Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Scheinwerfer blitzt beim Zündung-Einschalten

Dieses Thema im Forum 'Beleuchtung' wurde von schuhhirsch gestartet, 2 Oktober 2013.

  1. schuhhirsch

    schuhhirsch

    Registriert seit:
    27 April 2011
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Kürbiskernten
    Moped:
    Fchen
    Hallo,
    mir ist seit ein paar Tagen aufgefallen, dass beim Einschalten der Zündung das Abblendlicht kurz aufblitzt. Das passiert nur, wenn die Zündung vorher länger aus war (wenn zB die Steckdose schlafen gegangen ist).
    Kennt jemand dieses Phänomen? Ist das immer so, und ich hab's nur nicht bemerkt?

    Ich bilde mir auch ein, dass die Kontrol-LED von der USB-Steckdose ganz kurz heller wird. Die hängt am Zubehörstecker (also praktisch parallel zur normalen Steckdose)

    (es geht um eine 2008er 800er)
  2. schuhhirsch

    schuhhirsch

    Registriert seit:
    27 April 2011
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Kürbiskernten
    Moped:
    Fchen
    Update. Das Thema hab ich völlig vergessen, jetzt ist es aber wieder aufgetaucht, weil der Nebelscheinwerfer vom Abblendlicht mitgeschalten wird (da ist noch ein Schalter dazwischen, der aber immer auf EIN steht).
    Jetzt ist das Aufblitzen noch stärker zu sehen, weil der LED-Nebler viel schneller reagiert.
    (Nebler ist übrigens ein LED von T*uratech).

    Kennt jemand den Effekt?

    Überlege mir jetzt, in die Leitung vom Abblendlicht zum Vorschaltgerät einen Kondensator zu schalten, der die kurze Spannungsspitze wegzwickt.

    LG
    Phil
  3. Midlifecrisix

    Midlifecrisix

    Registriert seit:
    25 Oktober 2015
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    Weinheim
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    weiß-rot
    Laufleistung km:
    47616
    Kondensator? na dein ausgangstransitor wird sich freuen!
    siehs mal positiv, die glühlampe wird kurz vorgewärmt, bevor sie dauerhaft gestartet wird, sollte die lebensdauer erhöhen bm.gif
  4. Kugler

    Kugler

    Registriert seit:
    28 Dezember 2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    10
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    Anthrazit matt
    Laufleistung km:
    41800
    Ganz einfach. Das Bordnetzsteuergerät schickt beim einschalten der Zündung einen Spannungsimpuls zu den Glühlampen. Bei Nachrüst LED's sieht man das am kurzen Blitzen. Dieser Test ist für das Steuergerät die Information das Strom fliest um die Glühlampen zu testen. Aber das die H7 Glühlampe aufblitzt ist unnormal. Weil der Impuls so kurz ist ( 5-20 Millisekunden) dazu wäre die Halogenlampe zu träge zum leuchten.
  5. Eckart

    Eckart

    Registriert seit:
    1 Juni 2011
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Berlin
    Moped:
    F800GS
    Laufleistung km:
    100000
    Hallo Phil,
    Heute habe ich bei meiner, einer 2011er 800er, mal geschaut, aber kein solches Aufblitzen bemerkt, bei 2 Versuchen in größerem Abstand - damit sie vorher "schläft".

    Die Erklärung klingt zwar plausibel, auch ich glaube, dass sie nicht stimmt, denn nach dem Wechsel einer defekten Glühlampe bemerkt die Steuerung die Reparatur erst nach dem Motor-Anlassen, also wenn auch das Licht eingeschaltet wird. Oder sollte da von 2008 bis 2011 etwas geändert worden sein ?

    Das mit dem Kondensator würde ich auch nicht machen. Wie ich von einem Defekt meiner Navi-Stromversorgung weiß, kann die Steuerung recht gut mit Kurzschlüssen umgehen und wird das vermutlich verkraften, aber unter Umständen registriert sie den Kondensator als Kurzschluss und schaltet das Licht ab.
    Ich weiß nicht, warum es bei Dir blitzt, aber ist das schlimm ?

    Der Impuls dürfte zu kurz und zu lange vor dem regulären Einschalten sein, um so einen Effekt zu haben. Einer Vorheizung wäre sicher gut - setzt natürlich voraus, dass wirklich eine Glühlampe installiert ist - aber ich wüsste nicht, dass BMW sie aufgegriffen hätte.

    Sollte Deine Steuerung das Aufblitzen tatsächlich für einen Test der Funktion des Lichts machen, müsste der Impuls schon so lang sein, dass die Glühbirne hell wird, denn ein kalter Glühfaden ist fast wie ein Kurzschluss. Der Ausfall einer Glühbirne bedeutet zwar meistens eine Unterbrechung des Glühfadens, in selteneren Fällen aber auch Kurzschluss (bei konventioneller Elektrik brennt dann eine Sicherung durch).

    Eckart
  6. schuhhirsch

    schuhhirsch

    Registriert seit:
    27 April 2011
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Kürbiskernten
    Moped:
    Fchen
    Dass die ZFE beabsichtigt einen Puls ans Abblendlicht schickt, würde ich ausschließen. Erstens, weil, wie auch Eckart schreibt, die "LAMP"-Meldung erst kommt, wenn der SW "richtig" eingeschalten wird (also nachdem der Motor läuft), zweitens weil das dann ja wohl auch beim Fernlicht passieren würde und drittens, weil BMW nicht so dumm sein wird, um bei jedem Start dem kalten Glühfaden einen zusätzlichen Tritt zu verpassen. Glühfäden werden außer bei Überspannung immer nur im kalten Zustand zerstört (elektrisch), weil aufgrund des PTC-Verhaltens von Metallen der Widerstand im kalten Zustand wesentlich geringer, und damit der Strom größer ist als im Betrieb. Das lehrt auch die Erfahrung mit normalen 230V-Lampen.

    Das Oszilloskop hat mir am WE gezeigt, dass der Puls ziemlich genau 20ms lang ist, und zwar unabhängig davon, ob der Scheinwerfer angesteckt ist oder nicht. Wenn sich da irgendeine Ausgangs-Kapazität der ZFE, die sich aus irgendeinem Grund aufgeladen hat, entläd, dann müsste das deutlich länger dauern als mit angestecktem Scheinwerfer.

    Was mir auch noch aufgefallen ist, ist dass das nur passiert, nachdem die ZFE die Bordsteckdose abgeschaltet hat, also erst nach einer gewissen Zeit. Wenn die Zündung nur kurz aus war, passiert nix, nach längerem Aus dann die 20ms.

    Ich hab am Zubehörstecker (der ja von der ZFE bezüglich Abschalten ähnlich oder gleich bedient wird wie die Steckdose) eine USB-Steckdose angeschlossen. Da könnte ich mir vorstellen, dass da irgendetwas beim Einschalten passiert. Komisch nur, dass das nur auf's Abblendlicht wirkt. Zum Abstecken der Steckdose unterhalb der Tankatrappe war ich zu faul, werd das aber demnächst mal testen...

    LG
    P


    PS: der Kondensator wäre nicht alleine parallel zum Scheinwerfer, sondern mit einem zusätzlichen Widerstand zur Strombegrenzung und eventuell einer Drossel. Sowas gibt's ja auch als fertigen Baustein.
  7. Kugler

    Kugler

    Registriert seit:
    28 Dezember 2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    10
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    Anthrazit matt
    Laufleistung km:
    41800
    Dieser 20ms Impuls kommt vom microkontroler welcher nach dem einschalten der Zündung seine Verbraucher testet. Weiter oben schon angesprochen. Mal nach Glühlampenüberwachubg google 'n . Ist heut in fast jedem Auto drin... und dieser impuls tötet die H7 nicht gleich