Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

K&N Luftfilter für F 800 GS

Dieses Thema im Forum 'Technik' wurde von Speed gestartet, 14 Juli 2009.

  1. MBj

    MBj

    Registriert seit:
    10 Oktober 2008
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Eichenau bei MUC
    Moped:
    F798GSr
    Farbe:
    schwarz matt - was sonst
    Also ich fahre seit ca. 2000km den K&N und bin absolut zufrieden.
    Der Ansaugton hat sich schon ein wenig verändert und in Verbindung mit dem Leo finde ich auch den "Durchzug" besser.
    Mehrverbrauch kann ich keinen feststellen, aber ist meist eigentlcih, weil die Leute mit SPortluftfilter mehr Gas geben als vorher.

    Die Diskussion über Sinn oder Unsinn würde wieder in tausend Meinungen enden (siehe Kettenöler)

    Ich bin zufrieden und das ist die Hauptsache :lol:
  2. HoPe_LE

    HoPe_LE

    Registriert seit:
    16 Juni 2009
    Beiträge:
    4.619
    Zustimmungen:
    68
    Ort:
    Leipzig
    1000 Meinungen gehen ja gar nicht!!! :p denn es sind ja nur etwas über 180 User... ätsch

    wenn ich mal einen Schein über habe, dann hol ich mir evtl. auch noch einen.
  3. R1F800

    R1F800

    Registriert seit:
    11 Mai 2009
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pulheim
    Eine ganze Menge... nie wieder nen neuen Filter.
    Wenn man mal in einer extrem staubigen Gegend ist kann man das Ding einfach ausklopfen mit Benzin auswaschen und schon hat man wieder nen frischen Filter ...

    Sound vielleicht.

    Ich habe bemerkt dass der Antritt ein besserer ist.

    btw. - ich habe einen BMC drin - der K&N Vertreter war auf der hiesigen Mopedmesse letztes Jahr ziemlich doof drauf.
  4. R1F800

    R1F800

    Registriert seit:
    11 Mai 2009
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pulheim
    ach ja .. schaut mal in ebay nach den BMC´s - Ich habe meinen für 50€ bekommen.
  5. Ted

    Ted

    Registriert seit:
    21 März 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Meiner Gutsten habe ich den KN auch in die F eingebaut.

    Mit dem Remus- Endtopf macht das, wenn ich mit der F mal fahren darf schon einen Unterschied.

    Jetzt bei der 20.000er wäre glaube auch der erste Filter fällig?

    Verbrauch ist identisch mit dem vor dem Wechsel.

    Wobei ich eigentlich auch die Vermutung hatte, dass es mehr werden würde.

    Ich finde die Dauerluftis einfach gut.

    Grüße!

    Der Schrauber für Ute :mrgreen:
  6. scout

    scout

    Registriert seit:
    28 April 2009
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Wer viel abseits der Straße fährt, wird keine guten Erfahrungen mit dem K&N machen, der setzt sich mit der Zeit immer mehr zu.
    Ich fahre noch eine SUZUKI DR 650 SE und die ausschließlich auf meinen Offroad Reisen.
    Meine Forums Kollegen vom DR Forum und ich sind zu der Auffassung gekommen, dass der Dauer LuFi da nix taugt. Wir verwenden auswaschbare mehrlagige Schaumstoff LuFi z.B. TWIN AIR
    Nur die gibbet für die F nich.
    Ich bin aber gerade dabei, mir so einen TWIN AIR auf den Rahmen eines alten Original LuFi's zu basteln - der dann natürlich auch auswaschbar und wiedereinsetzbar ist. Das sieht dann so aus:

    http://www.ktm-club.de/html/luftfilterpflege.html


    Die Diskussion über die Leistung können wir uns sparen. Unsere Einspritzer haben Luftsensoren, da macht ein geringerer Luftwiderstand vom LuFi nix aus, bei den Vergasermotoren konnte man damit sehr wohl punkten.
  7. R1F800

    R1F800

    Registriert seit:
    11 Mai 2009
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pulheim
    Mmh aber bei den BMC und K&N sind doch statt schaumgummi baumwollvliese verarbeitet -.... das müßte doch beides gleich gut sein ?

    Zusetzten tun sich doch beide ... Ich verstehe da jetzt nicht die vor bzw. nachteile