Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

WICHTIGE ÄNDERUNG StVZO ab 2018 für Motorräder

Dieses Thema im Forum 'Reifen, Felgen und Räder' wurde von catfish gestartet, 23 Dezember 2017.

  1. catfish

    catfish

    Registriert seit:
    18 April 2014
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Karl-Marx-Stadt,jetzt Chemnitz
    Moped:
    KTM 1090 ADV R/IWL Troll 1
    Farbe:
    Hokkaido/schwarzweiss
    Laufleistung km:
    viel
    https://www.mopedreifen.de/News/WICHTIGE-ÄNDERUNG-StVZO-ab-2018-für-Motorräder.html?id=24

    Das betrifft ALLE Motorradfahrer in Deutschland die mit Enduro/M&S - Reifen mit einem niedrigeren Geschwindigkeitsindex unterwegs sind,insbesondere natürlich die Fahrer von Großenduros.
    Eine absolute Frechheit wie ich finde und irgendwie hat man die ganze Sache an uns vorbeigeschmuggelt.

    Keine Ahnung ob hier die Reifenhersteller nur gepennt haben,oder einfach von der Regierung vor vollendete Tatsachen gestellt wurden.
  2. GSchwind

    GSchwind

    Registriert seit:
    23 März 2014
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    35
    Moped:
    F 800GS
    Farbe:
    blau
    Hallo,

    wenn ich mir DAS so anschaue, dann kann man auch eine Halbstolle bis 240 fahren, das sollte Heidenau auch hinkriegen...
    Die Stollenreifen gehen teilweise nur bis 160 km/h... Der Mitas geht schon bis 190...
    Warum kann man diese Reifen nicht schneller machen? Oder was müsste man ändern, damit sie höhere Geschwindigkeiten aushalten?

    Gruß
    GSchwind
  3. Eckart

    Eckart

    Registriert seit:
    1 Juni 2011
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Berlin
    Moped:
    F800GS
    Laufleistung km:
    100000
    Weniger Negativprofil, die Zwischenräume zwischen den Stollen kleiner, die Stollen durch Stege verbinden ...
    Im Ernst: Ein Reifenhersteller wird das wissen und seine Reifen nicht ohne Not langsamer machen.

    Der für die F800GS beliebte Heidenau K60 Scout geht bis 190 und weil das eben unter der Höchstgeschwindigkeit des Motorrads ist, auch wenn es nur wenig ist, betrifft das diesen Reifen bzw. alle wie mich, die den drauf haben, auch.

    In Motorradzeitschriften, die ich über Weihnachten gelesen habe, wird die Lage etwas differenzierter dargestellt: Die eine meint, das sei eine nationale Vorschrift, die entsprechende EU-Vorschrift lasse dies aber weiterhin zu woraus folge, dass Motorräder mit EU-Zulassung von der Neuregelung nicht betroffen seien, sondern nur alte mit nationaler Zulassung, also nur relativ wenige.

    Eine andere meint, die Sache sei doch noch nicht so klar, meint aber, dass nationale Vorschriften in Einklang mit den EU-Vorschriften zu stehen hätten.

    Die Sache ist also alles andere als geklärt und das letzte Wort in dieser Sache wird wohl noch nicht gesprochen worden sein.

    Eckart
  4. catfish

    catfish

    Registriert seit:
    18 April 2014
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Karl-Marx-Stadt,jetzt Chemnitz
    Moped:
    KTM 1090 ADV R/IWL Troll 1
    Farbe:
    Hokkaido/schwarzweiss
    Laufleistung km:
    viel
    natürlich muss nationales Recht mit EU Recht übereinstimmen,aber in Italien vor 3 Jahren haben sie auch nationales Recht höher gestellt.
    o.k. nach einiger Rumeierei wurden dann Motorräder davon ausgenommen,für Autos gilt das aber weiterhin.
    Bin gespannt wie das weitergeht,vermutlich machen die Reifenhändler den Umsatz ihres Lebens und die Regale leer.