Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Warmlaufphase mit 1x Fehlzündung und aus

Dieses Thema im Forum 'Motor, Kupplung, Getriebe & Motoröl' wurde von Tom63 gestartet, 19 Februar 2017.

  1. Horst21

    Horst21

    Registriert seit:
    27 Mai 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Moped:
    BMW F650GS twin
    Farbe:
    orange
    Laufleistung km:
    17000
    Mir fällt dazu folgendes ein:

    "Hast du schonmal die Motor Steuerung resettet? Das wäre der erste Schritt.
    Mopped kalt, Zündung an/nicht starten!!!.
    Warten bis alle Kontrolleuchten ausgegangen sind, die ausgehen sollen. Nicht starten!!! Dann dreimal langsam Vollgas geben und den Gasgriff zurückschnellen lassen.
    Zündug aus und 'ne Minute warten (Bis alles geklicker aufgehört hat).
    Dann Zündug an und nach dem erlöschen der Kontrolleuchten ohne Gas starten.
    Damit sind falsche Adaptionswerte und Fehler aus dem Motorsteuerungsgerät. "

    Quelle: https://www.f650.de/forum/index.php?thread/94253-startprobleme-meiner-f650-
    gs/&postID=176396#post176396
  2. Tom63

    Tom63

    Registriert seit:
    6 Februar 2017
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Mönchengladbach
    Moped:
    F 800 GS, R1100R, Kymco Citicom300
    Farbe:
    Grau
    Laufleistung km:
    52000
    Hallo und Entschuldigung fürs warten. Also Adaptionswerte habe ich schon neu angelernt. Keine Fehler im Fehlerspeicher hinterlegt, letzte Woche neues Update bei BMW bekommen, zwar kein Rückruf offen, aber im Rahmen Produktverbesserung ohne Berechnung ???? ( will mich nicht beschweren ). Laut BMW auch keine Fehler hinterlegt, nichts ungewöhnliches auffindbar. Nach Update Drosselklappe neu angelernt. Motor läuft wie ausgewechselt, weichere Verbrennung, bessere Gasannahme und weniger Lastwechselreaktionen. Der Unterschied ist wie bei der Serienstreuung von ganz schlecht zu ganz gut :)
    Nur ...... Motor geht jetzt nicht mehr in der Warmlaufphase sondern kurz nach dem starten 1x aus, lässt sich aber in der Rollphase starten. Also... Problem verlagert.... ich bleibe am Ball und werde berichten : Gruss aus MG
  3. Tom63

    Tom63

    Registriert seit:
    6 Februar 2017
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Mönchengladbach
    Moped:
    F 800 GS, R1100R, Kymco Citicom300
    Farbe:
    Grau
    Laufleistung km:
    52000
    Hallo Forum. Das hier diskutierte Problem ist noch nicht gelöst. Ich arbeite nach wie vor in " kleinen" Schritten daran, sollte sich in irgendeiner Form eine Problemlösung ergeben, werde ich natürlich berichten. Gruss aus MG Tom
  4. Seekind

    Seekind

    Registriert seit:
    14 Dezember 2013
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    141
    Ort:
    Tübingen
    Moped:
    F800GS
    Farbe:
    Weiss
    Laufleistung km:
    38000
    Moin,
    ich habe nochmal den ganzen Thread gelesen und würde bei meiner Maschine nochmals wie folgt vorgehen:

    * Seitenständerschalter testen, bzw. komplett austauschen. Der hatte bei meiner Aprilia immer unberechenbar den Motor abgestellt. War fürchterlich unangenehm, weil unzuverlässig. Wir hatten vorher auch alle möglichen andere Kriterien im Forum diskutiert und am Ende war es nur so banal.
    * Du schriebst, der Ansaugstutzen wurde getauscht. Nochmal schauen, ob da wirklich alles richtig und dicht montiert wurde.
    * Tankentlüftung, nochmals schauen ob die wirklich frei ist.
    * Und dann kommt der doofe Part: Elektronik - Killschalter Wackelkontakt, Zündschloss (großer Schlüsselbund am Schlüssel?). Kabelbaum freilegen und alle Kabel auf Scheuerstellen kontrollieren.
    * Zu einem anderen Händler bringen, muss ja keine BMW Werkstatt sein. Ich hab hier gute Schrauber, die Markenunabhängig
    * Wenn der Händler dran war und das gute Stück immer noch Probleme bereitet, würde ich mich - auch wenn es irre schwerfällt - vom Moped trennen und nach einer neuen schauen. Ich hätte (hatte) immer ein schei** Gefühl, wenn ich unberechenbar an
    Motorleistung verliere. In einer Überhohlsituation, Kurve, etc... Nur würde ich dem Käufer gegenüber auch unbedingt ehrlich das Problem schildern. Hatte mal einen Roller mit ähnlichen Eigenschaften ehrlich verkauft. Der Käufter hats hinbekommen und beide hatten ein gutes Gefühl. Verlust 200,-€, aber ruhig Schlafen können.

    Hoffe sehr für Dich, dass es bald geklärt ist und die GS wieder zuverlässig läuft.

    Schönen Sonntag
    Tim
  5. Rotax

    Rotax

    Registriert seit:
    5 August 2014
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    37
    Moped:
    F 800 GS
    Farbe:
    lavaorange
    Laufleistung km:
    51000
    vorher ging der Motor aus und das Hinterrad blockierte -> Motor geht bei eingelegtem Gang aus
    "lässt sich aber in der Rollphase starten" -> geht der Motor jetzt nur noch im LL aus?
  6. Tom63

    Tom63

    Registriert seit:
    6 Februar 2017
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Mönchengladbach
    Moped:
    F 800 GS, R1100R, Kymco Citicom300
    Farbe:
    Grau
    Laufleistung km:
    52000
    Hallo und Danke für`s Interesse. @ Tim , die Arbeiten welche im Vorfeld schon gemacht wurden, habe ich soweit mal überprüft, sieht alles passend aus. Schalter Seitenständer hatte ich auch schon gehört und mal geprüft ( nicht getauscht ), aber dann würde es öfters und nicht nur in der Warmlaufphase ( 3. Balken Kühlwasserdiagramm ) geschehen, ich denke er würde dann auch öfters im " Gelände " anschlagen....
    Bezügl. Werkstätten war ich bei BMW in GV ( war ok ), dann beim Schrauber meines Vertrauens und beim Daniel in Wassenberg ( ist weithin positiv bekannt ). Das Problem ist ja produzierbar, aber leider kein Fehler hinterlegt ( Daniel meinte auch Software oder mal Steuergerät tauschen ), heisst also: Werkstatt und so oft Baugruppen tauschen, bis es weg ist :( Um ehrlich zu sein, ist es mir das Geld dazu nicht wert, vielleicht hat ja mal jemand das gleiche Problem oder ich bleibe irgendwann damit mal liegen und man kann es dann lokalisieren. Kabelbaum durchforsten und Scheuerstellen suchen überfordert dann doch etwas meine Schrauberkenntnisse. Momentan fahr ich jetzt wieder und weiss ziemlich genau wann sie ausgeht. Wie gesagt, 3. Balken, entweder Kupplung ziehen oder vom Gas gehen, dann fällt DZM auf 0 und ich weiss.... Moped aus, momentan hilft, rollen ohne Gang, Zündung an / aus und starten, dann hab ich bis zum Abend Ruhe :)
    Verkauf steht absehbar an, bin jetzt bei 54.000, aber noch nicht aktiv mit dem Gedanken zu Gange :)
    in 2019 stehen die äußeren Hebriden an, bis dahin wird sie ausgetauscht ;) ( kommt ja auch bald die Lima dran ). Bin im April auch wieder beim GET, vielleicht findet sich da auch ein Leidensgenosse. Gruss und Dank aus MG
  7. Rotax

    Rotax

    Registriert seit:
    5 August 2014
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    37
    Moped:
    F 800 GS
    Farbe:
    lavaorange
    Laufleistung km:
    51000
    1. du startest das Motorrad ohne den Gasgriff zu betätigen?
    2. fällt der DZM auf 0 und dann geht der Motor oder ist die Anzeige korrekt
    3. Leerlaufsteller + Zuleitung schon mal kontrolliert?