Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Reifenwechsel .. how to do ...

Dieses Thema im Forum 'Benzingespräche' wurde von krippstone gestartet, 15 November 2008.

?

Wie gestalltet sich Dein Reifenwechsel?

  1. ich bringe mein Motorrad zum Händler

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. ich bringe nur das ausgebaute Rad weg

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. gar nicht, kaufe ein neues Motorrad :-)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. krippstone

    krippstone

    Registriert seit:
    10 Oktober 2008
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Morjen allerseits,

    ich würde mal gerne hören wollen, wie Ihr für gewöhnlich den Reifenwechsel bei Eurem Motorrad durchführt.

    Bei unserem 'Eintopf' steht im nächsten Frühjahr erstmals ein Reifenwechsel an, allerdings nicht, weil das Profil am Ende wär,
    eher weil der Gummi mit 5 Jahren ins Alter kommt ... 14 TKM in der Zeit ist nicht die Welt und die zu 95% in der Großstadt ...

    Ich habe mich versucht zu erinnern, wie das Anfang der 90er bei meiner ersten Transe war ... ich hab´s vergessen :oops:

    Wie gestalltet Ihr den Wechsel ? Manchen fehlts am 'Schraubertalent', dem anderen am geeigneten Platz ...

    Laßt mich (und die anderen) doch mal an Euren Erfahrungen teilhaben.

    Gruß krippstone
  2. localhorst

    localhorst Administrator

    Registriert seit:
    17 Juli 2008
    Beiträge:
    7.870
    Zustimmungen:
    320
    Ort:
    München
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    schwarz/gelb
    Laufleistung km:
    x++;
    ich fahre mit dem Bock zum Händler. Das ist mir am einfachsten und geht mir am schnellsten.
  3. Kieler

    Kieler

    Registriert seit:
    18 Juli 2008
    Beiträge:
    2.301
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    @home
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    subjektiv
    Laufleistung km:
    laufe täglich
    Moin krippstone,

    ich stehe dazu: Ich bringe meine zum :) . Folgende Gründe führen dazu: Kein passendes Werkzeug und einfach Bequemlichkeit. Des Letzteren wären noch anzuführen: Garantieansprüche.
  4. Doc Holliday

    Doc Holliday

    Registriert seit:
    3 September 2008
    Beiträge:
    1.722
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    rechter Niederrhein
    Ich baue die Reifen aus und fahre zum Reifenhändler. Vermutlich könnte ich das auch alleine aber erstens würde ich länger brauchen, weil ich es nicht jeden Tag mache. Und zweitens kann ein Reifenfachman besser auswuchten.
  5. localhorst

    localhorst Administrator

    Registriert seit:
    17 Juli 2008
    Beiträge:
    7.870
    Zustimmungen:
    320
    Ort:
    München
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    schwarz/gelb
    Laufleistung km:
    x++;
    wie machste denn den Reifen über die Felge?
  6. Sunset

    Sunset

    Registriert seit:
    28 Juli 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berliner Umland
    Ich bringe nur die ausgebauten Räder zum Reifendienst. Allerdings nicht vordergründig, um die Montagekosten zu sparen. Das ist nur ein netter Nebeneffekt. Ich hab einfach kein Vertrauen nach Allem was ich selber schon mit Werkstätten allgemein erlebt habe bzw. was man so von Freunden hört.
    Wenn ich die Räder selber wieder einbaue weiß ich z.B., daß Distanzstücke an der Achse wieder richtig herum und an korrekter Stelle/Seite plaziert werden, daß die Steckachsen vor dem Einbau gereinigt/geschmiert sind und das die korrekten Drehmomente zur Anwendung kommen. Außerdem bin ich mir sicher, daß die Gabel hinterher nicht verspannt ist und das die Kette exakt fluchtet und den richtigen Durchhang hat. Die Kettenflucht stelle ich übrigens mit dem Laser-Kettenfluchter ein. Das habe ich noch bei keinem Reifenhändler gesehen, obwohl die Geräte heute nicht mehr die Welt kosten...
  7. Ex-User 1

    Ex-User 1

    Registriert seit:
    7 November 2008
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Habe ich immer selbst gemacht!

    Hi,
    ich habe das immer selbst gemacht. Wobei es bei den Vorgänger BMW's mit dem Bordwerkzeug auch sogar beim Händler ging.

    Aber, seit der F 800 ST habe ich die Räder (beide) zu Hause demontiert und mit zum R.-Händler genommen.
    Da meine Lebensgefährtin eine YAMYAM fährt, hatte ich schon die "Stecknuss" für die Achse!

    Gruß
    LUDGER