Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Kettenpflege

Dieses Thema im Forum 'Benzingespräche' wurde von localhorst gestartet, 26 Juli 2008.

  1. T.B. aus B.

    T.B. aus B.

    Registriert seit:
    27 Juli 2008
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Buxtehude
    Moped:
    F 700 gs
    Ja, das ist ja der Trick, die Kette ist Feucht und wenn ich schneller Fahre
    dann ist auch das Siffen da.

    z. B. Autobahn 160km/h oder immer bis zum roten Bereich beim
    aufrecht im Revier der Gebückten jagen.

    Weil ist ja Unterdruck gesteuert.

    Siffen bedeutet hinten am Kettenschutz ca 2cm lang obenauf Nass
    und einige Flecken auf der Felge.

    Das ist aber auch wenn ich früher gefettet habe bei meiner Duc so gewesen.

    Gruß

    Thomas
  2. rabat

    rabat

    Registriert seit:
    26 Oktober 2008
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Graz / Austria
    hallo

    hat sich einer der Scottoiler - Fraktion schon den Dual Injector überlegt? bin am überlegen ob ich meine Scottoiler im Winter umbaue.

    Auf meiner TDM hatte ich einmal eine Wartungsarme Kette zum testen oben. Nach der ersten Regen fahrt war sie zum schmeissen.

    Martin

    PS: zum Thema Ketten schmieren könnten wir mindestens 10 Doktorarbeiten schreiben und sind danach noch immer nicht sicher was das beste ist.
  3. Der Bär

    Der Bär

    Registriert seit:
    6 Oktober 2008
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Horb
    An meinem letzten Bike hatte ich den DI. Ist eine feine Sache, da dadurch WESENTLICH weniger Kettenöl benötigt wird und die Kette sehr schön gleichmäßig gefettet ist, ohne zu viel Fett abzuschleudern. Eigentlich super. :cool:

    "Eigentlich" deshalb, weil ich Probleme mit den Düsen hatte. Die fielen immer wieder ab. Das ist auch der Grund, warum ich jetzt keinen Scott Oiler montiert habe, obwohl ich das Kettenspray ätzend finde... :roll:
  4. GuenniS

    GuenniS

    Registriert seit:
    11 November 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bornheim
    Meine Erfahrungen mit Kettenpflege

    Auf meiner Bandit hatte ich einen ähnlichen Kettenöler wie Scottoiler.
    Auch nach langer Testphase (ca. 1Tropfen alle 2Min.), sabbelte das Öl immer noch gegen die Felge und unter dem Kettenschutz saß der Öl-Knaas (Dreck- und Ölgemisch) aber die Kette sah immer aus wie neu.

    Von einem alten Meister hab ich den Tipp zum Säubern der Kette.
    Einen alten Lappen richtig voll tränken mit Petroleum und die Kette per Hand durchziehen. Die wird wieder wie neu. Das Petroleum hat den Vorteil, das die Kette nicht völlig entfettet wird, da das Petroleum leicht nachölt.

    Anschließend mit Kettenspray behandeln.
  5. BlauschnabelGS

    BlauschnabelGS

    Registriert seit:
    28 Oktober 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Mache ich auch so ähnlich. Mit nem flachen Pinsel Rohöl (Diesel) auftragen und mit nem ollen Lappen abwischen.

    Anschließend mit Kettenspray von innen etwas mehr, von außen nur leicht einsprühen.

    Einmal jeden Monat, oder bei Bedarf

    Gruß Arnd
  6. Kieler

    Kieler

    Registriert seit:
    18 Juli 2008
    Beiträge:
    2.301
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    @home
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    subjektiv
    Laufleistung km:
    laufe täglich
    Ich habe bei der 800er jetzt auch auf den Scotoiler verzichtet. Ist zwar eine praktische Angelegenheit, aber die Reinigungsarbeiten an den versteckten Stellen sind einfach zu nervig. Fazit: Ich mache es nach der herkömmlichen Art und Weise. Hat auch den Vorteil, man hat den Zustand der Kette voll im Blick.
  7. GuenniS

    GuenniS

    Registriert seit:
    11 November 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bornheim
    Mir aus der Seele gesprochen!