Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Sekundärübersetzung bei der F800GS angenehm?

Dieses Thema im Forum 'Spezialforum BMW F800GS' wurde von TwinTreiber gestartet, 18 April 2010.

  1. RalfB

    RalfB

    Registriert seit:
    8 Mai 2011
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Wehr
    Moped:
    F 800 GS
    Farbe:
    sunset
    Laufleistung km:
    184950
    Hallo,

    ich fahre nun schon seit ca. 50 000 Km mit dem 15er Ritzel, hatte vor kurzem eine längere Autobahnfahrt vor mir und dachte das ich mit dem orginalen 16er besser fahren würde. Vorteil: Man muss nicht mehr aufpassen das man im 6. Gang in den roten Bereich kommt.
    Bin nun noch mehr davon überzeugt, das für mich das 15er die richtige Wahl ist.
    Gruß Ralf

    Meine Meinung: Sparsam fahren = spaßarm fahren
  2. Thimuc

    Thimuc

    Registriert seit:
    13 Dezember 2012
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    München
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    Kalamata
    Laufleistung km:
    23600
    Also ich bin im normalen Gebrauch auch ganz Zufrieden mit der Übersetzung. Nur für das nächste mal Marokko würde ich mir vorne ein kleineres Ritzel einbauen da der erste Gang da doch schon recht fix ist (-;

    Gruß Thilo
  3. catfish

    catfish

    Registriert seit:
    18 April 2014
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Karl-Marx-Stadt,jetzt Chemnitz
    Moped:
    KTM 1090 ADV R/IWL Troll 1
    Farbe:
    Hokkaido/schwarzweiss
    Laufleistung km:
    viel
    ich fahre seit gut 3000km hinten ein größeres Kettenrad mit 45 Zähnen und es hat sich bis jetzt und vorallem im Kroatienurlaub bewährt.Besonders beim Endurowandern ist es spührbar,es entlastet wirklich die Kupplungshand und das Fahren macht viel mehr Spaß.
    da ich eh kein Autobahnbolzer bin und das auch nicht vorhabe(den Vergleich mit dem Teufel und dem Weihwasser lass ich jetzt mal) könnte ich mir sogar eine noch kürzere Übersetzung vorstellen.
    Bis jedoch dieser Kettensatz fertig ist bleibt es erst mal wie es ist,dank Scotti hoffenlich viele Kilometer.
  4. danibiker

    danibiker

    Registriert seit:
    1 April 2012
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Welzheim
    Seid Jahren regt mich das schon auf, dass BMW einfach kein angepasstes Getriebe für unsere Mopeds gebaut hat.

    Die ersten 2–3 Gänge sind einfach zu lang übersetzt und der 5. und 6. viel zu kurz.
    Auf der Landstraße kann man dann gleich die somit überflüssigen Gange überspringen um ein moderates Drezahlniveau zu erreichen.
    Aber abseits der Straße oder in engen Spitzkehren muss man ständig die Kupplung malträtieren.

    Das kann doch nicht deren ernst sein und doch wurde die Übersetzung in den Fachzeitschriften gelobt.

    Nicht ganz unschuldig sind in meinen Augen auch diese Zeitschriften und Tester, da die in ihren schlauen Testverfahren den Durchzug im höchsten Gang bestimmen und diesen somit völlig überbewerten.
    Motorräder mit vernünftig langem letzten Gang und Overdrive versagen da natürlich kläglich.
    Für was hab man denn ein Getriebe?

    Die Hersteller richten sich leider mitunter zu sehr nach diesen Fachmagazinen, um z. B. in der realitätsfremden 1000-Punkte-Wertung der Zeitschrift MOTORRAD ja gut abzuschneiden.

    Wir können uns zwar mit einer anderen Sekundärübersetzung in den niedrigen oder den höheren Gängen eine Verbesserung verschaffen, leider verschlechtert sich aber dann wiederum der andere Punkt.


    Ich werde jetzt mal für das Endurowandern das 15er Ritzel ausprobieren.
    Last edited: 15 März 2017
  5. mab

    mab

    Registriert seit:
    25 Februar 2012
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Bayerisch Schwaben
    Moped:
    F800GS 2010, Wilbers-Fahrwerk, Heidenau K60Scout
    Farbe:
    weiß
    Laufleistung km:
    44T Km
    Hi,
    auch ich fahre seit mehr als 30 TKm das 15er Ritzel (hinten original) und bin nach wie vor überzeugt.

    Beim reinen Endurofahren ist auch eine Übersetzung 15-47 zu überlegen, dann ist aber bei ca. 175km/h der rote Bereich erreicht. Dafür hat man im 2. Gang genau die richtige Übersetzung für den Offroad-Bereich und muß nicht so oft in den 1. Gang schalten. Auch ist das Rucklen (bei niedriger Drehzahl) weg, da die Drehzahl bei gleicher Geschwindigkeit angehoben ist. Im BMW enduro park Hechlingen wurde diese Übersetzung gefahren.

    Für einen Mischbetrieb Straße/Alpen/Schotter hat sich das 15er Ritzel/hinten original bei mir bestens bewährt. Gerade auch engere Kehren gehen im 2. Gang sehr gut! Zusammen mit dem K60Scout einfach nur traumhaft.

    MlG

    MAB
    danibiker gefällt dies.
  6. danibiker

    danibiker

    Registriert seit:
    1 April 2012
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Welzheim
    Ja super, dann kann ich mich ja schonmal drauf freuen.

    Ich hatte jetzt fast schon ernsthaft die Überlegung, für die Anfahrt nach Portugal mit wahrscheinlich viel Autobahn vorne ein 17er Ritzel zu verbauen, welches ich dann an Ort und Stelle für den Endurobetrieb in das 15er tausche.
  7. mab

    mab

    Registriert seit:
    25 Februar 2012
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Bayerisch Schwaben
    Moped:
    F800GS 2010, Wilbers-Fahrwerk, Heidenau K60Scout
    Farbe:
    weiß
    Laufleistung km:
    44T Km
    Hi Danibiker,
    bei einer solch langen Anfahrt ist das eine Überlegung wert, nur sollten die Ritzel nicht zu unterschiedliche Laufzeiten (Verschleiß) haben, sonst läuft die Kette unrund.

    Da die Höchstgeschwindigkeit in F, SP, P auf der AB max 130 Km/h ist, geht das aber mit einem 15er auch.

    Ich würde eine solche Anfahrt aber lieber mit einem Hänger oder Sprinter (da bekommt man gut bis 3 Motos rein) machen.

    Wenn du zur Anfahrt/Rückfahrt viel Zeit hast, ca. 1Wo., dann kann das über Landstraßen auch recht reizvoll sein.

    Aber stur AB >2000km ist nicht wirklich erfreulich und kostet je Moto auch noch AB-Gebühren. Von eckigen Reifen mal abgesehen.

    Wenn ihr z.B. zu dritt seit, ist das von der Kostenseite (Sprit AB Moto x3, Reifenverschleiß etc. x3, AB-Gebühr x3 usw.) zu überlegen.

    MlG

    MAB