Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Nach Batteriewechsel springt sie nicht mehr an

Dieses Thema im Forum 'Spezialforum BMW F650GS (Twin)' wurde von Motormartin gestartet, 21 Januar 2018.

  1. Motormartin

    Motormartin

    Registriert seit:
    21 Januar 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Moped:
    F-650GS twin
    Farbe:
    blau
    Laufleistung km:
    12000
    Habe heute die Zündkerzen ausgebaut, und siehe da, völlig schwarz und nass.
    Das war wohl meine Schuld, zu oft im Keller kurz mal laufen lassen.
    Der Zündfunke spring seitlich ganz schwach über.
    Einspritzen tut sie auch.
    Jetzt ist auch klar, warum Bremsenreiniger sie nicht zum Anspringen gebracht hat.

    Morgen hole ich bei Tante Louis neue Kerzen, vielleicht gleich Iridium.

    Falls es das war, melde ich mich morgen.

    Gruß
    Martin
  2. Motormartin

    Motormartin

    Registriert seit:
    21 Januar 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Moped:
    F-650GS twin
    Farbe:
    blau
    Laufleistung km:
    12000
    Moin,
    Moped läuft wieder!!!

    Hurra !!!!

    Waren die Zündkerzen und mein ständiges Anlassen.

    Das mag sie wohl nicht.

    Jetzt sind Iridium eingebaut und Ruhe !

    Danke für die Hilfe

    LG
    Martin
    mab gefällt dies.
  3. mab

    mab

    Registriert seit:
    25 Februar 2012
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    58
    Ort:
    Bayerisch Schwaben
    Moped:
    F800GS 2010, Wilbers-Fahrwerk, Heidenau K60Scout
    Farbe:
    weiß
    Laufleistung km:
    44T Km
    #GLÜCKWUNSCH

    MAB
  4. Eckart

    Eckart

    Registriert seit:
    1 Juni 2011
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Berlin
    Moped:
    F800GS
    Laufleistung km:
    100000
    Hallo Martin
    Ich weiß nicht, was der Grund für das oft im Keller kurz mal laufen lassen war, aber wenn es um Standzeiten geht, lautet der Rat eigentlich, sowas nicht zu tun.
    Wenn man losfahren möchte, lässt sich der schädliche Kaltstart zwar nicht vermeiden, wohl aber, wenn man gar nicht fahren will.

    Nasse Zündkerzen kann man auch wieder trocknen und Ruß kann man entfernen. Das hat bei mir mal ein Pannendienst mit einer Flamme gemacht, als ich nach einer Vergaserstörung (lang ist's her) mal liegengeblieben war.

    Eckart
  5. Motormartin

    Motormartin

    Registriert seit:
    21 Januar 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Moped:
    F-650GS twin
    Farbe:
    blau
    Laufleistung km:
    12000
    Klar kann man Zündkerzen wieder sauber machen.
    Da man aber echt bescheiden an die Dinger kommt, und die Iridium viel weniger anfällig dafür sind, habe ich ihr jetzt diese Funkenhersteller gegönnt.
    Bin gestern gefahren (schön mild), und vom fahren her merke ich kaum Unterschied, aber das Anspringen ist schneller geworden.

    LG
    Martin
  6. Eckart

    Eckart

    Registriert seit:
    1 Juni 2011
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Berlin
    Moped:
    F800GS
    Laufleistung km:
    100000
    Hallo Martin,
    Wahrscheinlich dreht der Anlasser wegen des Batteriewechsels besser durch - oder warum hattest Du einen durchgeführt ?
    Oder klappt es besser wegen des Wetters ?
    Meine springt bei den aktuellen Temperaturen problemlos an, bei Temperaturen nahe 0°C gibt es schon mal Probleme.

    Eckart