Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Hilfsbereitschaft unter Motorradfahren(vorallem BMW Fahrern)

Dieses Thema im Forum 'Benzingespräche' wurde von Gast gestartet, 14 Juni 2009.

  1. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:
    Als ich gestern in den Vogesen unterwegs war habe ich ein unschönes Erlebnis zum Thema "Hilfsbereitschaft unter Motorradfahrern".
    Was mir ganz besonders aufgefallen ist, es waren 70% BMW Fahrer. Habe auch in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen damit gemacht und möchte, als "zwar BMW Fahrer aber nicht BMW abhängiger und anbeter" mal in die Runde fragen, was ihr für Erfahrungen habt.
    Kurze Beschreibung des Vorfalls:
    Ich habe in den Vogesen an ner Tanke gehalten und wollte mit der EC Karte Zahlen. Habe es mehrfach probiert, aber die Karte wurde wohl nicht aktzeptiert. Bin also zu ner Gruppe Motorradfahrer aus Stuttgart rüber die dort standen und habe gefragt, ob sie auch die Probleme hatten und das ich auf dem letzten Tropfen unterwegs bin. Da kam dann nur:"Dafür braucht man halt eine Kreditkarte und die haben wir..." auf die Frage ob es noch eine Tanke in der Gegend gibt, wurde nur gesagt, das man das nicht wüsste, aber die eh alle nur mit Karte funktionieren. Dann hat man sich schnell weggedreht oder ist davon gelaufen.
    Ich hätte das Geld in Bar dabei gehabt und hätte es sofort übergeben wenn ich die Karte hätte benutzen dürfen, nach dem Verhalten hatte ich da aber kein Bock mehr drauf!
    Bin dann an die nächste Tanke und dort war ein netter Franzose der mir sofort weitergeholfen hat und ich seine Karte benutzen konnt (und der hat mich noch nicht mal verstanden!). Hatte schon öfters mal schlechte Erfahrungen mit der Hilfsbereitschaft von BMW Fahrern, deshalb wundert es mich nicht mehr, warum BMW Fahrer diesen schlechten Ruf haben!
  2. Ex-User 2

    Ex-User 2

    Registriert seit:
    17 Januar 2009
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem ist die Menge an Moppedfahrern, das bedeutet da ist ein adäquater Durchschnitt der Deutschen dabei, jetzt schätz mal wie weit Hilfsbereitschaft in Deutschland verbreitet ist.

    Als ich vor 26 Jahren mit dem Moppedfahren angefangen habe wurd dir
    bei so gut wie allem geholfen.
  3. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:
    Das stimmt schon, aber auffällig war halt, dass die BMW Fahrer immer vorbei gefahren sind und die Fahrer anderer Motorräder meistens angehalten haben (war ganz krass als mir das Benzin ausgegangen ist).
    Die Hilfsbereitschaft allgemein ist garnicht sooo schlecht. Es haben auch ein Haufen Dosenfahrer angehalten...
  4. flattwin2007

    flattwin2007

    Registriert seit:
    10 März 2009
    Beiträge:
    1.973
    Zustimmungen:
    8
    So ähnlich sehe ich das auch . Aber generell sehe ich auch das die hilfsbereitschaft deutlich nachgelassen hat .
    Anscheinend denken alle das die anderen schon helfen .

    Da ich immer froh bin , wenn mir jemand helfen möchte , auch wenn er es nicht kann , aber er wollte und das zählt , halte ich auch immer an , wenn offensichtlich jemand eine Panne hat .
    Aber bei jedem am Strassenrand stehenden anzuhalten wäre dann doch zu viel .
    Aber eine auf der Erde liegende Sitzbank ist immer ein guter anhaltspunkt . :idea:
  5. Doc Holliday

    Doc Holliday

    Registriert seit:
    3 September 2008
    Beiträge:
    1.722
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    rechter Niederrhein
    Wenn ich ein offensichtliches Problem am Fahrbahnrand sehe, dann helfe ich.
  6. localhorst

    localhorst Administrator

    Registriert seit:
    17 Juli 2008
    Beiträge:
    7.872
    Zustimmungen:
    324
    Ort:
    München
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    schwarz/gelb
    Laufleistung km:
    x++;
    "hier dürfen Sie nicht halten - 25 Euro bitte!" :mrgreen: :glueck:
  7. Kieler

    Kieler

    Registriert seit:
    18 Juli 2008
    Beiträge:
    2.301
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    @home
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    subjektiv
    Laufleistung km:
    laufe täglich
    thumbup.gif und dabei ist es mir völlig wurscht, welches Fabrikat da unterwegs ist und wenn der-/diejenige per Pedes unterwegs ist, ist genauso wurscht.

    ...und nein, ich kann die Erfahrung vom Ttreiber nicht teilen - bislang habe ich immer dort Hilfe erfahren, wo ich sie am wenigsten erwartet habe. Vielleicht sieht man dann über solche "Kleinigkeiten" hinweg ;) .