Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Ride Of Change 2008

Dieses Thema im Forum 'Reisen' wurde von localhorst gestartet, 30 Juli 2008.

  1. roc2008

    roc2008

    Registriert seit:
    16 März 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Es war und ist sehr schön...

    ...die Biker der Welt im Blog zu wissen .

    Es war eine wunderbare und wichtige Motivation, gerade an den extremsten Punkten eines solchen Projektes zu wissen, daß man die Träume so vieler Biker auf dem Rücksitz dabei hat - und diese genauso unversehrt ans Ziel bringen will, wie sich selbst.

    Ja - es gibt Punkte auf diesen 50000 km, wo man glaubt daß es nicht mehr weitergehen kann. Wnn Du Deinen Mitfahrer fast mit einer Signalrakete in Ungarn vor dem Supermarkt erschiesst,wenn es im Motor in Kasachstan kracht, als ob eine Ladung Metallfrösche im Mixer landet, wenn in Sibirien ein LKW erst sein Wekzeug ablädt , und dann das Federbein damit abreißt. Wenn eine kaputte KTM in Kasachstan genau von der Mörderstrecke zurückkommt, auf die Du gerade ohne Alternative draufmußt. Wenn Bomben und Autos in der Mongolei explodieren, Menschen sterben, Überflutungen ganze Dörfer verschwinden lassen, wenn es plötzlich im ganzen Land keinen Sprit mehr gibt, wenn 2000 km Schlaglöcher und Schlamm nicht mehr aufhören wollen, wenn ein Baum Deinen Schädel erst fast spaltet und dann vor Schmerzen fast zum Platzen bringt und Du nicht weißt, was überhaupt passiert ist, wenn plötzlich Dein Weitertransport nach Alaska ganz, ganz weit weg ist, wenn der russische Bankautomat Deine Kreditkarte frißt, wenn Du vor Schmerzen in der Schulter den Lenker im Gelände nicht mehr halten kannst, wenn Dir bei minus 9 Grad fast die Finger abfallen, wenn 3 Milliarden Mosquitos Dir den letzetn Tropfen Blut aussagen, wenn plötzlich ein Wolf neben Deinem Moped steht oder Dir nachts beim Zelten einfach 2 Bären gerne zuschauen möchten- oder auch , wenn Du plötzlich am Ende einer Spitzkehre 2 m vor einer 300 m hohen Klippe zum Stehen kommst.

    Und es sind und waren eben sehr sehr oft genau diese Momente , in denen die Menschen und ganz speziell die Biker dieser Welt zu Hilfe kamen .

    Wenn man unter all diesen fantastischen Menschen einen überhaupt herausheben darf - dann ist es Igor , Spitzname SHEM ! Der Cerberus-Engel aus Kemerobo . Ihm und allen, die uns unterwegs unterstützt und begleitet haben, ein sehr bescheidenes :DANKE !

    [​IMG]

    Ohne Euch hätten wir es nicht geschafft !


    Wenn der Blog seinen Anteil daran hatte und hat, genau diese Menschen mit offener Neugier und Freude an neuen Welten aufeinander neugierig zu machen und näherzubringen - dann war und ist es mir eine große Ehre , daran weiterzuarbeiten.

    Jetzt aber *Pathos*-Ende und konkretes zu den neuen Zielen !

    Wie auch schon zuvor bei Trans-Sahara, Panamericana und Ride-Of-Change ist auch "DOWN-THE-LINE : Auf dem Landweg nach Neuseeland mein gedankliches Projekt der nächstmöglichen Zukunft.
    All diese Fernreisen haben mit Gedankenspielen begonnen, dann kommt die Phase der Verbalisierung ( das ist genau jetzt- anfangen konkret darüber zu sprechen - und dann kommen irgenndwann die ersten konkreten Schritte : Infos sammeln, Tour rechnen, planne, Bike aufbauen, meine Lieben gedanklich vorbereiten, daß ich schon wieder.....

    Und es muß beruflich integrierbar sein - also wird noch einige Zeit vergehen. In jedem Fall ist es momentan NOCH als Solo-Projekt geplant - was sich aber durchaus noch ändern kann :)

    Vor 2010 wird es also sicher nicht sein ( erstmal habe ich das Diplom meines Fernstudiums zu absolvieren) aber träumen darf man ja schon mal. Gefühhlsmäßig würde ich im Moment am liebsten über Sibirien in die Staaten fahren - und soooviele Menschen des Ride-of-Change wiedersehen !

    So jetzt Gute Nacht - morgen ist wieder Prüfungslernen angesagt !
  2. Archi_74

    Archi_74

    Registriert seit:
    22 Juli 2008
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leinburg bei Nürnberg
    Zum Glück kann ich meinen Virus in ca. 3 Wochen auskurieren...*riesigfreu* :lol:
  3. roc2008

    roc2008

    Registriert seit:
    16 März 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Neue Bilder: BROKEN WINGS + NOVOSIBIRSK BIKESHOW 2008

    Die erste Prüfung ist geschafft - und schon gibt es wieder neue Bilder im BLOG http://www.ride-of-change-2008.de/phpwc ... ?aktuelles - was gibt es Neues ?

    BACK TO BARNAUL- oder aber :RIDE AN URAL -the experience of a lifetime
    Ein denkwuerdiger Tag unserer Reise lag vor uns - ohne das wir es aber auch nur ahnen konnten. Wie der Ritt mit einem wildgewordenen jungen Russen auf einer durchgegangenen Ural endete...


    [​IMG]


    BROKEN WINGS IN SIBERIA - das Ende der Tour und wie WP mit unseren russischen Freunde es geschafft haben , daß es doch wieder weiter geht

    [​IMG]


    Die schönste Hochzeit, die sich ein Biker vorstellen kann - und die wilde 3 Tage-Party danach - erstmals mit einem kleinen Videoclip dazu -COME IN AND BURN OUT :)

    [​IMG]


    BABA (der immer noch verbranntes Gummi riecht...:)
  4. roc2008

    roc2008

    Registriert seit:
    16 März 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ride-of-Change-2008 im Helicopter der Roten Armee ...

    Happy Weekend ins Forum !

    Ich hoffe , ihr seid alle gesund von den ersten warmen Ausritten der Saison zurück - wenn ihr vom Biken noch nicht müde seid, dann wünsche ich Euch viel Spaß ....Neues gibt es wie immer auf dem Blog über die Homepage unter
    http://www.ride-of-change-2008.de/phpwc ... ?aktuelles


    Ein brandneuer und bisher unveröffentlichter Blog : Ein kurzer 2500 km Ausflug - mit der Roten Armee per Hubschrauber ins russische Altai bis an die Grenze der Mongolei

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    [​IMG]


    [​IMG]

    Gebt auf Euch acht !
  5. roc2008

    roc2008

    Registriert seit:
    16 März 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    NOWOKUSNEZK Ново&amp

    Epilog :

    Es ist immer wieder faszinierend. Kaum sind wir länger als einen Tag an einem Ort, fühlen wir uns fast schon zuhause. Die herzliche, offene Gastfreundschaft Russlands wärmt die Seele und das Herz – wir kommen als Fremde, reisen durch die Heimat unzähliger Menschen, die uns nicht kennen. Ihr Leben hat seine eigenen Schwierigkeiten- aber immer haben sie mindestens einen guten Wunsch, ein freundliches Wort, Hilfe, oder eine Einladung in ihr Zuhause für uns.

    Oft fragen wir uns, warum uns das immer wieder auf unseren Reisen so sehr auffällt . Ist es , weil wir bei uns diese Herzlichkeit vor lauter Karriere und Lifestyle nicht mehr finden können. Weil wir unsere Türen verschliessen , um unsere dahinter vermeintlich verborgenen „Werte“ zu beschützen.
    Oder weil wir in Deutschland seit Jahrhunderten kein wirkliches Einwanderungsland mehr sind, immer am gleichem Ort, in der gleichen Gruppe unser Leben verbringen.
    Wärme , Offenheit , Hilfe , Gastfreundschaft – all das erleben wir auch zuhause- trotzdem begleiten uns diese Gedanken auf der ganzen Reise. Und sie sollten noch sehr viel intensiver werden- auf dem Weg zu den Menschen dieser Welt.

    Zurueck zum Blog:

    Von der Roten Armee durch das Schwarze Loch zur Bikerparty im Sibirischen Kohlenpott -kommt mit auf die NOWOKUSNEZK Новокузнецк; BIKER PARTY - einfach dem Link nach und viel Spass http://www.ride-of-change-2008.de/phpwcms2/index.php?aktuelles


    [​IMG]



    [​IMG]



    [​IMG]

    The summer is back !