Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Genickbruch-Schutz Neck Brace

Dieses Thema im Forum 'Motorradbekleidung und Helme' wurde von localhorst gestartet, 12 Februar 2011.

  1. localhorst

    localhorst Administrator

    Registriert seit:
    17 Juli 2008
    Beiträge:
    7.872
    Zustimmungen:
    324
    Ort:
    München
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    schwarz/gelb
    Laufleistung km:
    x++;
    Hallo,

    es gibt ja von BMW und KTM bzw. dem Arzt aus Südafrika den Schutz gegen Genickbruch oder Hals-Abwärts-Lähmungen.

    Benutzt das jemand oder hat irgendwer Erfahrungen gesammelt?

    Viele Grüße
  2. Ex-User 2

    Ex-User 2

    Registriert seit:
    17 Januar 2009
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
  3. HoPe_LE

    HoPe_LE

    Registriert seit:
    16 Juni 2009
    Beiträge:
    4.620
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Leipzig
  4. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:
    Es kommt darauf an was Du machen möchtest. habe mich damit auch mal befasst. Es gibt mittlerweile verschiedene Versionen.
    Das "Offroad"-Teil ist nach vielen Meinungen im Netz für die Straße unbrauchbar weil man zu sehr eingeschränkt wird was die Kopfdrehung angeht.
    Es gibt aber auch eine Straßenversion. Dazu gibt es aber noch nicht so viele Erfahrungen.
    Offroad würde ich so ein Teil gerne tragen. Preislich gibt es ja schon bezahlbare Angebote.

    Gruß, Sebastian

    edit: Bin mir sicher dass der Wetten-dass Unfall mit dem Teil nicht so ausgegangen wäre. Ist für mich völlig unverständlich warum das nicht eingesetzt wurde.
  5. flattwin2007

    flattwin2007

    Registriert seit:
    10 März 2009
    Beiträge:
    1.973
    Zustimmungen:
    8

    Weil er keinen Integralhelm aufhatte der sich auf dem NeckBrace hätte abstützen können , sondern nur nen fahrradhelm oder ähnlich .

    Also hätte er auch nix genutzt !!! GARNIX
  6. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:
    Ist schon klar dass der Helm dazu passen muss. Aber nur so einen Popelhelm aufzusetzten ist ja schon fast fahrlässig.
  7. DrummerBoy

    DrummerBoy

    Registriert seit:
    26 März 2010
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    40
    Ort:
    Salzburg/Österreich
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    Darkmagnesium-metallic matt
    Laufleistung km:
    54.850 km
    Habe das Ding von BMW mal für einen Tag (auf der Straße) getestet, weil es für eine Zeit lang verbilligt angeboten wurde (wird?).
    Das Anlegen (Gurte usw.) ist ein Bisschen umständlich. Wenn Du keine Jacke hast, die speziell dafür vorgesehen ist, musst Du das System ja über der Jacke tragen.
    Die hintere Abstützung hat mir den Belüftungsschlitz meiner Jacke abgedeckt und seitlich bin ich ständig mit dem unten/aussen am Helm angebrachten Elektronikteil meines Intercom-Systems (Cardo) angestoßen.
    Ausserdem hat das Teil eine Schwachstelle am seitlichen Verschluss, da brechen gerne die Kunststoffhaken ab (war beim Test-Vorführer auch schon ab).

    Insgesamt war ich also nach dem Praxistest nicht überzeugt genug, es mir auch zu kaufen.
    Prinzipiell bin ich aber schon von der Wirksamkeit und Sinnhaftigkeit dieser Teile überzeugt.

    Ortema bietet da zusätzlich ein paar Alternativen an, die vielleicht im Handling unkomplizierter sind
    (http://www.ortema.de/de/index.php?p...n=com_virtuemart&Itemid=49&vmcchk=1&Itemid=49 - Modelle Enduro und Rallye).
    Ev. teste ich die mal aus. Ob sie allerdings die gleiche Wirkung haben, sei dahin gestellt. Aber vielleicht sind sie schon weit besser als gar Nichts?