Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Hechlingen - Was für Klamotten etc. notwendig

Dieses Thema im Forum 'Motorradbekleidung und Helme' wurde von boxboxter gestartet, 9 August 2013.

  1. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:
    "Umfaller" aber bitte nicht unterschätzen, Wolfgang.
    Es können spitze Steine unter einem liegen, oder das Mopped liegt auf einem Fuß/Bein.
    Alles schon vorgekommen. Daher auch die Stiefel !
  2. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:
    Jepp, Stiefel alleine schon wegen der Trittsicherheit, wenn man vom am Moped stehend nach unten springt.
    Aber einen Rücken-Protektor halte ich für verzichtbar (auch wenn ich einen drinnen hatte) und die Trainer fahren mit Jethelm.
  3. 2.BMW

    2.BMW

    Registriert seit:
    30 Januar 2010
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Idar-Oberstein
    Moped:
    F 800 GS
    Farbe:
    gelb
    Laufleistung km:
    52.000
  4. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:
    Reichen aber nicht für den echten Geländeeinsatz.
  5. Habiwankenobi

    Habiwankenobi

    Registriert seit:
    6 Juli 2013
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Bruchsal
    Moped:
    F800 GS aus 2013
    Farbe:
    Calamata metallic
    Laufleistung km:
    10945
  6. 2.BMW

    2.BMW

    Registriert seit:
    30 Januar 2010
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Idar-Oberstein
    Moped:
    F 800 GS
    Farbe:
    gelb
    Laufleistung km:
    52.000
    Ich gehe mal davon aus, dass er nicht zum Geländefahrer mutiert:cool: (mutieren will)
  7. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:
    Bei Kohl in Aachen wirst Du mit Tourenstiefel nicht zugelassen. Da musst Du dann die Leihdinger nehmen.
    Also....die Alpinstars sind da schon die bessere Wahl thumbup.gif

    Ich schreib's nochmal: wer jemals ein Moped auf seinem Fuß/Knöchel liegen hatte, weiß was ich meine !
    Und da reicht ein Umfaller !