Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Wie sind die BMW Textilklamotten so ???

Dieses Thema im Forum 'Motorradbekleidung und Helme' wurde von Rallypixel gestartet, 24 März 2013.

  1. Meister

    Meister

    Registriert seit:
    14 Juli 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wartburgkreis
    Also ich habe den BMW GS Dry. Und diesen kann ich nur empfehlen. Am anfang hatte ich auch mit dem ralley geliebäugelt. Aber nach internsiver beschäftigung und beratung-bin ich bei dem jetzigen stehehen geblieben. Der ralley ist auch schon echt klasse, aber, man sollte halt bedenken, das der eigentliche regenschutz zusätzlich und nachträglich angezgen werden muß. Das heißt, es gibt demnach zwei möglichkeiten: die wasserfeste innenjacke und hose gleich an oberjacke und hose befestigen (reisverschluss); oder man packt innenjacke und innen hose irgendwo mit in eine tasche /koffer. Bei der letzten variante ist aber der nachteil-wenn es doch mal regnen sollte *deutschland ==)wetterlagen im moment*, muß man anhalten, jacke und hose ausziehen, und die wasserfeste innenjacke und hose anziehen-dann oberjacke und hose wieder anziehen; Und wenn der sommerregen vorrüber ist, ist und bleibt erstmal die oberjacke nass-da keine wasserfestigkeit. Wenn man schon "so" viel geld in ordetliche klamotten investiert, dann kauft man ja nur einmal. Bei der GS Dry hat man der "sackgang" nicht. Wenn das wetter doch mal umschalgen sollte, fährt man einfach weiter. Und da kann es auch schon lange regnen. Wenn man natürlich mehr in südlichen europa und in afrika reisen will, ist der ralley die bessere variante. Der GS dry ist sicherlich ein kleines bißchen dicker wie der ralley, aber irgendwo gibt es immer nachteile und kompromisse, die man hat. Am ende muß jeder selber entscheiden, welche klamotten er nimmt und vor und nachteile abwägt. Ich kenne bekannte, die die "ralley variante" nicht wieder kaufen würden, wegen dem nachteil der regenfestigkeit der normalen jacke und dem minimal erhötem aufwand mit der innenjacke.
  2. candy

    candy

    Registriert seit:
    29 Dezember 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    2
    Moped:
    2 x F 650 GS, R 850 R
    Farbe:
    F: Biarritzblau, Lavaorange. R: Schwarz-Silber
    Tach,
    die bemängelte Regenfestigkeit des Rally 3 unterschreibe ich so nicht. Ohne Innenlage ist der Anzug auch regenfest. Insbesondere dann, wenn man sich mal im Winter die Mühe macht, den Anzug zu pflegen, also Wäsche und anschliessende Imprägnierung nach Herstellervorgabe. Bin nun schon einige Zeit ohne "Innenhaut" unterwegs, auch bei miesem Wetter, keinerlei Probleme.