Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Hilfe, habe ABS während der Fahrt ausgeschaltet!

Dieses Thema im Forum 'Bremsen' wurde von Zweiradjoerg gestartet, 19 April 2015.

  1. Matze71

    Matze71

    Registriert seit:
    11 März 2012
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Jena
    Moped:
    F800 GS Adventure 2014
    Farbe:
    rot
    Laufleistung km:
    3000
    Ich hab es einfach mal ganz kühn an meiner GSA probiert, das ABS lässt sich während der Fahrt de- und wieder aktivieren.
  2. tuxbrother

    tuxbrother

    Registriert seit:
    1 September 2010
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    Karlsruhe
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    Crystal Lime Metallic
    Laufleistung km:
    179.233
    ??? ... ist das eine Besonderheit bei den ADVs oder ab den 13er Modellen so?
  3. GSchwind

    GSchwind

    Registriert seit:
    23 März 2014
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    33
    Moped:
    F 800GS
    Farbe:
    blau
    Also bei meiner 13er GS ohne A kann ich ABS ausschließlich im Stand ein- bzw. ausschalten...
  4. AmmuNation

    AmmuNation

    Registriert seit:
    15 Juli 2013
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    58
    Ort:
    Voralpen
    Moped:
    F800GS 2013
    Farbe:
    Kalamata
    Laufleistung km:
    so einige
    Ich kram das mal hervor - ich vermisse die Möglichkeit, das ABS während der Fahrt deaktivieren zu können. Diese sch**sse mit anhalten und eine gefühlte Ewigkeit aufs Knöpfchen zu drücken geht mir zwischenzeitlich ziemlich auf die Nerven. Es gibt Situationen, bspw. wenn ich mich nur kurz abseits der befestigten Strasse bewege, wo ich das ABS ausgeschaltet haben will. Denn blockierte Räder bremsen auf Kies oder Matsch immer noch besser als sich permanent weiterdrehene ABS-Räder.

    Gibt es die Möglichkeit, diesen Humbug beim Händler rausprogrammieren zu lassen?
  5. CptLatz

    CptLatz

    Registriert seit:
    24 Juni 2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Lübeck
    Moped:
    ZX 10R und F 800 GA Adventure
    Farbe:
    Schwarz Schwarz/Sand
    Laufleistung km:
    insgesamt 27k
    DAs macht sicher keiner, befürchte ich, solch Überlegung hatte ich auch schon mal, "einfach" das Enduro ABS, welches ja später regelt quasi erweitern zu lassen, auf Hinterrad komplett aus, dann hätte man das ABS der KTM 1190...ach, das war toll (Probefahrt), aber ich denke nicht, das es a) so einfach geht und WENN das es jemand so einfach macht, da es ja vieleicht auch eine versicherungstechnische Sache ist! Aber toll wäre es, da die vorher genannten Varianten leider bei mir nicht klappen!! da.gif
  6. tuxbrother

    tuxbrother

    Registriert seit:
    1 September 2010
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    Karlsruhe
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    Crystal Lime Metallic
    Laufleistung km:
    179.233
    Also im Neben-Forum zu den Vorgänger-Eintöpfen haben ein paar mal das ganze mit einem eigenen Schalter gelöst, der im Prinzip einfach die ABS-Leitungen kappt/unterbricht. Ist zwar schon eine gewisse Bastelarbeit, scheint aber zu funktionieren.
  7. AmmuNation

    AmmuNation

    Registriert seit:
    15 Juli 2013
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    58
    Ort:
    Voralpen
    Moped:
    F800GS 2013
    Farbe:
    Kalamata
    Laufleistung km:
    so einige
    Glaub ich gerne, weil der ABS Computer ja bei "unregelmässigkeiten" von sich aus ausschaltet. Aber das will ich nicht. Werksseitige Leitungen kappen - nee danke.