Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Motocross Junioren-WM - Piller auf acht

Dieses Thema im Forum 'Allgemeine Motorrad-News' wurde von BABOONS gestartet, 31 Juli 2017.

  1. BABOONS

    BABOONS

    Registriert seit:
    3 August 2013
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    42
    [​IMG]

    Für den deutschen Motocross-Nachwuchs gab es bei der Junioren-WM in Estland zwei Top-10-Ergebnisse. Constantin Piller sorgte für das beste Einzelergebnis als Achter in der 85ccm Klasse, in der Teamwertung reichte es für Platz zehn.

    Mit Ken Roczen, Henry Jacobi und Brian Hsu gab es seit 2007 gleich drei deutsche Junioren-Weltmeister. Hsu gelang der Coup sogar zweimal. Davon sind unsere Talente im Moment ein Stück weit entfernt. Am Wochenende qualifizierten sich insgesamt sieben Junioren in den Klassen 65ccm, 85ccm und 125ccm für die Wertungsläufe. Nur der 13-Jährige Bayer Constantin Piller schaffte es mit den Platzierungen 5-8 in vordere Regionen. Wobei dem Teenager nur wenig fehlte, um sich als Gesamtvierter zu platzieren. Das zweitbeste Resultat landete Jeremy Sydow als Achtzehnter bei den 125ern.

    Die neuen Weltmeister heißen Gianluca Facchetti (ITA, Husqvarna, 125ccm) und Eddie Wade (GBR, Husqvarna, 85ccm). Der Niederländer Ivano van Erp (KTM) sicherte sich den 65ccm Weltcup. Alle drei gewannen jeweils beide Läufe in ihrer Kategorie.

    Die Nationenwertung ging an Dänemark (10 Punkte) vor Holland (13) und Italien (22). Team Germany wurde Zehnter (63).


    Ergebnisse

    Weiterlesen...