Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind dann verlassen Sie sofort diese Seite.

Zusatzscheinwerfer

Dieses Thema im Forum 'Zubehör' wurde von Gast gestartet, 15 Oktober 2008.

  1. Zetti

    Zetti

    Registriert seit:
    8 März 2009
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi Leute,

    wer von Euch weiß wie ich die Nebelscheinwerfer richtig einstelle, ohne die anderen Verkehrsteilnehmer unnötig zu blenden??

    Gibt es da irgendeine Formel?
  2. muhjunior

    muhjunior

    Registriert seit:
    18 Dezember 2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    So wie jeden normalen Scheinwerfer auch, da sollte kein Unterschied sein. Tiefer geht natürlich immer, nur höher keinesfalls.

    Edit: Schön, dass es zumindest einen gibt der über sowas nachdenkt ay.gif Die meisten, die solche Zusatzscheinwerfer draufhaben blenden doch grob.. Jedenfalls meine Erfahrung..
  3. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:
    Also bei meinen war eine Zeichnung mit winkeln und Maßen zum einstellen dabei. Muss aber zugeben dass ich sie bisher nur nach Gefühl eingestellt habe.

    Gruß, Sebastian
  4. sPrmaRv

    sPrmaRv

    Registriert seit:
    6 November 2010
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Berlin/Spandau
    Ich hab mir die Microflooter von Wunderlich inst.
    Und ich muss sagen die Teile scheinen den Dosen respekt einzujagen.

    Jedesmal wenn ich hinter so einem Fahre ohne die Lichter an, tingeln die so vor sich hin...schalt ich die ein ...setzen die sofort den Blinker Rechts und machen platz :)

    [​IMG][/img]
  5. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:
    Habe mir gerade unter den Hauptscheinwerfern ein Philips Tagfahrlicht installiert. Die 5 LEDs leisten 6,8 Watt und werden per Relais über das Standlicht geschaltet.

    Was anderes:
    Bei der Installation ist mir aufgefallen, dass die automatische Abschaltung des Bordnetzes (60Sek. nach Zündung?) bei mir manchmal spinnt. Erstaunlicherweise ist auf der Steckdose selbst nach Stunden noch Strom. Einziger Verbraucher war ein unbelastetes USB-Netzteil. Kennt dieses Symptom zufällig jemand?

    Anhänge:

  6. HoPe_LE

    HoPe_LE

    Registriert seit:
    16 Juni 2009
    Beiträge:
    4.617
    Zustimmungen:
    68
    Ort:
    Leipzig
    Jupp, kenne ich. Wenn das USB-Labekabel - also 12V auf 5V - unbelastet dran hängt, dann spinnt dann und wann die autom. Abschaltung.

    und das war auch u. a. auch der Grund für mein Mod die Geräte über das Zündschloss zu schalten.

    Es muss mit dem Strom zusammenhängen. Ein Schaltregler 12 auf 5V hat sogut wie keine Leerlaufstromaufnahme (unter 10mA) und das wird die Bordelektronik nicht richtig verarbeiten.
  7. Gast

    Gast Guest

    Registriert seit:
    Danke für die Info, das ist natürlich ärgerlich, keine kaputte Software bei uns also, sondern ein Konstruktionsfehler. Hatte mir vor kurzem eine zweite 12V Dose unter den Sattel gelegt, extra fürs dauerhafte Navi-Netzteil. Das ist so natürlich Quatsch.