Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Michelin Anakee Wild

Dieses Thema im Forum 'Reifen, Felgen und Räder' wurde von jeromef gestartet, 4 März 2016.

  1. brenzkofer

    brenzkofer

    Registriert seit:
    26 Mai 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Friedrichshafen
    Hallo tpaul1977,

    ich hab den Reifen seit dem 15.2. drauf..., leider erst zweimal gefahren aber bis jetzt noch sehr zufrieden, aber nach etlichen km und unterschiedlichen Bedingungen wird man dann erst wirklich was sagen können.
    Anfang Jahr und neuer Reifen ist eh erst mal piano angesagt.
    Habe mich aufgrund des geplanten Sardinentrips mit einigen geplanten Schottertouren für den Reifen entschieden, mal schauen wie es nach der Rückkehr aussieht.

    Gruß Martin
  2. tpaul1977

    tpaul1977

    Registriert seit:
    5 November 2016
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    4
    Moped:
    BMW F800GS Adventure
    Farbe:
    Rot
    Laufleistung km:
    8800
    Servus...hört sich schonmal gut an,bitte noch mehr berichten
    Will den Reifen auch vorm Lombarbei und Friaul Urlaub in Juni aufziehen...da sind auch paar Schottertouren angesagt
  3. tpaul1977

    tpaul1977

    Registriert seit:
    5 November 2016
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    4
    Moped:
    BMW F800GS Adventure
    Farbe:
    Rot
    Laufleistung km:
    8800
    Servus...gibts schon weitere Neuigkeiten über den ANAKEE WILD?eo.gif
  4. tpaul1977

    tpaul1977

    Registriert seit:
    5 November 2016
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    4
    Moped:
    BMW F800GS Adventure
    Farbe:
    Rot
    Laufleistung km:
    8800
    >Servus....im Nachbarforum gs-forum.eu ist ein interessanter Bericht drin von Anakee Wild.....allerdings montiert auf der 1200 GS LC....kann man halt nicht die Erfahrungswerte übernehmen auf die 800 GS...evtl interessierts den ein oder anderen ja doch....ich selber warte noch auf Feedback,wie er sich auf der 800er fährt

    Habe seit November einen Vorderreifen und zwei Hinterreifen anakee wild auf aktueller Adv LC verfahren. Mittelgebirge und Hochalpen. Hinten knapp je 6000 bei fast nur Straße, vorne entsprechend das doppelte. Bei fast durchgehend feuchter Straße von minus bis plus 5 Grad fand ich die Haftung mit dem K60 vergleichbar bis besser. Schneebedeckte Fahrbahn und kürzere Glatteis Passagen kein Problem. Ich musste meine Fahrweise stark umstellen und bei starker Kurvenneigung die Außenkante Sitzbank stark belasten, dann geht der Reifen mit lockerer Hand am Lenker sehr sauber durch die Kurve, egal wie holprig der Belag. Im Prinzip Fahrweise wie im Gelände. Grenzbereich hinten kündigt sich früh genug an, Rutscher immer beherrschbar, wenn man richtig sitzt, vorne meist wie festgenagelt. Fußrasten aufsetzen möglich.

    Ich bin auf der Straße ziemlich flott unterwegs, normalerweise ist die Laufleistung meiner Reifen eher unterdurchschnittlich. Ich habe mit dem Wild nicht ganz die Laufleistung eines K60 erreicht. Mit dem TKC 80 habe ich keine Erfahrung. Auf einer Pässe-Tour war ich in meinem Begleiter mit TKC 70 und vergleichbaren fahrerischen Fähigkeiten mehr als gewachsen. Über Rutschen auf Nässe hat er sich früher beklagt als ich.

    Der Vorderreifen brauchte 500 km, bis er nicht mehr eiert. Hinten geht das schneller. Der Verschleiß hinten ist auf den ersten 60% rasant. Wenn 3-4 mm erreicht sind, reicht es noch mehrere tausend km. Vorne sind nach knapp 12.000 km in der Mitte noch knapp 5 mm, die Mindesttiefe ist im Randbereich auf jeder zweiten Stolle erreicht.

    Pendeln auf der Autobahn hatte ich nur mit schwerer Beladung und hohen Schwerpunkt. Vorne 2 10tel unter Werks Empfehlung und hinten ein Zehntel mehr bringt Ruhe ins Fahrwerk, und man muss in Kehren auch weniger drücken. Straffere Einstellung hilft auch. Fahrer Gewicht 70 kg. Luftdruck laut Anzeige am Fahrzeug, nicht Füllgerät!

    Meine Erfahrung mit Reifen ist generell, dass jeder Reifen eine andere Fahrtechnik erfordert und auch herumspielen mit dem Luftdruck durchaus etwas bringt. Auch mit zunehmenden Verschleiß bringen Luftdruck Änderungen oft Besserung. Allerdings sind für jeden Reifen andere Änderungen erforderlich. Was ein Reifen taugt, weiß ich meist erst nach ein bis zwei Sätzen.

    Ich gebe dem Anakee wild gegenüber dem K60 den Vorzug, weil der K60 mit Mittelsteg ohne Profil auf rutschigen Untergrund komplett versagt. Nerven tut mich der Lärm, aber der K60 ist auch nicht leiser.
  5. tpaul1977

    tpaul1977

    Registriert seit:
    5 November 2016
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    4
    Moped:
    BMW F800GS Adventure
    Farbe:
    Rot
    Laufleistung km:
    8800
    Servus.....noch kein Feedback vom Anakee Wild????au.gif
  6. tpaul1977

    tpaul1977

    Registriert seit:
    5 November 2016
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    4
    Moped:
    BMW F800GS Adventure
    Farbe:
    Rot
    Laufleistung km:
    8800
    Servus...so...hab den Anakee Wild jetzt selber drauf.....bisher aber nur 30 km gefahren.....aber ich muss muss sagen,die ersten Meter ganz gut....nicht kippelig oder das er in die Kurve fällt mit den eckigen Stollen....ganz im gegenteil...lässt sich schön neutral fahren...Schotter bin ich auch schon gefahren,leider nur ein Stückchen,aber im Urlaub mehr...guter Grip
    marwe gefällt dies.
  7. marwe

    marwe

    Registriert seit:
    26 Juli 2016
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    11
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    Racingblue
    Das ist schön, dann sind wir auf deine Erfahrungen gespannt. Wir haben den Wild jetzt auch für zwei F800GS bestellt, er kommt aber wahrscheinlich erst in drei Monaten für den Urlaub drauf. wenn du gute Erfahrungen damit machst, vielleicht auch schonmal etwas früher?

    Viele Grüße
    Martin