Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Heidenau K60 Scout

Dieses Thema im Forum 'Reifen, Felgen und Räder' wurde von flattwin2007 gestartet, 1 Juni 2011.

  1. Boegletourer

    Boegletourer

    Registriert seit:
    5 Mai 2016
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Penang, Malaysia
    Moped:
    F800GS Bj'16
    Farbe:
    light white / black Storm metallic
    Laufleistung km:
    5000
    Fahre den Heidenau nun ca 1000km und mein erstes Fa(hr)zit lautet: super Reifen, bin völlig begeistert. Habe den gleichen Reifen 2x montiert, da ich zwischenzeitlich den Trail noch mal drauf machen lies zum Vergleich. Der Trail lässt schon stärkeres Anbremsen zu und die Traktionskontrolle spinnt beim Trail auch nicht. Aber hartes Anbremsen verträgt die Gabel eh nicht und so relativiert sich der "Vorteil". Und das mit der Traktionskontrolle ist doch lustig, wenn die beim starken beschleunigen manchmal eingreift :). Was mir aber besonders gefällt ist die Vielseitigkeit des Scout. Wenn man mal neben die Landstraße muss, was hier in Malaysia sofort zu Schotter oder Schlaglöchern führt, ist das mit dem scout egal. Einfach drüber bügeln. Auf einen off Road parkour, kein Problem. Super Dämpfung hat der Reifen zudem und ist auch bei 200km/h stabil! Das leichte Rubbeln bei Schritttempo ist mittlerweile weg. Großes Kino!
    M&N_on_Tour gefällt dies.
  2. EMS

    EMS

    Registriert seit:
    27 März 2014
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    31582 Nienburg/Weser
    Moped:
    DT 80MX, 27 Jahre Pause, XT 660R,F 800 GS EZ 04/13, XT 1200Z EZ 09/17
    Farbe:
    schwarz, schwarz, alpinweiß, schwarz
    Laufleistung km:
    23.715
    Hallo,

    nach mittlerweile über 7.500 km (davon 2.000 km kurvenreiche Alpen, Rest kurvenarmes Norddeutschland) zeigt sich bei beiden Reifen eine ungleichmäßige Abnutzung!
    Vorne (Luftdruck 2,2 bar) sind die äußeren Blöcke deutlich stärker abgefahren und Hinten (Luftdruck 2,5 bar) ist jeder 2. Block sägezahnmäßig abgefahren. Mein Restprofil liegt jeweils bei ca. 3,5mm (an den schlechtesten Stellen).
    Um diesem Erscheinungsbild beim nächsten Satz K60 (der wird es auf jeden Fall) vorzubeugen habe ich von Heidenau folgende Antwort bekommen (diese kam umgehend, toller Service!):

    ..... das Sie ein unsauberes Verschleißbild auf dem Reifen haben ist sehr ärgerlich. Dies kann viele Ursachen haben. Zum einen sollten Sie mit mehr Luftdruck unterwegs sein (empfohlen auf der F800 GS Vorne 2,4, hinten 2,8 bar). Durch den zu geringen Druck walkt die Karkasse überdurchschnittlich mehr als mit dem richtigen Luftdruck. Dies kann schon der entscheidende Hinweis sein. Darüber hinaus, ist das Fahrwerk ein weiteres Kriterium. Wenn da nicht alles voll OK ist, zeigt sich das an solch einen grobstolligen Reifen ....

    Fährt von Euch jemand mit dem von Heidenau empfohlenen Luftdruck und kann die Erfahrungen kurz schildern?
    Ich war mit meinem Druck bislang sehr zufrieden, gutes Handling, guter Grip, stabiler Geradeauslauf.
    Mein Fahrwerk ist das originale ESA von BMW.

    Hier die Bilder der Reifen:
    DSC_4088.JPG DSC_4094.JPG DSC_4095.JPG DSC_4096.JPG



    Vorab besten Dank

    Gruß EMS
  3. cowboy

    cowboy

    Registriert seit:
    8 August 2011
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schwabmünchen
    Hi EMS,
    mess mal genau nach. Ich hatte auch den Eindruck, dass sich der Vorderradreifen ungleichmäßig abfährt. Dann hab ich aber bemerkt, dass die Verschleißindikatoren recht und links nicht symmetrisch angebracht sind. Zumindest bei mir hat sich damit gezeigt, dass sie +/- doch gleichmäßig abgefahren waren.

    Das ist übrigens die Empfehlung von Heidenau, wegen dem Luftdruck:
    Wir empfehlen einen Luftdruck Solo/mit Sozius Vorn 2.2-2.4 Hinten 2.7-3.00

    Gruß Ralph
  4. EMS

    EMS

    Registriert seit:
    27 März 2014
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    31582 Nienburg/Weser
    Moped:
    DT 80MX, 27 Jahre Pause, XT 660R,F 800 GS EZ 04/13, XT 1200Z EZ 09/17
    Farbe:
    schwarz, schwarz, alpinweiß, schwarz
    Laufleistung km:
    23.715
    Moin Ralph,

    ich hatte eben noch einen netten Anruf von Heidenau gehabt (bestätigt meine Meinung vom guten Service), bezüglich der Verschleißindikatoren haben wir auch gesprochen, diese sind für die Polizei bei den Messungen maßgeblich, d.h. jetzt habe ich hinten wieder 5mm Profil (auf beiden Seiten), vorne ist es bei 3,5 mm geblieben.
    Zum Luftdruck wurde mir gesagt dass man keine Bedenken wegen der Haftung haben muss wenn der Druck erhöht wird (auf den Empfohlenen). Zum Verschleiß wurde mir gesagt das ein Satz Reifen 8.-10.000 km halten sollte (Anfangs ist der Verschleiß höher, bei zunehmenden Kilometern wird er aber geringer), es gibt auch Extreme nach oben die 15.000 km schaffen, bzw. der Weltenbummler Eric Peters schafft mit dem K60 auf seiner Yamaha XT 1200 20-25.000 km.

    Gruß EMS
    Last edited: 24 Juli 2017
  5. mab

    mab

    Registriert seit:
    25 Februar 2012
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Bayerisch Schwaben
    Moped:
    F800GS 2010, Wilbers-Fahrwerk, Heidenau K60Scout
    Farbe:
    weiß
    Laufleistung km:
    44T Km
  6. Eifeladler

    Eifeladler

    Registriert seit:
    8 Februar 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    7
    Moped:
    F800 GS
    Farbe:
    Dark Aluminium
    Laufleistung km:
    22000
    IMG_20170724_143659.jpg IMG_20170724_143434.jpg

    Kann die Angaben von mab nur bestätigen. Ich selbst fahre die Heidis jetzt gut 7000km mit dem Luftdruck v2, 5 h2, 9 und hab nur eine Schwachstelle ausfindig machen können. Beim Anbremsen hinten haut das ABS schon sehr früh zu.

    Ansonsten bin ich begeistert vom Pneu. Grip bis zur Fußraste ist auch möglich :)

    Anbei mal Bilder von meinen. Hinten wird demnächst fällig, vorne kann noch ne runde...