Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Neuanschaffung - eine Überlegung GS, Tiger, R12R...

Dieses Thema im Forum 'Allgemeines' wurde von Seekind gestartet, 3 Dezember 2017.

  1. Seekind

    Seekind

    Registriert seit:
    14 Dezember 2013
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    137
    Ort:
    Tübingen
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    Weiss
    Laufleistung km:
    38000
    Hallo zusammen,

    Die 800GS steht eingesteckt und abgedeckt, aber jederzeit startklar in der Garage. Zeit also sich Gedanken zu machen.

    in diesem Thread http://www.800gs.de/threads/offenbar-f900gs-im-anmarsch.42417/page-5#post-147631 wurde die Tiger bereits angerissen.

    Ich fahre mittlerweile viel mit meiner Frau als Sozia. Eine 1200GS findet sie zwar gut, ich mag die aber nicht, weil ich sie nicht immer suchen will, wenn ich auf einem Motorradparkplatz/-café wieder abfahren möchte.
    Sprich: die 1200GS ist zwar die Eierlegendewollmilchsau, aber sie wird einfach von zu vielen gefahren und ist mir damit zuviel Massenware. Abgesehen davon hat sie mit ihrem hohen Gewicht für mich Nachteile, wenn sie umfällt und man alleine unterwegs ist.
    Ich bin 1,85 und meine Frau 1,82 groß. Somit gibt es für sie auf langen Strecken Probleme mit dem Kniewinkel trotz niedergelegten Soziusrasten.

    In der näheren Diskussion sind momentan:

    R1200R (dann bleibt die 800GS)
    Tiger 800XC
    Africa Twin

    Testberichte gibt es zuhauf, jedoch wenige mit Sozia.

    Frage:

    Hat jemand bereits die Tiger 800XC gefahren und die womöglich noch mit Sozia?

    Ein andere Motorrad, dass man sich in der Richtung anschauen sollte?

    Schöne Adventszeit
    Grüße
    Tim
  2. MacBengel

    MacBengel

    Registriert seit:
    23 Januar 2015
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Trier
    Wenn es denn mal keine Kuh sein soll, schau dir doch mal die neue 1200er Tiger an.
  3. Henne

    Henne

    Registriert seit:
    1 November 2013
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Kassel
    Moped:
    F800 GS
    Farbe:
    Triple Black
    Laufleistung km:
    20.000
    Die ist doch noch schwerer...!
    Ich wurde eher zur KTM schielen.
  4. Seekind

    Seekind

    Registriert seit:
    14 Dezember 2013
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    137
    Ort:
    Tübingen
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    Weiss
    Laufleistung km:
    38000
    KTM?
    Die hatte ich ehrlich gar nicht auf dem Plan. Mal schauen was beim Limbächer so rumsteht.
  5. Rotax

    Rotax

    Registriert seit:
    5 August 2014
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    31
    Moped:
    F 800 GS
    Farbe:
    lavaorange
    Laufleistung km:
    51000
    KTM?

    KTM ist immer eine Option, Top Fahrwerk -> WP :D
    Spritverbrauch, Unterhaltskosten und Zuverlässigkeit ist dann immer die andere Frage ...

    Ich persönlich warte jetzt mal auf die Vorstellung der 790er Enduro, das könnte vielleicht mein nächstes Mopped sein ....


    Wenn du eh beim Limbächer bist, dann kannst du dir ja auch mal die Multistrada anschauen.

    cb.gif
  6. Seekind

    Seekind

    Registriert seit:
    14 Dezember 2013
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    137
    Ort:
    Tübingen
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    Weiss
    Laufleistung km:
    38000
    Hallo,

    Nachdem wir heute bei Limbächer alle Motorräder die in Betracht kommen Probe gesessen sind, ist endlich eine Entscheidung gefallen.
    Diese Kandidaten waren in der engeren ernstzunehmenden Auswahl:

    1) BMW R1200GS
    2) Triumph Tiger 800XC
    3) BMW R1150GS
    4) BMW S1000XR

    Es war nicht leicht, doch...:
    1) ich schaffe es einfach nicht mir eine R1200GS in die Garage zu stellen. Sie ist sicherlich ein tolles Motorrad, aber ich finde es hinderlich auf einem Biketreffe/-café/etc. erstmal nach dem Nummernschild Ausschau zu halten, weil gefühlt drei Milliarden gleiche GS auch auf dem Parkplatz stehen.
    2) ganz heisser Kandidat, für meine Frau hinten sehr bequem, für mich ist der Beinwinkel etwas ungewohnt.
    3) Ich mag den ehrlichen Blechtank, den Luftboxer, nur ist die Cockpitoptik etwas in die Jahre gekommen.
    4) Was für eine mörderische Maschine! Wunderschön. Mit der würden mir wahrscheinlich hin und wieder die Sicherungen durchbrennen, nicht gut.

    Somit mussten wir uns also entscheiden. Eine zweite Maschine in der Garage macht momentan nicht viel Sinn, da wohl noch bald ein Klassiker mit dazu kommt.
    Wir gingen dann nochmal die Kriterien durch, die wir an unsere Wunschmaschine haben und somit war klar, was es jetzt letzten Endes geworden ist:

    Ein neues Fahrwerk für meine bisherige BMW F800GS, weiss, Baujahr 2010, knapp 40,000km. Touratech Schnickschnack und alles was wir bisher so wollten.

    Es ist klar, es gibt unglaublich viele schöne Motorräder und bei der ein oder anderen waren wir schon am grübeln, aber irgendwann kommt die Vernunft in Gestalt meiner Frau, die dann berechtigterweise zwei G-Limits anführt: Geldbeutel und Garage. Beides ist nicht unendlich begrenzt.
    Somit freue ich mich, dass ich meine 800GS behalte, ihr ein neues Federbein und progressive Gabelfedern von Touratech verbauen darf.

    Ich danke nochmals für Eure Hilfen und Tips!
    Grüße
    Tim
    M&N_on_Tour gefällt dies.
  7. M&N_on_Tour

    M&N_on_Tour

    Registriert seit:
    12 Oktober 2009
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Recklinghausen
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    Triple Black mit güldenen Standrohren
    Laufleistung km:
    18000
    Hallo Tim,
    genau diese Überlegungen haben wir, Sozia und ich auch angestellt.
    Wir besitzen eine 800er Tripleblack, ca. 40tkm mit ein paar Umbauten.
    Für uns kamen folgende Motorräder in Betracht.

    Honda Africa Twin / in original Ausführung nicht Sozia tauglich
    Triumph Tiger / Sitzhaltung uns zu sportlich, wenig Händler in der Nähe
    BMW F850 GS / nichts Neues was uns zum Kauf bewegt, dazu noch die Unwägbarkeiten eines neuen Modells
    BMW R1200 Rallye / sehr schönes Teil sieht nicht so bullig aus wie die normale und da beginnt das Problem
    mit der Original Sitzbank nicht Sozia tauglich, mit Sozia Paket sieht sie aus wie die Normale und wir mögen keine zweistufigen Sitzbänke.
    Also die durchgängige Bank von TT montieren, leider funktioniert dann die Gepäckbrücke / Soziagriffe nicht mehr.
    Die Sozia stößt mit den Oberschenkeln an die Haltegriffe.
    Lösung, die Gepäckbrücke der ADV, passt aber wirft das nächste Problem auf
    es müssen Alukoffer montiert werden. Wir wollen aber nicht auf die Variokoffer verzichten.

    Wir haben uns dann entschieden die 800er weiter zu fahren.
    Sie bekommt ein Fahrwerks Update von Wilbers, denn der Rest passt.
    Die manchmal fehlende Motorleistung fällt nur beim Fahren in der Gruppe auf und stellt kein wirkliches Problem dar.

    Gruss Markus
    Seekind gefällt dies.