Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Neue Ermittlungen wegen BMW ABS Motorrädern ?

Dieses Thema im Forum 'Benzingespräche' wurde von love800 gestartet, 5 August 2008.

  1. Sunset

    Sunset

    Registriert seit:
    28 Juli 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berliner Umland
    Das versteh ich nicht ganz. Heißt das, daß die Maschine trotzdem gebremst hat, obwohl in dem Augenblick eine Hebelblockade bestand? Oder war es so, daß sich kein Bremsdruck aufbauen ließ?
  2. localhorst

    localhorst Administrator

    Registriert seit:
    17 Juli 2008
    Beiträge:
    7.872
    Zustimmungen:
    324
    Ort:
    München
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    schwarz/gelb
    Laufleistung km:
    x++;
    ist schwer zu erklären... also der Hebel ließ sich nicht ziehen und man hatte beim leichtesten Kontakt mit dem Hebel das Gefühl, der ABS regelt und man bremst ohne Belag Metall auf Metall :roll:

    Probier es mal selbst auf einem großen Parkplatz wie Real oder so. Mit 30, 40 und 50 km/h
  3. Sunset

    Sunset

    Registriert seit:
    28 Juli 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berliner Umland
    Ja, das mach ich auf jeden Fall. Vielleicht ist man dann nicht ganz so überrascht, wenn es mal auftritt...
  4. love800

    love800

    Registriert seit:
    28 Juli 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    localhorst hat eine Sache angesprochen, die meiner Wahrnehmung nach ein Taubu ist, zumindest unter den Besitzern von Motorrädern mit ABS, sofern es sich um das Bosch ABS8M handelt.

    Wie ihr wisst, ist auch die KTM LC 8 990 N Adventure damit ausgerüstet, übrigens nicht optional wie bei der BMW F800GS, sondern zwangsweise.

    Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, es war etwa Mitte 2006, als ein MOTORRAD-Redakteur die Problematik in einem Forum, in dem kein Motorrad mit dem Sytem ausgestattet ist, als Sicherheitsrisiko darstellte. Da wird jeder seinen eigenen Weg finden, damit umzugehen.

    Meine persönliche Meinung ist folgende: Bremsen an Motorrädern, die ich selbst fahre, bremsen genau dann, wenn ich es will, und genauso, wie ich es will. Und nicht wie ein ABS, ein Bremskraftverstärker oder gar eine Kombi-Bremse es wollen. Und fertig!
  5. localhorst

    localhorst Administrator

    Registriert seit:
    17 Juli 2008
    Beiträge:
    7.872
    Zustimmungen:
    324
    Ort:
    München
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    schwarz/gelb
    Laufleistung km:
    x++;
    und nun? Moped verkaufen? :D
  6. love800

    love800

    Registriert seit:
    28 Juli 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Wieso?

    Du wirst doch schon einen triftigen Grund gehabt haben, vor dem Unterzeichnen des Kaufvertrages das aufpreispflichtige Sonderzubhör ABS mitaufzunehmen - oder?

    Ich hätte das halt nicht gemacht, aber die Menschen sind unterschiedlich. :D
  7. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:
    ich finde den artikel von indymedia total unschlüssig, undurchsichtig und verwirrend.

    ob das beabsichtigt ist stelle ich mal in den raum, ebenfalls gravierend sind die ganzen grammatikalischen fehler....

    acuh wird nichts über motorrader anderer hersteller berichtet, die ebenfalls dieses abs verbauen... ktm 990 adventure zum bleistift...