Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Oje, der sieht nie mehr Tageslicht...

Dieses Thema im Forum 'witziges, lustiges und komisches' wurde von Delta77 gestartet, 25 Januar 2016.

  1. Delta77

    Delta77

    Registriert seit:
    25 Juli 2013
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    27
  2. Tomcat295

    Tomcat295

    Registriert seit:
    29 Juni 2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Fröndenberg
    Moped:
    F800 GS Adventure
    Farbe:
    sandrover
    Wieso Oje ?

    Lernen durch ...
  3. EMS

    EMS

    Registriert seit:
    27 März 2014
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    31582 Nienburg/Weser
    Moped:
    DT 80MX, 27 Jahre Pause, XT 660R,F 800 GS EZ 04/13, XT 1200Z EZ 09/17
    Farbe:
    schwarz, schwarz, alpinweiß, schwarz
    Laufleistung km:
    23.715
    Auf so einen können wir gerne verzichten dz.gif
    Andreas gefällt dies.
  4. EMS

    EMS

    Registriert seit:
    27 März 2014
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    31582 Nienburg/Weser
    Moped:
    DT 80MX, 27 Jahre Pause, XT 660R,F 800 GS EZ 04/13, XT 1200Z EZ 09/17
    Farbe:
    schwarz, schwarz, alpinweiß, schwarz
    Laufleistung km:
    23.715
    Hallo,

    ich habe da noch einen kleinen Nachtrag zu meiner gestrigen Bemerkung:

    Sicher sind die meisten von uns keine Unschuldslämmer was den eigenen Fahrstil mit unseren Maschinen angeht. Auch ich versuche möglichst viele Kurven mit dem entsprechenden Kick zu durchfahren und auch ich gebe zwischendurch auch mal ein wenig mehr Gas als man sollte (dafür ist das Motorrad ja auch da!). Aber in keinster Weise sollte so rücksichtslos und egoistisch gefahren werden wie es der Vollpfosten ("Ghostrider") es in dem Video macht. Einer der mutwillig das Leben anderer riskiert sollte lebenslang vom Straßenverkehr ferngehalten werden.
    Mir selber ist letzten Donnerstag in Herford ein Lieferwagen, der mit "ausgesagten" 70 km/h eine rote Ampel überfahren hat, in die rechte Seite von meinem PKW gefahren. In diesem Fall war es "träumerei", dadurch habe ich es am eigenen Leib gespürt wie schnell ein heftiger Unfall passieren kann. Ich habe dabei noch Glück im Unglück gehabt und "nur" ein Schleudertrauma und Rückenbeschwerden erlitten, die Prellungen und Schnittwunden waren kurzfristig schmerzhaft aber letzendlich aushaltbar. Mein großer Schutzengel dabei war die enorm stabile Fahrgastzelle vom Benz, in Summe kam aber leider ein Totlschaden raus.
    Fazit:
    Wo die Strecke frei ist und keine anderen Personen gefährdet werden, da kann jeder der will Gas geben und seinen hemmungsslosen Spaß haben, überall anders dann aber bitte rücksichtsvoll fahren. Die schwarzen Schafe darauf hinweisen, uns allen zuliebe. Verzeiht mir bitte die Oberlehrerhaften Kommentare, das musste heute aber mal sein.eg.gif

    Auf eine schöne Saison

    Gruß EMS


    Hier die Bilder von meinem Chrash:
    20160121_105500 - Kopie (2).jpg 20160121_110428 - Kopie.jpg
    Midlifecrisix gefällt dies.
  5. Tomcat295

    Tomcat295

    Registriert seit:
    29 Juni 2013
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Fröndenberg
    Moped:
    F800 GS Adventure
    Farbe:
    sandrover
    Aua. Das hat bestimmt gerummst.

    Glück gehabt - und ne stabile Fahrgastzelle. Macht viel aus.
    Einem Bekannten ist im August als er links abbiegen wollte ne Trulla hinten drauf genagelt. Hat mit dem Handy hantiert.
    Er hatte aber nur einen alten Astra E. Sie einen Passat. Das ganze mit ca. 80km/h. Seinen Nacken hat er bis heute noch nicht wieder im Griff.
    Der Astra war einen Meter kürzer. Hinten hätte keiner sitzen dürfen.

    Gute Besserung
  6. Midlifecrisix

    Midlifecrisix

    Registriert seit:
    25 Oktober 2015
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    Weinheim
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    weiß-rot
    Laufleistung km:
    47616
    kein mitleid, bei soviel missachtung und gefährdung anderer verkehrsteilnehmer.
    mpu und wegsperren.

    bei mir in der gegend sind einige schöne strecken am wochende gesperrt für töffs. warum wohl? wegen arschloch-bikern !
    letztes jahr war ich der zweite an einem unfallort in der eifel. ein solcher arschloch-biker hat sich in eine leitplanke gehämmert.
    mach mal bei einem halbtoten "erste hilfe", danach zittern dir die hände und knie wenn du wieder aufs bike steigen willst.
    sowas reicht auch für eine woche "albträume".

    kein mitleid mit dem biker, aber mit seiner frau, freundin, kinder, familie - etwas denken würde schon viel bringen !
    Andreas, MacBengel und EMS gefällt dies.
  7. Andreas

    Andreas

    Registriert seit:
    12 Januar 2013
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    264
    Ort:
    85301 Schweitenkirchen
    Moped:
    F800 GS
    Laufleistung km:
    40200
    @EMS - gute Besserung !!! Auto kann man neu kaufen...mit'm Leben schaut das schon weniger gut aus...

    Ich hab seit mitte Dez ne neue Stelle in NUE - wohne in PAF, d.h. jeden morgen/abend 130 km BAB...und ehrlich, auf min 70% meiner Fahrten seh ich entweder rechts oder links Blaulicht, was mich nicht wundert...2 von 3 Spuren sind dicht befahren und ganz links knallt wieder einmal eine/r mit 240 km/h an allen vorbei (insbes.um Ingolstadt herum) und nimmt in kauf andere ins Jenseits zu schicken
    ...warum ? weil man's kann, weil 5 min eher im Büro das wert sind, weil's Auto das hergibt...die Gründe sind wohl vielfältig - was aber alle gemein haben, Sie realisieren nicht das von einer Sekunde auf die andere das eigene Leben und das der anderen vorbei sein kann...

    Mir ist vor knapp 3 Jahren am Stauende mal einer mit 120 Sachen hinten rein (der nagelneue A4 von meinem Chef und der nagelneue Passat Kombi von Hintermann waren Totalschaden) - bei mir hat das bleibenden Eindruck bis heute hinterlassen...und ich kann Euch berichten das ich noch heute, wenn vor mir die Rücklichter eines Stau's aufleuchten als erstes in den Rückspiegel schau - parallel dazu zieht sich meine Nackenhaut zusammen...hatte aber ebenfalls Glück, ausser nen etwas länger anhaltenden Schock und nen Nervenzusammenbruch am nächsten morgen - ein paar blauen Oberarmen und ein wenig Nacken für knapp 2 Wochen ist mir nix passiert

    Auch ich geb gerne mal Gas, manchmal auch ein wenig mehr, aber eben da wo's geht und ich keine anderen mitnehme...

    Gruß & bleibt Heile
    Andreas

    Vor solchen gestörten Kamikazes wie diesen Ghostrider muss man die Menschheit schützen...
    Last edited: 27 Januar 2016
    Kiwimichel, Twinbob, Tomcat295 und 2 anderen gefällt dies.