Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Red Bull Romaniacs - Jarvis in Höchstform, Gomez ist raus

Dieses Thema im Forum 'Allgemeine Motorrad-News' wurde von BABOONS gestartet, 27 Juli 2017.

  1. BABOONS

    BABOONS

    Registriert seit:
    3 August 2013
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    42
    [​IMG]

    Nach dem üblichen Frühaufsteher Start ging es am Mittwoch für die Teilnehmer der Red Bull Romaniacs 2017 zum ersten Mal ins rumänische Gelände. Der mit seinem Startplatz nicht sonderlich glückliche Jonny Walker ging zuerst auf die Strecke, gefolgt von Billy Bolt, Alfredo Gomez, Graham Jarvis und Manuel Lettenbichler. Alle Fahrer sind mit grossen Ambitionen nach Hermannstadt gekommen und standen dementsprechend unter Höchstspannung.

    Die schnellsten Zeiten wurden dann zuerst von Bolton und Jarvis hingelegt, die von den feuchten Verhältnissen im Wald und Sektionen wie “Viagra Fälle” extrem profitierten. Trotz dieser Top-Zeiten und der Tatsache, dass er der Erste im Ziel war, konnte sich Bolton wegen eines verpassten Checkpunkts nicht über ein gutes Ergebnis freuen.

    Jarvis hingegen wandelte seine Top-Leistung in einen soliden Tagessieg um, war jedoch sichtlich perplex, Bolton vor sich im Finish vorzufinden. Aber ganz “Alter Hase” zuckte er nur mit den Schultern und meinte: “Ich schau mir die Ergebnisse später an, der Tag hatte es in sich, jetzt muss ich mich für morgen ausruhen.” Jonny Walker, auch hochmotiviert, das Rennen zu gewinnen, war phasenweise gemeinsam mit Jarvis unterwegs und beendete den Tag als Dritter. Beide schienen sich bereits auf das viertägige Duell einzustellen, um den Sieg dann unter sich auszumachen.

    Unter denjenigen, die Ihnen diesen Sieg hätten streitig machen könnten, kam es heute zum Totalausfall: Sowohl Alfredo Gomez als auch Wade Young stürzten in den ersten Stunden des Tages und schieden aus. Alfredo Gomez ist in diesem Jahr in Höchstform angetreten, um seine erste Red Bull Romaniacs zu gewinnen und bewies beim Prolog Höchstform. Ein Sturz über einen Baumstumpf im Gras (wie Walker 2016) beendete sein Rennen und damit den Traum vom Sieg frühzeitig.

    Wade Young wurde eine extrem schwierige und riskante Abfahrt zum Verhängnis (“Der Felsen”), auf der er sich überschlug und verletzte. Beide Profis sind aufgestanden und noch über eine Stunde weitergefahren - mussten sich dann jedoch den Schmerzen beugen.

    [​IMG]
    Mario Roman

    Mit den beiden Top-Kontrahenten für Jarvis und Walker aus dem Weg, eröffnet sich eine Gelegenheit für die nächste Riege, nachzurücken und ihren Platz auf dem Podium einzufordern. Genannt seien hier die “Jungen Wilden” Mario Roman (Tageszweiter) David Cyprian (Vierter), der immer präsente Lars Enöckl (Fünfter) und Enduro-Urgestein David Knight. David Knight hat sich als Red Bull Romanics Neuling erstaunlich gut geschlagen und den sechsten Platz belegt.

    Einen, der die Red Bull Romaniacs in- und auswendig kennt und auch schon gewonnen hat, traf das Schicksal noch vor dem Rennen. Chris Birch, der die Rallye auf einer Zweizylinder Reise-Enduro antreten wollte, verletzte sich bereits am Montag die Hand und konnte am Mittwoch nicht starten. Zwei Dickschiffe gingen trotzdem auf Tour, eine KTM Adventure 1090 mit Cody Quinn als Fahrer und eine Touratech BMW mit Gerhard Forster. Quinn konnte anfangs noch gut mit Forster mithalten, musste sich dann aber seiner Erfahrung im feuchten rumänischen Wald geschlagen geben und sich intensiven Workouts widmen. Forster kam als Siebter in der Iron Klasse ins Ziel, Quinn konnte den Tag nicht beenden. Beide gehen morgen wieder an den Start.



    alle Ergebnisse Offroad Tag 1


    Fotos: Future7Media, redbullromaniacs.com

    Weiterlesen...