Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Rost an der Bremsscheibe

Dieses Thema im Forum 'Allgemeines' wurde von Rainermax gestartet, 13 Juni 2009.

  1. Rainermax

    Rainermax

    Registriert seit:
    12 Juni 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    dies ist mein erster Beitrag ,vielleicht stehe ich mit meinem "Problem"ja alleine da. Fahre nun seit ca 14 000 km (1Jahr) F800GS ,meine Frau die F650 GS. Obwohl ich beide Maschine regelmäßig säubere (natürlich im Rahmen des normalen "putzens")habe ich Rost auf den Graugußscheiben beider Maschinen. Gibt es jemanden an dessen Maschine dies auch aufgetreten ist?Was sagt Euer Händler dazu?Wie stark wird sich der Rost in 2-4 Jahren fortsetzen?Wie beeinflußt es den Verkaufswert?Wie läßt sich der Rost vermeiden?Welche "Wunderputzmittel"setzt ihr ein?
    So,das reicht erst einmal.
    Hoffe auf Antwort
    Rainermax
  2. Tobbi

    Tobbi

    Registriert seit:
    16 April 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    hatte ich auch.
    Mit dem Hochdruckreiniger sauber gemacht, abtopfen lassen und in die Garage gestellt.
    Siehe da, nach einer Woche etwas (Flug)rost. War im Bereich der Beläge, wo es dann wohl nicht richtig trocknen kann.
    Der Rest der Scheiben ist absolut rostfrei (bisher)
  3. Ex-User 2

    Ex-User 2

    Registriert seit:
    17 Januar 2009
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Versteh ich richtig, an den Bremsscheiben.....
    das sind Verschleißteile was soll da den Wert mindern, das schafft der BMW-Service und der allgemeine Qualitätsmangel schon.
  4. localhorst

    localhorst Administrator

    Registriert seit:
    17 Juli 2008
    Beiträge:
    7.870
    Zustimmungen:
    320
    Ort:
    München
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    schwarz/gelb
    Laufleistung km:
    x++;
    Hallo,

    das mit dem Rost an den Scheiben sehe ich als normal an. Hatten wir an den früheren Mopeds auch. Und an den Dosen erst recht, wenn die mal ein paar Tage rumstehen.

    Beim Losfahren sauberbremsen und schon sind se sauber...
  5. Kieler

    Kieler

    Registriert seit:
    18 Juli 2008
    Beiträge:
    2.301
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    @home
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    subjektiv
    Laufleistung km:
    laufe täglich
    Hallo Rainermax,

    :eek: das sind aber viele Fragen für einen Newbie in unserer Runde.

    Steht die Maschine draussen oder drinnen?

    Welche Maschine ist ist es denn? Wie alt?

    Bislang pflegten alle User hier als Einstand eine Runde

    klick hier

    zu posten.
  6. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:
    Hallo,

    das mit dem Rost ist normal. Das sind Guss Scheiben mit einem hohen Kohlenstoffanteil, daher rosten die auch schnell und nein, es ist nicht möglich besseres Material zu nehmen. Wenn Du nicht rosteten Stahl nimmst passen (vereinfacht gesagt) die Reibwerte nicht mehr, entweder spulst du die Bremsbeläge in nullkommanix runter (weil der Materialabrieb nur an den Bremsbelägen stattfindet) oder die Bremswirkung ist gleich null (wenn die Bremsbeläge härter wären, ist es so als ob Du mit Eisen auf Eisen bremst). Kann Dir das auch gerne noch anhand vom Eisen Kohlenstoff Diagramm erklären und Dir die Reibwerte mal herraussuchen, aber das geht dann doch ein bisserl zu tief in die Materie :D
    Also locker bleiben, wenn Du mal ein paar km drauf hast rostet die auch noch woanders, dann ist es Zeit den :eek: Bescheid zu stossen :mrgreen:
  7. localhorst

    localhorst Administrator

    Registriert seit:
    17 Juli 2008
    Beiträge:
    7.870
    Zustimmungen:
    320
    Ort:
    München
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    schwarz/gelb
    Laufleistung km:
    x++;
    aber bei Porsche kann man sich auch Keramik-Bresmscheiben bestellen. Kosten zwas 25.000 Aufpreis, aber immerhin :idea: