde.
    Einfache Bedienung mit erweitertem Funktionsumfang. Neben der herkömmlichen Zieleingabe gibt es einen Routenplaner, mit dem Touren zusammengestellt werden können, auch abseits von Straßen. Spontane Änderungen bestehender Routen sind damit möglich.
    Die Ansichten der Karte sind von 3D auf 2D umstellbar inkl. Sprachausgabe. Leider schaltet das Gerät, die sonst sehr gute Kartenansicht in der Routinefunktion auf Senfgelb so das man nur noch die vorgegebene Route gut sieht. Bei den angezeigten Querstrassen kann man nun leider nicht mehr eine Hauptstrasse von einem Feldweg unterscheiden.
    Die Abbiegekommandos erfolgen mit Ansage der Straßennamen bzw. ? Nummern, was innerstädtisch oder auch bei Autobahnkreuzen einen erheblichen Vorteil gegenüber klassischen Abbiegeansagen ohne Nennung der Straßennamen darstellt (Text to Speech).
    Allerdings geht von dieser Funktion auf einigen Alpenpässen eine gewisse Suizidgefahr aus, da das Zumo jede Kehre für einen Richtungswechsel hält, wird diese vom Navi, zum Beispiel am Stielfzerjoch, mit den Worten: „ rechts abbiegen auf( ss3:cool: die Esse Esse driento octo“ 200m vor der Kurve und noch mal direkt vor der Kurve kommentiert. Was zur Folge hat, dass das Ding eine Stunde lang ununterbrochen sabbelt wenn, man nicht vorher die Lautstärke auf 0 gedreht hat oder aus Verzweifelung gerade aus gefahren ist.
    Der Zumo beherrscht die dynamische Routenführung, bei der er im Hintergrund ständig nach besseren Alternativrouten sucht. Falls auf der Route ein Verkehrsstau gemeldet wird, schlägt er automatisch eine Ausweichroute vor.
    Vorausgesetzt man kauft zusätzlich einen GTM 12 Empfänger!

    Bei der Routenplanung sollte man, sowohl auf der Gerätekate sowie in MapSource, keine Orte als Zwischenziel eintragen, da sonst das Zumo sonst glaubt man wolle in diesen Ort und führt einen immer in die Ortsmitte. Um diesen Effekt zu vermeiden sollte man nur Zwischenziele vor oder Hinter einem Ort speichern.

    Die Trackaufzeichnung reicht mit ihrer Kapazität von 10.000 Punkten auch zur Aufzeichnung längerer Routen. Nach der Tour kann der Track auf den PC hochgeladen werden. In Mapsource kann der Track aufgerufen nachverfolgt und ggf. geändert werden. Über ein Link zu Google Earth kann die Tour noch mal? Abgeflogen? Werden! Tracks, Wegpunkte und Routen können aus Mapsource exportiert und versendet werden, oder auf dem Zumo geladen werden.
    Neu bei den Zumos ist die Möglichkeit, Tracks als Routen auf eine SD-Karte zu exportieren. Mit der SD-Karte können diese Daten auch unterwegs? ohne PC ? auf andere Zumos übertragen werden.
    Der Zumo kann gleichzeitig zwei drahtlose digitale Verbindungen aufbauen und halten: Er verbindet sich über Bluetooth mit gängigen Headsets oder Bluetooth-Helmen.
    Ich persönlich bevorzuge allerdings ein kabelgebundenes Headsets ohne Mikro, um nicht noch einen Accu laden zu müssen. Dabei hat sich das Garmin Kabelheadset als das mit den lautesten Kopfhörern erwiesen. Etwas leiser aber deutlich preiswerter ist der Stereokopfhörer von Luis 10001353 . Wenn man ein Mikro braucht, da man auf dem Möpi während der Fahrt telefonieren willbraucht man allerding was anderes.
    Bei gleichzeitig verbundenem Mobiltelefon können Sie damit auch telefonieren. Der Zumo importiert Kontakte und Ruflisten der meisten Bluetooth-Handies. Der hochempfindliche SiRFStar III GPS Empfänger sorgt für schnellen Empfang und hält die Verbindung mit den Satelliten auch in Straßenschluchten oder im Wald. Die Antenne ist fest eingebaut, es gibt also keine überstehenden oder auszuklappenden Teile.
    Der MP3-Player sorgt für Unterhaltung unterwegs. MP3 Musik können vom PC in den internen Speicher oder auf eine SD-Karte im Gerät (Option) übertragen werden: Der zūmo erscheint im Windows-Explorer mit 2 Laufwerken (für den internen Speicher und den SD-Slot), auf die per Drag-and-Drop Dateien kopiert werden können.
    Als weitere Option können Reiseführer eingespielt werden, die für touristisch interessante (z.B. Restaurants, Hotels, Sehenswürdigkeiten und Viele mehr) redaktionell bearbeitete Informationen wie Öffnungszeiten, Preisinformationen und kurze Beschreibungen enthalten. Die Straßenkarten enthalten zwar auch schon viele solcher Sonderziele mit Name, Adresse und Telefon, jedoch keine weiteren Angaben dazu. Diese Lücke füllen die Reiseführer z.B. von Marco Polo.
    Mit optional erhältlichen topografischen Karten, auf denen auch Feld- und Waldwege, Gewässer, Bodenbedeckung, Höhenlinien und Berggipfel eingezeichnet sind, kann das Gerät auch zur Orientierung abseits von Straßen verwendet werden. Die automatische Routenberechnung erfolgt dabei weiterhin auf Basis der mit dem Gerät mitgelieferten City Navigator Straßenkarten, sofern die verwendete Topo-Karte nicht selbst automatische Routenberechnung unterstützt.
    Ein paar Macken gibt es allerdings auch:
    So sollte man im Gebirge bei den Optionen Ausschlüsse „Kehrtwenden“ nicht ausgeschlossen haben sonst glaubt das Zumo bei engen Kehren das es sich um Kehrtwenden handelt, und versucht die Pässe zu umgehen was schon mal zu einem 1000 km Umweg führen könnte.
    Außerdem ist die maximale Lautstärke für höhere Geschwindigkeiten nicht ausreichen und auch die Menüführung ist nicht perfekt. Abhilfe gibt es aber unter: http://www.naviboard.de/vb/showthread.php?t=24579
    Die hier angebotenen Softwareveränderungen haben sich bei mir sehr bewährt.
    Leider futzt dieser Link nicht mehr ! Wenn Jemand noch hilfe mit seinem 550 braucht sollte er mir ne PN senden vieleicht kann ich weiterhelfen!


    Trotz der von mir durchaus ernst gemeinten Kritik will ich noch anmerken das meiner Meinung nach nur wesendlich teurere Garmin Geräte in einigen Funktionen besser sind, aber Macken haben die auch.

    Wenn jemand Fragen oder Anmerkungen zu diesem Bericht hat, kann er unter Navi+GPS Posten.

    Anhänge:

    Glasinger gefällt dies.