Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Kroatien bei Regen, lieber mit Vorsicht

Dieses Thema im Forum 'Reisen' wurde von Midlifecrisix gestartet, 20 Mai 2017.

  1. Midlifecrisix

    Midlifecrisix

    Registriert seit:
    25 Oktober 2015
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Weinheim
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    weiß-rot
    Laufleistung km:
    47616
    Hallo,
    bin in Kroatien unterwegs.
    Die Straßen sind hier bei Regen, teilweise glatt wie Schmierseife.
    Das liegt am uralten Belag, welcher Steine enthält, die über die Jahre perfekt poliert wurden und dann keinerlei Mikro/Makrokontakte für den Reifen bieten.
    Einheimische Biker sagten mir bei Nässe besser nicht fahren, das kann ich nur bestätigen. ABS kommt schon beim Antippen der Vorderbremse
    Foto zeigt so'n Belag vor einer Ampel. IMG_20170520_124951.jpg
  2. Andreas

    Andreas

    Registriert seit:
    12 Januar 2013
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    264
    Ort:
    85301 Schweitenkirchen
    Moped:
    F800 GS
    Laufleistung km:
    40200
    Servus auch
    an den Küstenstrassen wird auch gern mal vor Rutschgefahr gewarnt weil sich das Salz vom Meer auf den Asphalt legt und dann bei Regen schmierseifengleich agiert...

    Gruß
    Andreas
    PS: Kroatien = super zum Schotter und Waldwege fahren :)
  3. Baerli

    Baerli

    Registriert seit:
    14 September 2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Bei München
    Moped:
    BMW F 800 GS
    Farbe:
    Weiß
    Laufleistung km:
    16000
    Joa, solche Erfahrungen hab ich auch schon gemacht - egal ob zu Fuß, per Fahrrad, Bike oder Auto - Regen in Kroatien ist fahren (gehen) wie auf Schmierseife - Problem ist das sich das erst mit trockener Strasse wieder legt.
    Ich meine damit, normalerweise wäscht sich der Dreck ja mit der Zeit von der Strasse runter, aber in Kroatien bleiben die Strassen seiffig bis es wieder trocken ist ...