Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Schräglagenfreiheit / Aufsetzen der F800GS

Dieses Thema im Forum 'Allgemeines' wurde von caba gestartet, 18 August 2008.

  1. Conni*

    Conni*

    Registriert seit:
    28 März 2009
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburger Land + Palma de Mallorca
    hey.....

    und meine hat schon zwei mal gekratzt, aber immer nur in
    Linkskurven. Gehe davon aus, dass es mein Seitenstände ist.

    :p Habe aber auch die Kleine Tiefergelegte :p

    Wobei meine Stiefelspitze auch schon mal dran glauben mußte.


    LG
    Conni
  2. blaub4r

    blaub4r

    Registriert seit:
    15 Februar 2010
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Vllt. sitz ich falsch aber bei mir schleifen immer die Stiefel zuerst. Oder es ist meine Schuhgröße 47... :idea:
  3. Kampfkoloss

    Kampfkoloss

    Registriert seit:
    31 Juli 2009
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Saarland
    Ich hab bei mir die Federvorspannung auf Betrieb mit Sozia eingestellt um später aufzusetzen .. wobei ich mit dieser Lösung auch nicht so recht zufrieden bin.

    Werde wohl mal kucken ob an dem Anschlag vom Seitenständer noch "gefeilt" werden kann bzw. der Hauptständer sich noch zurecht biegen läßt ;)
  4. Rub al-Khali

    Rub al-Khali

    Registriert seit:
    1 Juni 2010
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    1
    Nein, wenn man genug Gefühl hat, d.h. nicht noch weiter runter geht, wenn es schon kratzt, bleibt man oben. Für mich war es mit dieser Maschine das erste Mal, da war ich wohl etwas ungestüm.


    Das liegt nicht an der Schuhgröße, sondern daran, wie du deinen Fuß auf den Rasten positionierst. Wenn du mit dem Ballen (Zehenansatz) auf den Rasten stehst, wird der Schuh nicht zuerst am Boden sein. Wenn du aber mit dem Fuß mittig oder gar mit der Ferse auf den Rasten bist, werden deine wegstehenden Zehenspitzen wesentlich früher Bodenkontakt haben. Deshalb sollten die Füße immer mit den Fußballen auf den Rasten stehen. Die Füße eignen sich zwar als "Schräglagenfühler" ganz gut. Schmerzhaft wird es aber (auch das ist mir schon passiert), wenn es deinen Fuß nach hinten reißt. Dann überstreckst du ihn dir entweder fürchterlich (so bei mir) oder dir reißt es das ganze Bein nach hinten und du stürzt, wenn du Pech hast.


    Federvorspannung habe ich jetzt auch angehoben. Beim extremen Drücken (Ausweichen) hilft es was, da federt er nicht mehr so tief ein. Aber ob das bei normaler Kurvenfahrt auch hilft bezweifle ich etwas.
  5. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:
    Nein ich hatte schon mehrmals einen Aufsetzer sowohl R als auch L
    aber immer nur mit Sozia d,h. die Federvorspannung des Stoßdämpfers war zu gering und es war immer in engen Beraufkurven. Im Normalfall geben Seitenständer und Hauptständer noch ein wenig nach oben nach, erst wenn du diese grenze überschreitest wird es
    ungemüdlich. Das ist mir aber zun Glück nie passiert!
  6. f800er

    f800er

    Registriert seit:
    5 April 2009
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Leonberg
    Hi,

    war am WE in den Vogesen mit den neuen "eingefahrenen" Pirelli Scorpion Trail und habe sowohl links wie auch rechts, den 2x HS in Kehren zum kratzen bekommen.

    eigenartigerweise habe ich das vorher nie hinbekommen :???:

    Lag wohl am griffigen Asphalt :mrgreen:
  7. malle

    malle

    Registriert seit:
    18 Mai 2010
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wörth / Pfalz
    Wenn ihr mit Sozia fahrt.... wieviele Umdrehungen dreht ihr die Federvorspannung...?