Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Hat sich schon mal jemand....

Dieses Thema im Forum 'Technik' wurde von Doc Holliday gestartet, 3 September 2008.

  1. localhorst

    localhorst Administrator

    Registriert seit:
    17 Juli 2008
    Beiträge:
    7.872
    Zustimmungen:
    324
    Ort:
    München
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    schwarz/gelb
    Laufleistung km:
    x++;
    Vielen Dank, Doc Holiday dass Du Dir für uns die Mühe gemacht hast!

    Respektkelle *gold*
  2. Doc Holliday

    Doc Holliday

    Registriert seit:
    3 September 2008
    Beiträge:
    1.722
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    rechter Niederrhein
    Das ist keine Arbeit. Ne dusselige Exceltabelle mit Daten befüllen und dann ein Diagramm generieren kann schon mein 15jähriger Neffe. Soll einfach nur ne schnelle Hilfe für Neulinge sein.

    BTW. Vielleicht können wir ja im Forum noch so ein paar feste Hilfen einrichten. Da würde sich sowas besser machen. Und eine Testdatenbank. Beim schreiben kann ich gerne helfen. Das mache ich für mein Leben gerne.

    Hier mal ein paar Gedanken aus meiner Satiere Ecke ;)
    Heult doch

    In diesem Monat war es wieder mal soweit. Wie immer, alle zwei Jahre, nehme ich an einem Fahrsicherheitstraining teil. Jawohl, ich finde das sehr wichtig. Es gibt Situationen im Straßenverkehr, die nur mit instinktivem Verhalten gemeistert werden können. Da aber instinktives Verhalten nur auf Basis von immer wiederholten Verhalten abgerufen werden kann, müssen diese Handlungsmuster erlernt und geübt werden. Daher mache ich das immer in einem solchen Training und auf der Straße. So ein Training bietet aber auch andere Aspekte. Schließlich kommen dort nicht nur Leute hin, die Motorrad fahren können, sondern auch völlig hilflose Kradler. Wie amüsant das manchmal ist, werden wir sehen.

    Erst einmal ist da die etwas gealterte BMW-Fahrerin. Von hinten ein echter Schuss, aber von vorne so um die 50 Jahre alt. Nagelneue BMW und natürlich die entsprechende komplette BMW Tourenhightechschutzausstattung. Auch die BMW ist mit allem ausgestattet, was das bajuwarische Teileregal hergibt. Die Übung des zweiten Tages war eigentlich recht simpel. Auf gerader Strecke bis 50 km/h beschleunigen, auf Zuruf Kupplung ziehen und mit blockiertem Hinterrad das Krad zum Stillstand bringen. Klar, die BMW verdirbt durch ihr Integral-ABS-System natürlich das völlig erlebnisreiche Gefühl eines wedelnden Hecks, aber die Übung wird dadurch nicht anders. Und es ist ja auch nicht so, dass sie die Hinterradbremse nicht gefunden hätte. Nein, sehr geschmeidig kommt die BMW zum Stillstand. Aber warum hat man dieser wechseljährigen, neue Abenteuer suchenden Emanze nicht gesagt, dass ein Motorrad im Stillstand umfällt? Ja gute Frau, dagegen hat selbst BMW kein Mittel gefunden. Ein Motorrad, das nicht durch Kreiselkräften an den Reifen aufrecht gehalten wird, fällt um. Es ist also, auch für BMW Fahrer ratsam, im Stand die Füße auf den Boden zu setzen. Aber ich bin mir auch sicher, dass BMW dieses Problem in den Griff bekommen wird. Stützräder, auch als effektive Schräglagenbegrenzer, werden sicher nicht mehr lange zurückgehalten. Der BMW C1 Roller war ja ein erster Versuch, Schräglagen durch nicht fahren zu verhindern. Sicherlich wird sich dieses sicherheitsfanatische Völkchen was anderes einfallen lassen, um Schräglagen über 20° zu verhindern. Außerdem bringt eine neue elektrotechnische Unterstützung neue Werkstattkunden.

    Was das jetzt soll? Nun, das ist eine glänzende Überleitung zu meinem nächsten Teilnehmer. Richtig. Auch der hat seine Eigentumswohnung verkauft, um davon das komplette Sicherheitspaket des aufstrebenden deutschen Sicherheitsunternehmen zu erwerben. Eine K 1200 GT. Mit den grundsoliden Erkenntnissen des Erlebten kommt die BMW auch zum Stehen und fällt nicht um. Geschmeidig gehen die Füße zu Boden. Das Ganze bekommt er auch mehrfach reproduziert doch, o weh, die Elektronik empfindet diese harte Belastung einer BMW als unwürdig und quittiert ihren Dienst. Sofort gehen natürlich alle Warnlampen, incl. der Warnblinkanlage, an und der BMW Fahrer steht vor einem echten Problem. Jetzt heißt es Ruhe bewahren, Klapphelm öffnen, Servicekarte ziehen und nachfragen. Was? O nein! Spannungsabfall und damit ABS Ausfall. Nicht mehr fahren, sondern Batterie aufladen.
    Wirklich mitleidig frage ich dann mal, ob er denn nicht auch ohne ABS bremsen und weiterfahren kann. Den Blick aus dem Klapphelm kann ich bis heute nicht einordnen. Es war so eine Mischung aus Ignoranz und Angst.

    Er: "Dieses Motorrad hat schließlich nicht nur ABS sondern auch ein Dualbremssystem. Das fällt ja auch aus."
    Ich: "Ja und?"
    Er: "Und der Bremskraftverstärker funktioniert auch elektronisch."
    Ich: "Ach so. Und jetzt?"
    Er: "Was soll ich machen? Jetzt funktioniert die Bremse nur noch wie bei jedem anderen Motorrad auch."
    Ich: "Ja dann brems doch wie mit jedem anderen Motorrad."
    Er: "Nein, das ist gefährlich."
    Ich: "Fahr doch Auto."
    Er: "Ich mag aber das Gefühl der Freiheit und des Windes."
    Ich: "...ja sicher, auf einer GT..." (Was ja bekanntlich für Gran Turismo steht)
    So ein Nachmittag bedient aber auch immer wieder andere Klischees. Es ist schon traumhaft, was es so alles zu sehen gibt. Da ist diese eine junge Fahrerin. Sitzt da so mit anderen Typen rum und man erkennt sofort, nagelneue Polo FLM Goretexkombi mit blauen Applikationen. Integralhelm mit blauem Muster und dazu ebenfalls einen farblich passende Schuhe und Rucksack. Ich bin mir sicher, die Kleine fährt ein blaues Mopped. Warum machen Frauen das? Warum kaufen die Klamotten nach der Farbe des Moppeds? Oder ein Mopped in der Farbe der Klamotten? Ist das ne Modenschau? Natürlich stieg sie auf ein blaues Motorrad.

    Dann war da dieser Typ. Sieht in seiner sauteueren Rukka Textilkombi aus wie eine Pekingente für acht Personen. Das ist unglaublich. Wieso kauft man sich eine Kombi in Kleidergröße 58, wenn man 64 braucht? Wie eine Presswurst, die aus allen Nähten platzt. Irrwitzig das Motorrad dazu. Eine nagelneue Triple aus dem Hause Triumph. Die hat natürlich schon ein kurzes fettes Stummelheck und wäre eigentlich passend zu diesem Fettarsch. Aber ein Motorrad mit echtem Soziussitz würde ihm doch besser passen.

    Übertroffen wurde er nur noch von einer anderen Lächerlichkeit. Da ist ein Typ mit fast zwei Meter Körpergröße und einem Lebendgewicht von ganz sicher mehr als 150 kg. So einen Typen würde ich auf einer Harley Fat Boy erwarten. Zumindest hätte das Stil. Aber der kommt echt allen Ernstes mit einem 125er Bauhaus-Chopper angefahren. Nicht das mir dieses Bild missfallen würde oder ich daran Anstoß nehme. Mir ist das doch egal, aber ich würde dann nicht auch noch eine Warnweste anziehen, um damit um jeden Preis aufzufallen. Mal ganz davon abgesehen, dass ich aus dem stofflichen Material in dieser Menge eine Zelt habe.

    Jetzt kommt aber wieder die Zeit unserer BMW fahrenden Emanze. Es gibt da eine Übung die sich Omega nennt. Man stelle sich ein gleichseitiges Dreieck vor. An jeder seiner Eckpunkte wird ein Quadrat mit ein Meter Kantenlänge aufgebaut. Dazu werden kleine Pylonen benutzt. Die Mittelpunkte dieser Quadrate sind etwa fünf Meter auseinander. Nun ist es die Aufgabe, mit gefühlvollem Umgang von Gas und Kupplung in das erste Quadrat einzufahren. Scharf nach links abbiegen und mit einem Rechtsschwung das nächste Quadrat anfahren. Nun das gleiche Spiel in die andere Richtung. Rechts abwinkeln und sofort wieder links abbiegen und das dritte Quadrat anfahren. Im Grunde kein Hexenwerk. Natürlich, auch ich hatte vor Jahren bei meinem ersten Training so meine Problemchen und ein Training ist eben dafür da, um das zu trainieren. Nun ist da aber wieder die Sache mit den Eitelkeiten und der maßlosen Selbstüberschätzung. Da gibt es einen mit einem leistungsstarken Supermotorrad. Ständig Gewinner diverser Vergleichstests und in seiner Auslegung ideales Gefährt zum Herbrennen in jedem Winkelwerk. Der Typ ist hoffnungslos überfordert und schafft es in den ersten drei Anläufen nicht mal, das zweite Quadrat zu erreichen. Ist ja auch nicht schlimm. Das schaffen eh die Wenigsten, wenn sie noch nie solch eine Übung gefahren sind. Aber warum muss man dann erst mal jedem auf dem Rückweg zum Ausgangspunkt beweisen, dass dieses Motorrad sehr schnell geradeaus fahren kann? Dieser Unsinn zeigt doch jedem Außenstehenden nur eins - das man selbst eben nur eins kann - geradeaus schnell fahren. In einer Pause habe ich das dann auch mal so angesprochen. So für mich, im kleinen Kreis eines Monologes. Da schlug dann aber die Stunde der Emanze. Nach ihrer Auffassung wäre ich ja wohl sehr selbstsicher. Was mir denn einfallen würde, so herablassend über die Fahrweise anderer herzuziehen. Wenn er doch eben gerne schnell geradeaus fährt, ist das doch sein Ding. Jeder so wie er mag. Ich wäre doch wohl eher eine Gefahr, weil ich schnell durch Kurven fliegen würde.
    Ach so, ich bin also die Gefahr, weil ich durch eine Kurve komme? Woher sie die Erkenntnis hat, dass ich dadurch fliege, weiß ich nicht. Die Übung ist eine im instabilen Fahrbereich - also sehr langsam. Und jetzt muss ich mir vorwerfen lassen, dass ich das kann. Von jemanden, der im Stand mit dem Motorrad umkippt.

    Ich kann es halt - heult doch !
  3. localhorst

    localhorst Administrator

    Registriert seit:
    17 Juli 2008
    Beiträge:
    7.872
    Zustimmungen:
    324
    Ort:
    München
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    schwarz/gelb
    Laufleistung km:
    x++;
    man muss ja erstmal die Werte haben ehe man was in Excel eintippt ;)

    jau, wird gemacht, Chef :mrgreen: So im Laufe der nächsten Woche :)

    ziehe ich mich nachher in der Mittagspause 'nei :mrgreen:
  4. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:

    Du hast Recht, das muss man gaaaaanz in Ruhe genießen.

    Hey Doc, darf man sich deine geistigen Highlights runter ziehen??? Ich find sie einfach super.
  5. Doc Holliday

    Doc Holliday

    Registriert seit:
    3 September 2008
    Beiträge:
    1.722
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    rechter Niederrhein
    Klar. Bleibt ja mein geistiges Eigentum und wenn Du das mit Quellenangabe weiter geben möchtest, dann darfst Du das gerne machen.
  6. ChristianAchberger

    ChristianAchberger

    Registriert seit:
    1 Januar 2012
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    ... und dran denken!
    DocHoliday ist inzwischen im Kugelhagel verreckt,
    denn Helden sterben früh.
    Und wenn ist dann noch wie DocH eine große Klappen haben, noch etwas früher!
    Und ich freue mich, dass es die echten Coolen gibt :???:
    Christian
  7. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:
    Und deshalb weckst Du einen Thread auf, der schon fast 5 Jahre geruht hat?