Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Mobilitätsgarantie

Dieses Thema im Forum 'Benzingespräche' wurde von Itzak gestartet, 8 Juni 2009.

  1. Itzak

    Itzak

    Registriert seit:
    11 März 2009
    Beiträge:
    1.867
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Düsseldorf
    Moped:
    800GS
    Farbe:
    30 Years Edt.
    Laufleistung km:
    20500
    Moin!

    Ich habe einen 11 Monate alten Vorführer bei einem :) gekauft.
    Welche Leistungen hinsichtlich einer Mobilitätsgarantie gibt es da?
    Ich lese hin und wieder was von einer Service Card. Kann ich die auch beantragen, solange in noch in der Werksgarantie bin.

    Ist so eine Mobilitätsgarantie automatisch bei Kauf dabei?

    Wenn ich, sagen wir mal in den Alpen, liegen bleibe, kann ich dann den BMW Service anrufen und die helfen oder sollte ich doch lieber direkt den ADAC, bzw. dann den ÖDAC (oder wie die genau heissen)?

    Danke,
    Itzak
  2. krippstone

    krippstone

    Registriert seit:
    10 Oktober 2008
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich denke, dass mit der Servicecard kannst Du abhaken ... Du müsstest dann die Die BMW Service Card Motorrad SPECIAL abschließen.

    Wenn Du einen Auslandsschutzbrief (egal von wem) hast, kannst Du natürlich auch diesen Versicherer anrufen.

    Man müsste mal die Leistungen und die Preise vergleichen ...

    Gruß krippstone
  3. Itzak

    Itzak

    Registriert seit:
    11 März 2009
    Beiträge:
    1.867
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Düsseldorf
    Moped:
    800GS
    Farbe:
    30 Years Edt.
    Laufleistung km:
    20500
    Hm, dachte ich mir. Aber dafür habe ich ja noch den guten alten ADAC :)

    Danke Dir!
  4. Äffchentreiber

    Äffchentreiber

    Registriert seit:
    10 Februar 2009
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Mitten in Europa
    Salut
    Bin hinsichtlich dieser "Mobilitätsgarantien" mittlerweile ziemlich misstrauisch:
    Mein Kollege ist mit der 1200er Adv. am Pfingssonntag in der Nähe von Besançon mit Batteriedefekt liegengeblieben.

    Telefon an BMW -> brauchen Ersatzbatterie!
    Selbstverständlich, wird gebracht!

    Nach zwei Stunden fährt ein AbschleppLKW vor, er hole das Motorrad ab!

    Tel. Nachfrage was, wie, warum, wohin, etc.

    Das Moto währe in die nächste Vertrettung nach Besançon gebracht worden, Reparatur frühestens Dienstag Morgen.
    Fahrerüberstellung in die Schweiz mit ÖV möglich.
    Übernachtung, Rücktransport der Maschine in die Schweiz wird nicht übernommen, da Reparatur weniger als 3 Arbeitstage dauert (alte Batterie raus neue rein).

    Rücktransport der Rep. Maschine auf eigene Kosten. Sprich nochmals nach Frankreich fahren und den Bock hohlen.

    Wir haben den Bock überbrückt und sind ohne halt zurück gefahren!!!



    Fazit: Die beste Mobilitätsgarantie ist die, die man nicht braucht. Alles andere ist Augenwischerei oder ein Alibi, um mangelnde Qualität zu vertuschen. Zumal sie nicht wirklich praxistauglich funktioniert. :twisted: :twisted: :twisted:

    Wenn schon ADAC, TCS oder sonst eine Reiseassistance einer renomierten Versicherung, aber nur nach genauem Studium des Leistungskataloges.

    Aber das sollte ohnehin kein problem sein: unsere Möpis halten ja sicher!!!

    Hoffentlich?!?!?!?!?!?! :)


    Gruss aus den Alpen

    Mi
  5. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:
    Auch als Käufer eines Vorführ - oder ähnlichen Fahrzeuges kannst du auch ohne diese Servicecard den BMW-Service nutzen. Als ich bei meiner 1.Rockster bei der Abholung im Schwarzwald Panik bekam, weil die ABS-Leuchte immer leuchtete, haben wir den BMW-Service angerufen. Es war Sonntags, er kam sofort und prüfte. Daraufhin meinte er, ich könne ruhig weiterfahren, passieren könne nix. Aber wenn ich unsicher sei, könne ich auch nach Freiburg zur BMW-Vertretung und das Diagnosegerät nochmal prüfen lassen. Er hat dann den Notdienst dort informiert, der Mensch erwartete uns schon und prüfte alles durch. Danach konnte ich kostenfrei und problemlos weiterfahren. Als in Schottland wegen der kaputten Ringantenne liegengeblieben bin (ich bin nicht Erstbesitzer der GS), hat im Endeffekt auch BMW alles geregelt. Der AA hat abgeschleppt, die Kosten hat der ADAC übernommen und eine supernette Dame vom BMW-Servicetelefon in München hat alles mit der Werkstatt in Glasgow geklärt. Ich habe bisher nur gute Erfahrungen mit dem Pannenservice von BMW gemacht ay.gif
  6. Roland H

    Roland H

    Registriert seit:
    22 Oktober 2008
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Frankfurt a. M.
    Hi,
    als mit an Christi Himmefahrt die Kette gerissen ist, habe ich auch mit dem BMW-Service gesprochen und alles lief problemlos. Abholung der Maschine zum gewünschten Händler und das auf Termin. Rückruf kamen wie versprochen.
    Wenn das immer so gut läuft, dann ist das ein super Service.

    Gruß Roland