Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Stiefelfrage

Dieses Thema im Forum 'Motorradbekleidung und Helme' wurde von cowboy gestartet, 31 Oktober 2011.

  1. cowboy

    cowboy

    Registriert seit:
    8 August 2011
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schwabmünchen
    Hallo zusammen,

    ich hätte da mal wieder eine Frage: Was für Stiefel fahrt Ihr eigentlich?

    Ich hab mit VANUCCI VTB1 angefangen. Die passen hervorragend, aber man rutscht ständig aus. Im Dreck voll unbrauchbar.

    Also hab ich mir einen "Endurostiefel" besorgt; einen Pharao Enduro Stiefel. Bei der ersten Fahrt konnte ich gar nicht mehr schalten oder bremsen. Aber nach ein paar Tagen war der Stiefel echt OK und hatte den Vorteil, dass man gut duch den Dreck kann und da die Sohle dicker ist steh ich besser da mit meinen 1,76.

    So ganz überzeugt bin ich aber noch nicht. Deshalb die Frage an Euch was Ihr so an geländetauglichen Stiefeln tragt. Crossstiefel brauch ich aber net, denn viel Gelände fahr ich nicht und die Stiefel sollten tourentauglich sein ...

    Danke
    Gruß Ralph
  2. Zetti

    Zetti

    Registriert seit:
    8 März 2009
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
  3. bmwroadster

    bmwroadster

    Registriert seit:
    8 September 2010
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Schwechat, NÖ
    Moped:
    F 800 GS
    Farbe:
    alpinweiß
    Ich trag den Stiefel BMW Santiago und bin sehr zufrieden damit.

    Absolut wasserdicht und dank GoreTex auch atmungsaktiv
    Auch für einen Fußmarsch zwischendurch bestens geeignet.
    Wie er sich im richtig schlammigen Gelände macht, kann ich dir nicht sagen, da ich doch hauptsächlich auf befestigten Wegen mit leichten Schotterpisten unterwegs bin.
  4. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:
    Ich kann nach wie vor nur Gutes von den einfachen Polo-Touren-Lederstiefeln berichten, die haben ausreichenden Schutz an Schienbein, Knöchel und Ferse, sind bequem und kosten nicht die Welt. Meine sind jetzt 5 Jahre im Einsatz, werden regelmäßig gefettet und sitzen noch TipTop. Bei Regenfahrten fängt die Membran erst nach 4 Stunden an aufzugeben.

    http://www.polo-motorrad.de/de/enduro-t ... iefel.html
  5. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:
    Daytona Roadstar GTX. Bequem und dicht.
  6. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:
    Den Kaiman 802 von Bergmann.
    Ohne Membran und absolut wasserdicht.
  7. elmo800

    elmo800

    Registriert seit:
    28 November 2010
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Hallo,
    wie Benno trage ich Daytona Roadstar, schon die 2. Generation von Daytona und bisher sehr zufrieden.
    Gruß elmo800