Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Service Card von BMW

Dieses Thema im Forum 'Benzingespräche' wurde von Ex-User 1 gestartet, 8 Dezember 2008.

  1. Der Bär

    Der Bär

    Registriert seit:
    6 Oktober 2008
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Horb
    Service Card und TourAssist unterscheiden sich doch nicht unerheblich. Insbesondere in der Geltungsdauer gibt es einen entscheidenen Unterschied. thumbdown.gif Zumindest für Erstbesitzer, wobei der Fahrer uninteressant ist.

    Hier eine Aufstellung der Unterschiede, so weit ich sie feststellen konnte:

    Service Card:

    * zeitlich unbegrenzt während des Erstbesitzes
    * rund um die Uhr verfügbar
    * Taxi bis 52,- EUR
    * Hotel ab 50 km

    Tour Assist:

    * 2 Jahre pauschal
    * von 07:00 - 22:00 Uhr
    * Taxi bis 65,- EUR
    * Hotel ab 100 km
    * Heimreise bis 500,- EUR
    * Fahrzeugrückholung

    Die anderen Konditionen scheinen identisch zu sein.

    Beim Tour Assist ist also nicht alles pauschal schlechter, aber... :twisted:
  2. Waldbauer

    Waldbauer

    Registriert seit:
    24 Juni 2009
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Teising
    Gestern wurden in einer Fernsehsendung (Ntv Motor) die Leistungen der Notrufsysteme von BMW und Mercedes auf die Probe gestellt . Es ging um Autos , nicht um Motorräder , aber das dürfte keine Rolle spielen . Es wurde bei je einem Auto der betreffenden Hersteller eine Sicherung zerstört , die Motoren sprangen nicht mehr an .
    Bemängelt wurde jeweils die zu lange Wartezeit bis jemand kam . Das finde ich nicht richtig , die entsprechenden Dienste stehen ja nicht an jeder Ecke auf dem Sprung . Der BMW - Dienst funktionierte gut ,der Mechaniker brauchte allerdings sehr lang bis er den Defekt entdeckte .
    Der Hilfsdienst von Mercedes versagte total , der Mechaniker hatte absolut keine Ahnung und versuchte erst gar nicht , den Fehler zu finden und das Auto wieder fahrtüchtig zu machen . Seine einzige Idee war , das Auto in die nächste Werkstatt schleppen zu lassen . Abschleppen wegen einer defekten Sicherung ! Armes Deutschland .
    Nach dem Verschwinden des Mercedes - Mechanikers wurde der ADAC gerufen . Der ADAC - Mechaniker fand den Fehler und machte das Auto wieder fahrtüchtig .

    Gruß aus Oberbayern
    Franz
  3. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:
    soviel ich weiß hat Mercedes aber auch nicht das zentrale Notrufsystem wie BMW; zumindest hat man in diesem Test den nächstliegenden Händler kontaktiert,

    Aber für BMW ist die Sache doch befriedigend ausgegangen, zwar mit Zeitverzögerung, aber dass kann man wohl verschmerzen. :cool:
  4. Archi_74

    Archi_74

    Registriert seit:
    22 Juli 2008
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leinburg bei Nürnberg
    Welche Sicherung ist zerstört worden bzw. was funzte danach nicht mehr???
  5. Waldbauer

    Waldbauer

    Registriert seit:
    24 Juni 2009
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Teising
    Es wurde eine intakte Sicherung durch eine defekte ersetzt , danach ließ sich der Motor nicht mehr starten . Welche Sicherung das war wurde nicht gesagt .
    Der Mercedes - Mechaniker tippte auf einen defekten Schlüssel und erzählte der Dame mit dem Pannenfahrzeug die Story von der grünen Sau . Er gab sich nicht die geringste Mühe nach der Ursache zu suchen und bestand darauf , dass das Fahrzeug abgeschleppt werden müsse .

    Gruß
    Franz
  6. Talut

    Talut

    Registriert seit:
    25 Juni 2009
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am SteinhuderMeer
    sorry da kommt mein elektroniker herz durch das ist der selbe schwaschsinn wie wenn die nen tv service rufen. derjeniger der ne durchgebrannte sicherung ersetzt ohne in einer werkstatt mit messmitteln schaltplänen und zeit den grund sucht warum die sicherung geschmolzen ist handelt etwas sehr kurzsichtig. sicherungen schmelzen ja nicht ohne grund sondern weil da zuviel stromfließt und folgeschäden auftreten können.
    wenn man das privat macht schön und gut aber als servive leister der dafür bezahlt wird der sollte da schon mal nen blick riskieren.
    z.b. eine 5 amp (träge) sicherung die man mit 10 amp belastet löst nach circa 60 minuten aus.

    ich vertrau dem HUK schutzbrief leistungen vergleichbar mit adac plus und das für 8 euro im jahr. ja habs schon getestet allerdings mit meiner dose. anstandtlos nen leihwagen bekommen sonntags nachts und durfte ihn bis freitag behalten weil ich erst da die strecke wieder langkam da wurde sich nicht angestellt nur weil mein wagen montag abend wieder fitt war.
    inklusive rückruf wir haben den abschlepper bestellt er wird sie gleeich anrufen wenn noch was ist rufen sie bitte noch durch.
  7. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:
    HUK-Schutzbrief? Wir haben jetzt in den Pyrenäen jemanden kennengelernt, der dir dazu andere Dinge erzählen kann. Eine der dortigen Gäste hatte mit ihrer Honda einen Crash. Sie fuhr auf das Mopped ihres Mannes und schob dies noch in ein vorfahrendes. Ihr selber ist zum Glück nicht viel passiert, aber die Honda war sehr doll beschädigt. Das Motorrad wurde mit Hilfe unseres Hotelwirtes eingeschleppt und dann kam die Frage: was nun? Ist doch ganz einfach ADAC anrufen, Mopped abholen. Nee, die hatten den Schutzbrief der HUK. Also dort angerufen. Im Endeffekt war es so, dass ein anderer Gast aus Deutschland die Honda mitgenommen hat. Denn bei der HUK bekam sie folgende Auskunft: Besteht die Möglichkeit der Reparatur? Wie hoch ist der Schaden? Falls das Motorrad nach Deutschland transportiert wird (was problemlos machbbar ist) und sich in der Werkstatt herausstellt, dass sie einen Totalschaden hat und nicht mehr repariert wird, müssen sie uns die Transportkosten ersetzen. Zur Klärung des Schadens sollte dann ein Gutachter in Frankreich rauskommen. Falls der dann den Totalschaden ermittelt, sollte sie das Motorrad direkt dort verschrotten. Sache ist aber, dass der Ehemann dasselbe Mopped fährt und sie im Falle des Totalschadens natürlich alle brauchbaren Teile abbauen würden. Aber egal. Was ist das für ein Schutz? Die Frage nach der Schadenshöhe stellt der ADAC erst gar nicht. DAs Fahrzeug wird nach Hause gebracht und fertig.
    Wie gesagt, es war jemand da, der noch Platz auf dem Anhänger hatte und somit wurde alles gut. Der ADAC bekommt nun wohl 2 neue Mitglieder.