Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Sekundärübersetzung bei der F800GS angenehm?

Dieses Thema im Forum 'Spezialforum BMW F800GS' wurde von TwinTreiber gestartet, 18 April 2010.

  1. TwinTreiber

    TwinTreiber

    Registriert seit:
    12 Dezember 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zentralschweiz
    Moped:
    F800 GS
    Farbe:
    wiess/blau
    Hier wurde schon öfter über das Thema Sekundärübersetzung diskutiert.
    Bei der F650GS ist es wohl unstrittig, dass sie zu lang übersetzt ist und im unteren Geschwindigkeitsbereich (Stadtverkehr / enge Kurvenfahrten) mühsam zu fahren ist. cx.gif
    Original hat die F650GS ein 17er Ritzel und ein 42er Kettenrad, während die F800GS mit 16/41 ausgestattet ist. Daher behelfen sich manche F650GS-Fahrer damit, zumindest das originale 17er gegen ein 16er auszutauschen. (Und sind mehrheitlich begeistert...) thumbup.gif
    Ich selbst fahre die F650GS, will aber (nicht nur aus dem obigen Grund) auf eine F800GS "upgraden". Bei einer Probefahrt fand ich die originale 17/41-Übersetzung sehr angenehm.
    Wie ist das für euch F800GS-Fahrer mit mehr Erfahrung? Seid ihr mit der Original-Übersetzung zufrieden?
  2. flattwin2007

    flattwin2007

    Registriert seit:
    10 März 2009
    Beiträge:
    1.973
    Zustimmungen:
    8
    Ich bin zufrieden

    Auch wenn Du hier vielen finden wirst die geändert haben ! :mrgreen:
  3. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:
    Die originale Übersetzung ist gut.
  4. kehrt

    kehrt

    Registriert seit:
    4 September 2009
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wien Umgebung
    die orig. übersetzung ist wirklich gut.
    Ich hab für Tunesien ein 15er Ritzel rein gemacht was dazu führte, dass ich im Sand teilweise mit der 2. Weggefahren bin :)
    Wird demnächst wieder umgebaut auf 16...

    mfg
  5. Itzak

    Itzak

    Registriert seit:
    11 März 2009
    Beiträge:
    1.867
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Düsseldorf
    Moped:
    800GS
    Farbe:
    30 Years Edt.
    Laufleistung km:
    20500
    Ich habe 15 Zähne drauf und bin damit sehr zufrieden.
    Sollten es aber hin und wieder längere BAB-Fahrten werden, würde ich das 16er bevorzugen.

    Der Spritverbrauch steigt mit dem 15er um etwa nen halben bis ganzen Liter.

    Gruß!
  6. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:
    Hab auch ein 15ner Ritzel drauf, ist einfach im Gelände besser weil man das Hinterrad schneller mal zum driften bekommt und auch bei Bergabfahrten mal mit der Motorbremse arbeiten kann. Mit der originalübersetzung rauscht Du da die Hänge mit 35km/h runter und das ist definitiv zu schnell *ggg*
    Für den Strassenbetrieb ist die original Übersetzung aber wirklich Klasse und ein sehr guter Kompromiss...
  7. rubbermuh

    rubbermuh

    Registriert seit:
    20 Januar 2010
    Beiträge:
    657
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Niederösterreich
    Ganz meine Meinung - 16er tadellos, 15er für unbefestigtes einfach zweckmäßiger und bequemer (läuft dann auch mit ca. 10km/h ohne Ruckeln und Murren, mit dem 16er war's fast doppelte Geschwindigkeit!); soweit die Endurowandererperspektive :p .... .
    Daß dann bei Bedarf auch entsprechender Biß da ist, macht aber auch Spaß - man will ja nicht immer nur wandern co.gif !
    Nennenswerten Mehrverbrauch konnte ich aber keinen feststellen, möglicherweise 0,2l mehr bei unter 100km/h.

    Grüße,
    Andi