Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

komisches aus der BMW-Werkstatt

Dieses Thema im Forum 'Technik' wurde von Roads End gestartet, 27 Februar 2016.

  1. Roads End

    Roads End

    Registriert seit:
    9 September 2013
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Ostalbkreis
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    Dark Magnesium matt
    Hallo Leute,

    heute hätte ich gerne mal Eure Meinung.

    Die Werkstatt sollte den 20TSDer durchführen. Nach dem Abnehmen des Ventildeckels
    stellten sie fest, daß statt der BMW-Dichtmasse Dirko rot verwendet worden ist. Weil
    das Abkratzen der Dichtmasse nun so aufwendig sei, haben sie tatsächlich die Nocken-
    wellen ausgebaut und mir natürlich den erhöhten Aufwand in AW berechnet. Ist das
    so üblich oder bindet mir die Werkstatt gerade einen kolossalen Bären auf?

    Ein Freund gab mir schon den Tipp, mich an BMW zu wenden. Aber was bringt mir das?
  2. tuxbrother

    tuxbrother

    Registriert seit:
    1 September 2010
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    Karlsruhe
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    Crystal Lime Metallic
    Laufleistung km:
    179.233
    Wäre da dann vielleicht die Frage: Wer hat da zuvor rum gemacht?
    Wenn das eine andere BMW-Werkstatt (oder auch eine freie in deren Partner-Programm) war, dann würde ich mich da schon mal an BMW wenden und den Sachverhalt schildern um eine Reduzierung der Kosten zu erwirken.
  3. mab

    mab

    Registriert seit:
    25 Februar 2012
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Bayerisch Schwaben
    Moped:
    F800GS 2010, Wilbers-Fahrwerk, Heidenau K60Scout
    Farbe:
    weiß
    Laufleistung km:
    44T Km
    Hi,
    bei meiner 2010 war bei der 20 T er auch eine rote Dichtmasse verwendet worden und das war eine BMW-Werkstatt. Bei der letzten Wartung (40T km) in einer freien Werstatt hat die sich nicht beschwert.
    Welche Farbe soll denn das originale Dichtzeug haben? Etwa auch rot?!
    MlG
    MAB
  4. Roads End

    Roads End

    Registriert seit:
    9 September 2013
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Ostalbkreis
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    Dark Magnesium matt
    Das originale Zeug nennt sich "Bond 3000" oder ähnlich und ist schwarz.
  5. Rotax

    Rotax

    Registriert seit:
    5 August 2014
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    30
    Moped:
    F 800 GS
    Farbe:
    lavaorange
    Laufleistung km:
    51000
    dem kann ich nur zustimmen.

    Das mit dem Ausbau der Nockenwellen ist per Ferndiagnose ist schwierig zu beurteilen.
    Wenn aber bei der letzten Montage des Deckels extrem viel Dichtmasse aufgetragen wurde, kann es notwendig gewesen sein.
  6. ALF

    ALF

    Registriert seit:
    26 April 2013
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    282
    Ort:
    Saarwellingen
    Moped:
    GS800
    Farbe:
    Weiss
    Hi Roads End,
    das Originale Dichtmittel heißt 3-Bond 1209 und ist von der Farbe her transparent,
    soll auch laut BMW nur an den zwei Stellen auf der neuen Dichtung hier aufgebracht werden:

    upload_2016-2-28_21-36-30.png

    es stellt sich also nicht nur die Frage wer an dem Mopped gefummelt hat sondern auch warum.
    bei der 20tsd Inspektion wird das erste mal das Ventilspiel geprüft und der Deckel abgenommen.

    Hast du das Mopped gebraucht gekauft?
  7. RvGS

    RvGS

    Registriert seit:
    24 März 2010
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    223
    Ort:
    N 51 56 27.3, E 6 4 55.5
    Moped:
    F800GSA 2013
    Farbe:
    Racing Red
    Laufleistung km:
    55'500 km
    Bei eine serie war ne zurruck-ruf-aktion für ne neu, dikkere Dichtung da die OEM Dichtung zu tun war... gleiches model hatte ich damals auch, ne 2010.
    Holgi66 gefällt dies.