Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

TomTom Rider 400

Dieses Thema im Forum 'Navigation und GPS' wurde von SgtStroke gestartet, 3 April 2015.

  1. tuxbrother

    tuxbrother

    Registriert seit:
    1 September 2010
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    Karlsruhe
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    Crystal Lime Metallic
    Laufleistung km:
    179.233
    Leider nein ... wäre bei TomTom das erste Mal ... genauso wie es nun ja auch die erste Serie ist, die eine zusätzliche SD-Karte ermöglicht, oder gar GPX-Dateien einlesen kann.

    Auf diese Features hab ich bei TomTom in der Rider-Serie schon sehr lange gewartet.
    Es fehlt jetzt eigentlich nur noch die Sache mit den alternativen Karten und es wäre endlich eine ebenbürtige Alternative zu den Garmins.
  2. bigg0r

    bigg0r

    Registriert seit:
    4 August 2013
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    14
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    weiss
    Das 390 kann nichtmal dem alten TomTom das Wasser reichen.
    Leider.

    Das einzige Motorrad auf das momentan nen Garmin kommen würde, ist die 12er LC. Aber nur wegen der Fernsteuerung vom Lenkrad aus.
  3. M&N_on_Tour

    M&N_on_Tour

    Registriert seit:
    12 Oktober 2009
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Recklinghausen
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    Triple Black mit güldenen Standrohren
    Laufleistung km:
    18000
    Hallo,
    versprech dir von der Kombination nicht viel.
    Es werden nur sehr wenige Funktionen unterstützt
  4. tuxbrother

    tuxbrother

    Registriert seit:
    1 September 2010
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    Karlsruhe
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    Crystal Lime Metallic
    Laufleistung km:
    179.233
    Wenn dem so wäre, hätte ich wohl schon lange ein TomTom ... aber noch nicht mal als Motorradkurier hatte TomTom den Anforderungen entsprochen.
  5. hajo62

    hajo62 Guest

    Registriert seit:
    Was kann es denn Deiner Meinung nach weniger, als das TomTom Rider?
    Habe derzeit das Rider und bin doch ein wenig genervt, dass man Touren nicht wirklich planen kann, da Tyre andere Karten verwendet, als nachher as TomTom. Im Ergebnis hat man dann auf dem Rechner eine schöne Strecke und das TomTom navigiert später trotz zahlreicher Routenpunkte ein wenig anders. Unterwegs fällt einem dass wenn überhaupt, meist nur daran auf, dass man an 'nem Routenpunkt auf einmal wenden soll. Vergleicht man aber nachher mal Track mit der ursprünglichen Planung, sieht man die teil erheblichen Unterschiede.
  6. bigg0r

    bigg0r

    Registriert seit:
    4 August 2013
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    14
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    weiss
    Wenn du denn wirklich am PC zu 100% genau planen willst, mag das 390 besser sein. Wobei mir BaseCamp deutlich zu kompliziert ist um mich damit beschäftigen zu wollen.

    Wenn du dir die Route nur grob zurecht legst und mit Städten als Wegpunkten navigierst baut das TomTom schönere Strecken. Das 390 kann ja auch "kurvenreiche Route"..
    Kurvenreich heisst bei Garmin aber auch: Runter von der B500 um dann durch ein paar Kreisverkehre in den Städten zu fahren.
    Solange man sich nicht auskennt merkt man das vermutlich nicht. Es nervt aber auf Dauer ziemlich. Das ist auch der Hauptgrund, warum ich das Teil jetzt nach einem Jahr wieder verkaufe und zurück zu TomTom gehe.

    Wenn dir die genauigkeit von einem Motoplaner Export bei der Routenplanung hilft, macht das TomTom mindestens genauso gut wie das Garmin, wenn nicht sogar teilweise unkomplizierter.

    @tuxbrother welches TomTom hattest du denn getestet? Motorradkourier ist ja inzwischen schon eine Weile her.
    Last edited: 6 April 2015
  7. tuxbrother

    tuxbrother

    Registriert seit:
    1 September 2010
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    Karlsruhe
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    Crystal Lime Metallic
    Laufleistung km:
    179.233
    Nun, zum praktischen selber Testen ist es bei mir eigentlich so nie wirklich gekommen, da ja schon für mich relevante Gundfunktionen, die jetzt erst dazu gekommen sind, gefehlt haben.
    (Das letzte mal, dass ich zumindest eines von 'nem Bekannten zum Vergleich bei einer Tour dabei hatte, ist aber auch schon gut fünf Jahre her - dürfte also eines der ersten Riders gewesen sein.)

    Auch war in den letzten Jahren der Preis für einen vergleichbaren Zubehör-Umfang zur Lieferausstattung von Garmin unterm Strich ebenfalls teurer.
    Erst jetzt (wenn ich mir das "Premium" von TomTom ansehe) ist ein vergleichbares Gerät zum (z.B.) 390er auf dem Markt.

    Selber liebäugel ich aber zur Zeit immer noch mit dem 590er ... sagen wir mal: bis vor drei Tagen ...